Header Header Header Header

So, 16.12.2018 - 10:00 Uhr

Gott will mit Ihnen FEIERN!

Mo, 24.12.2018 - 21:00 Uhr

"Treffen der Generationen" an ...

So, 20.01.2019 - 19:30 Uhr

Musicals in Concert

Mi, 30.01.2019 - 19:30 Uhr

Toni Di Napoli & Pietro Pato-TENÖRE4YOU ...



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen September 2018

Pressemitteilung Stadt Bergen 27.09.2018

Fritz Heins: Berufsabsolvent mit Bestnoten

Zu den besten Berufseinsteigern mit Top-Abschlüssen darf sich nun Fritz Heins aus Bergen zählen, der bei Iseken Architekten seine Ausbildung zum Bauzeichner absolvierte. In Gifhorn ehrte die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg kürzlich die besten Auszubildenden im Bezirk Lüneburg-Wolfsburg.

Fritz Heins ist Topabsolvent
Fritz Heins ist Topabsolvent

Von 3.838 Absolventen erhielten nur 106 Bestnoten, darunter Heins.

Frank Juchert von der Stadtverwaltung Bergen gratulierte dem Berufseinsteiger. Carsten Iseken, Inhaber von Iseken Architekten sagt: „Fritz Heins ist von 2015 bis 2018 bei uns im Büro gewesen und hat die Ausbildung als Bauzeichner absolviert. Jetzt hat er sich leider ins Studium verabschiedet.“

 

Foto: Julia-Helena Spreng

Pressemitteilung Stadt Bergen 27.09.2018

Eugen-Naumann-Schüler fahren Ernte ein

„Eure Ernte hier in Bergen ist einfach sensationell!“, sagt Ackercoach Jens Clausen von der GemüseAckerdemie Potsdam. Im Frühjahr haben Clausen und sein Team gemeinsam mit den Schülern der Eugen-Naumann-Schule Bergen, die inzwischen die Klasse 3b besuchen, und Lehrerin Jutta Heins einen Schulacker angelegt.

Sensationelle Ernte
Sensationelle Ernte

Kürzlich, in der ersten Acker-Stunde nach den Sommerferien, war Zwischenernte angesagt. Tomaten, Gurken, Möhren und Kürbisse, Bohnen, Mangold, Staudensellerie und vieles mehr wanderten dabei in Kisten, Körbe und Schubkarren. Dank des fleißigen Einsatzes von Schülern, der Lehrerin sowie einigen Eltern, die sich während der Sommerferien um den Acker kümmerten, hatte nicht einmal die große Hitzewelle Schaden angerichtet.

Das Erntegut wird später auf einem Gemüse-Stand in der Pausenhalle verkauft werden.

Das bundesweite Projekt GemüseAckerdemie möchte den Schülerinnen und Schülern damit nicht nur Wissen über Naturzusammenhänge, die Wertschätzung von Lebensmitteln und eine gesunde Ernährungsweise näher bringen und zeigt ihnen spielerisch erste Schritte in der Vermarktung auf.

Das dritte Treffen mit den Helfern der GemüseAckerdemie galt aber nicht nur der Zwischenernte. Clausen und seine Helfer hatten erneut Saatgut im Gepäck. Dennoch ist die Acker-Saison nicht vorbei. Radieschen, Kresse, Spinat, Chinakohl und Herbstrüben schaffen es auch jetzt noch vor dem Winter zu reifen. Darüber freuen sich die Schüler. Denn nun stehen ihnen weitere spannende Wochen auf ihrem Acker bevor.

 

Fotos: Simone Prokop

GemüseAckerdemie in der Eugen-Naumann-Schule
GemüseAckerdemie in der Eugen-Naumann-Schule

Pressemitteilung Stadt Bergen 27.09.2018

Demokratiekonferenz zum zweiten Mal in Bergen

Am 18.10.2018 findet um 18 Uhr die 2. Demokratiekonferenz in Bergen statt, zu der der Begleitausschuss Bergen, das Jugendforum Bergen, die Stadt Bergen und die Gedenkstätte Bergen-Belsen alle Bürgerinnen und Bürger ins Stadthaus Bergen, Lange Straße 1, einladen.

Demokratie leben! in Bergen
Demokratie leben! in Bergen

Das Programm „Demokratie leben!“, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, wird in Bergen seit August 2017 im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie zwischen der Gedenkstätte Bergen-Belsen und der Stadt Bergen umgesetzt. Im Programm konnten viele Initiativen von unterschiedlichen Vereinen und Menschen angeschoben werden, wie zum Beispiel der „Tag der Vereine“ unter dem Motto Verein(t) in Bergen, den das Jugendforum organisiert hat, die Caritas, die ein Kinderstärkungsprojekt mit Schülerinnen und Schülern der Eugen-Naumann und Hinrich-Wolff-Schule durchführt oder die Ezidische Gemeinde, die sich derzeit mit „Mutigen Geschichten“ aus den Ortseilen von Bergen auseinandersetzt.

Am 18.10.2018 stellen, neben einem kurzen Impulsvortrag zum Thema „Engagement ohne Gesellschaft – Gesellschaft ohne Engagement“ von Katrin Unger und Maximilian Vogel von der Gedenkstätte Bergen-Belsen,  Vereine und Engagierte ihre Projekte im Programm Demokratie leben! auf einem „Markt der Möglichkeiten“ vor. Der „Markt der Möglichkeiten“ bietet den Rahmen für Diskussionen und Austausch. Frank Juchert von der Stadt Bergen wird die Veranstaltung einleiten.

