Header Header Header Header

So, 23.12.2018 - 10:00 Uhr

ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT

Mo, 24.12.2018 - 16:00 Uhr

ÜBERRASCHUNG: BESUCH AUS DEM HIMMEL ...

Mo, 24.12.2018 - 21:00 Uhr

"Treffen der Generationen" an ...

So, 20.01.2019 - 19:30 Uhr

Musicals in Concert



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen Oktober 2018

Pressemitteilung Stadt Bergen 29.10.2018

Bilderbuchkino im November

Die Stadtbücherei Bergen veranstaltet am Freitag, den 2. November 2018 um 16:00 Uhr ein Bilderbuchkino für alle Kinder ab vier Jahren. Präsentiert werden die Buchtitel "Die wilden Strolche", "Herr Hase und Frau Bär - Die lustige Schlittenfahrt" und "Die Froschkönigin".

Die Wilden Strolche
Die Wilden Strolche

Die Veranstaltung ist ohne Voranmeldung und kostenfrei. Anmeldungen für das Bilderbuchkino am Vormittag für Kindergartengruppen und Grundschulklassen werden gern entgegengenommen.

Pressemitteilung Stadt Bergen 25.10.2018

„Hier sind wir zu Hause“ - Bergen-Film aus Eigeninitiative

Schon immer habe sie sich über die Reaktionen anderer gewundert, als sie erzählte, dass sie in Bergen lebe. „Meine Kollegen von außerhalb fragten mich, wie ich denn nur in Bergen wohnen könne“, sagt Nadine Friedrichs. Es habe sie stets gewundert, warum Bergen teils so ein schlechtes Image habe. „Bergen ist besser als sein Ruf. Und das sehen die meisten Bewohner, die ich kenne und eben auch die vielen Neubürger genauso“, sagt Friedrichs.

Nadine Friedrichs überreicht der Stadt Bergen den neuen Bergen-Film
Nadine Friedrichs überreicht der Stadt Bergen den neuen Bergen-Film

Seit Jahren beschäftige Friedrichs dieses Ungleichgewicht und so sei ihr die Idee für einen ganz besonderen Film über die Stadt Bergen gekommen, in dem Kinder aus ihrer Perspektive ihr Zuhause beschreiben und berichten, warum sie hier sehr gerne leben. Friedrichs selbst hat die Kinder interviewt und gemeinsam mit Martin Stratmann von VenueMedia Films und Jan Kramer von JK-Luftaufnahmen in Eigeninitiative diesen Film konzeptioniert und produziert.

 

Nun hat sie den Film der Stadt Bergen zur Verfügung gestellt und dem Bürgermeister Rainer Prokop einen USB-Stick überreicht. Prokop war total begeistert von dem Film, der ab sofort auf dem Video-Kanal youtube unter „Stadt Bergen - ‚Hier sind wir zu Hause‘ zu sehen ist: „Der Film ist eine hervorragende Idee“, so Prokop, „besonders anzuerkennen ist, dass er ehrenamtlich und zugleich mit so hoher Professionalität entstanden ist. Besonders freue ich mich, dass Kinder und Jugendliche frisch und lebendig ein positives Bild von Bergen beschreiben.“

Prokop und Friedrichs bedanken sich bei allen Beteiligten, die bei der Entstehung des Films beteiligt und geholfen haben.

 

Foto: Katharina Hoopmann

Pressemitteilung Stadt Bergen 25.10.2018

Demokratiekonferenz als Markt der Möglichkeiten

Während der Demokratiekonferenz, die als Markt der Möglichkeiten auf Einladung des Begleitausschusses Bergen, des Jugendforums Bergen, der Stadt Bergen und der Gedenkstätte Bergen-Belsen kürzlich stattgefunden hat, wurde von Frank Juchert von der Stadtverwaltung Bergen das kommende Jahr 2019 als Jahr der Kinderrechte in Bergen ausgerufen.

Teilnehmer der Demokratiekonferenz probieren den Teamnavigator aus
Teilnehmer der Demokratiekonferenz probieren den Teamnavigator aus

Damit sollen Themen der Nichtdiskriminierung, aber auch Kinderinteressen und -partizipation in den Fokus gerückt werden. „Im Programm geht es bei uns in Bergen darum, Demokratie und Partizipation zu fördern sowie Diskriminierung und Rechtsextremismus entgegenzuwirken“, so Juchert. Er lobte außerdem die zahlreichen Projekte der engagierten Vereine innerhalb des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, das in Bergen bereits seit August 2017 läuft. Es folgten ein Vortrag von Katrin Unger und Maximilian Vogel von der Gedenkstätte Bergen-Belsen über „Engagement ohne Gesellschaft - Gesellschaft ohne Engagement“ sowie die Vorstellung des Begleitausschusses durch Mareike Claus und des Jugendforums durch Emily Böker, Mascha Kerstan und Finja Bothe.

 

Auf dem Markt der Möglichkeiten stellten die Ezidische Gemeinde ihr Bibliotheks-Projekt vor, der Verein Unser Bergen zeigte die Ausstellung „Lebensbilder“, die Caritas präsentierte zusammen mit Katja Tank von der Hinrich-Wolff-Schule das Kinderstärkungsprojekt, an dem auch die Eugen-Naumann-Schule teilnimmt, die St. Lamberti-Jugend lud zum Mitmachen beim Team-Navigator ein und die AG Bergen-Belsen zeigten das „Bergen-sprich-mit-mir“-Mobil. Außerdem präsentierte die Jugendfreizeitstätte Bergwerk das Projekt „Demokratiebildung und Erlebnispädagogik“, wofür unter anderem ein mobiler Hochseilparcours angeschafft worden ist.

 

Gefördert wird das Projekt von der Partnerschaft für Demokratie Bergen. Diese ist im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  entstanden und wird von der Stadt Bergen und der Gedenkstätte Bergen Belsen umgesetzt und gelebt.

BMFSFJ DL mit Förderzusatz Logo

 

Foto: Tessa Bouwman

Grafik: Andreas Schickert

Pressemitteilung Stadt Bergen 23.10.2018

Mutige Geschichten gesucht

Wo Menschen zusammenleben, entstehen Geschichten. Das Zusammenleben bleibt nicht immer alles gleich. Mit der Zeit verändern sich die Menschen und damit eine Gemeinschaft. Diese Veränderungen fanden und finden auch bei uns in Bergen statt. Auch wir haben viele mutige Geschichten vor Ort, die damals einen Bruch mit der Gesellschaft oder der Familie dargestellt haben, heute jedoch eine Normalität sind. So haben sich auch bei uns Demokratie und Toleranz entwickelt. Nur wer seine Geschichten kennt, kann das heutige Zusammenleben schätzen und stets bedacht sein, ein gemeinschaftliches Leben zu fördern.

Demokratie leben! in Bergen
Demokratie leben! in Bergen

Im Rahmen des Projektes „Mutige Geschichten in Bergen“ möchte die Gemeinde der Eziden e.V. in allen 13 Ortschaften Bergens Menschen finden, die Geschichten aus ihren Ortsteilen erzählen können. Es können mutige Geschichten sein oder auch prägende Geschichten – eine Geschichte, die zum Ortsteil dazugehört und die es wert sind, andere in Bergen wissen zu lassen.

Wer selbst Geschichten kennt, oder (meint) jemanden zu kennen, der uns weiterhelfen kann, kann sich möglichst bis zum 30. November 2018 unter der E-Mail malaezidiyabergen@gmx.de oder telefonisch unter Tel.: 0 505 1 70 98 750 melden.

Gefördert wird das Projekt von der Partnerschaft für Demokratie Bergen. Diese ist im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  entstanden und wird von der Stadt Bergen und der Gedenkstätte Bergen Belsen umgesetzt und gelebt.

BMFSFJ DL mit Förderzusatz Logo

  Grafik: Andreas Schickert

Pressemitteilung Stadt Bergen 18.10.2018

Treffen der Kindertagespflegepersonen

Am Donnerstag, den 25. Oktober 2018 findet um 19:30 Uhr im Standesamt der Stadt Bergen, Deichend 3 das nächste Treffen für Kindertagespflegepersonen aus Bergen und Lohheide statt. Auch Interessierte sind herzlich eingeladen, an dem Treffen teilzunehmen. Hier kann man sich auch über die Ausbildungsmöglichkeiten zur Kindertagespflegeperson erkundigen.

Familienbüro Bergen
Familienbüro Bergen

Beispielsweise bieten die Jugendämter vom Landkreis und der Stadt Celle jährlich und zusammen mit einem Kooperationspartner -aktuell ist dies die Familienbildungsstätte (FABI) – in regelmäßigen Abständen Qualifizierungskurse für angehende Kindertagespflegepersonen an. Die Maßnahme erstreckt sich über 300 Unterrichtseinheiten. Themen sind u.a. die rechtlichen und finanziellen Grundlagen der Kindertagespflege, Aufgaben und Alltag der Tagesmutter / des Tagesvaters oder der Erstkontakt mit den Eltern. Darüber hinaus wird ein Praktikum in einer Kindertagesstätte Ihrer Wahl erwartet. Alternativ kann dies auch in einer Kindertagespflegestelle absolviert werden. Zur Information auch über künftige Qualifizierungsangebote wenden Sie sich bitte an Frau Simone Kusior beim Familienbüro vom Landkreis Celle, Tel. 05141-91635 oder per Mail an: Simone.Kusior@lkcelle.de.

Sind auch Sie daran interessiert, mehr über das Tätigkeitsfeld im Bereich der Kindertagespflege zu erfahren? Dann kommen Sie gerne zu unserem nächsten Treffen oder informieren Sie sich direkt bei den Mitarbeiterinnen im Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen. Mehr zu allen Angeboten, Sprechzeiten etc. finden Sie unter anderem auch auf der Homepage der Stadt Bergen unter www.bergen-online.de.

In der Stadt Bergen finden für unsere aktiven Kindertagespflegepersonen, aber auch für alle Interessierten, regelmäßig Austauschtreffen in Zusammenarbeit mit dem Familien- und Seniorenservicebüro (FSSB)  in Bergen statt.

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.10.2018

Lärmbelästigung am Sonntagvormittag

Die Stadtverwaltung Bergen weist daraufhin, dass es am Sonntag, den 21. Oktober 2018 am späten Vormittag in Bollersen (nordöstlicher Bereich) zu einer geringen Lärmbelästigung aufgrund eines Kanoniertreffens kommen kann. Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis.

Boom
Boom

 

 

 

 

 

 


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de