 

Grafik: Andreas Schickert

Pressemitteilung Stadt Bergen 26.09.2018

Lamberti als Hotspot der neuen Thementour

Die St. Lamberti Kirche ist nun offiziell Radwegekirche – ein entsprechendes Signet wurde kürzlich feierlich durch Pastorin Marion Römer, Referentin für „Kirche im Tourismus“ der ev.-luth. Landeskirche Hannover eingeweiht.

Axel Stahlmann und Marion Römer weihen die Radwegekirche ein
Axel Stahlmann und Marion Römer weihen die Radwegekirche ein

Pastor Axel Stahlmann rückte in einer Andacht das Rad in den Mittelpunkt seiner Betrachtung. Margret Rehwinkel erhielt für ihr Engagement zur Erlangung des Signets eine besondere Warnweste mit dem Logo der „Radwegekirche“.

Heike Thumann von der Tourist-Information der Stadt Bergen die etwa 50 Interessierten über die neue Radthementour „Malerische Heidehöfe und Orte der Erinnerung zwischen Moor und Saline“, die vor allem in enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis Celle erarbeitet wurde. Die 54 Kilometer lange Tour rund um Bergen führt durch malerische Heidedörfer, Wälder und Moorlandschaften. Jahrtausende alte Grabhügelfelder, Bauerngehöfte, Gutshäuser, Museen und die Gedenkstätte Bergen-Belsen gehören unter anderem auch zu der neuen Thementour. Piktogramme leiten die Fahrradfahrer durch die Strecke und laden teils auch zu kleinen Abstechern ein.

Anschließend erfolgte ein irischer Segensgruß durch Pastor Stahlmann und ca. 40 Radfahrer, darunter die Fahrradfreunde Bergen und weitere Interessierte, machten sich auf den Weg, einen Teil der neuen Thementour gemeinsam zu erradeln. Unterwegs haben die Radfahrerinnen und Radfahrer in Eversen eine Pause gemacht und stärkten sich mit Kaffee und Kuchen, um danach den Rückweg nach Bergen anzutreten.

Flyer zur neuen Radthementour sind in der Tourist-Info Bergen im Standesamt, Deichend 3, 29303 Bergen oder hier zum Download erhältlich. Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10-13 Uhr und Di und Do 15-17 Uhr. Tel.: 0 50 51 / 479-64.

Foto: Heinz Rehwinkel

Pressemitteilung Stadt Bergen 24.09.2018

Versteigerung von Fundsachen

Am Dienstag, den 09.10.2018 versteigert die Stadt Bergen Fundsachen. Die zu versteigernden Gegenstände können in der Zeit von 14.00 bis 14.30 Uhr besichtigt werden. Die Versteigerung beginnt um 14.30 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus der Stadt Bergen, Deichend 3 – 7.

Auktionshammer
Auktionshammer

Die sofortige Zuschlagserteilung erhält der Höchstbietende gegen Barzahlung. Zur Versteigerung kommen reparaturbedürftige Fahrräder sowie Handys, Schmuck und diverse Kleinartikel.

Eigentumsansprüche können nur noch bis zum Beginn der Versteigerung durch entsprechende Eigentumsnachweise geltend gemacht werden. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Claudia Sander, Zimmer 2, Bürgerkontakt, Tel. 05051/479-27.

Pressemitteilung Stadt Bergen 24.09.2018

Ü65-Parties im Stadtgebiet Bergen

Ein abwechlungsreiches Unterhaltungsprogramm, musikalische und kulturelle Showeinlagen, Livemusik, Tanz und Kuchen erwartet die Besucher der diesjährigen Ü65-Parties. Auf Einladung der Seniorenbetreuerin des Landkreises Celle, Frau Gisa Borchert-Schröder, finden die Seniorencafés mit Tanz für über 65-jährige Seniorinnen und Senioren auch im Stadtgebiet Bergen statt.

Ü6-Party
Ü6-Party

Für Senioren in der Ortschaft Bergen , Becklingen, Belsen, Bleckmar, Dohnsen, Hagen, Nindorf, Offen und Wardböhmen ist der Termin am Montag, den 29.Oktober 2018 von 15 bis 18 Uhr im Stadthaus Bergen. Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 25.Oktober 2018.

Für Altensalzkoth, Eversen, Diesten, Huxahl, Hassel und Sülze findet die Veranstaltung  im Gasthaus Niedersachsen am Mittwoch, den 17.Oktober von 15 bis 18 Uhr statt. Anmeldeschluss ist Montag, der 15.Oktober.

Anmeldungen nimmt die Stadt Bergen (Zulassungsstelle), Harburger Str. 12 entgegen, Tel.:  050 51 / 479 71.

Pressemitteilung Stadt Bergen 19.09.2018

Jens Brandes ist neuer König der Könige

Jens Brandes ist neuer König der Könige. Beim kürzlich von der Siedler- und Schützengemeinschaft Hasselhorst ausgerichteten Schießen um die Superkönigswürde konnte der König aus Bollersen sich durchsetzen. Als 1. Minister steht ihm Klaus Otte vom Schützenverein Hassel zur Seite, 2. Minister wurde Jörn-Heinrich Otte von der Schützengilde Sülze.

König der Könige 2018
König der Könige 2018

Den Gästepokal gewann Lothar Göhlke vom Schützenverein Eversen. Beim König-der-Könige-Vergleichsschießen werden jährlich unter allen Königen und Ministern aus dem gesamten Stadtgebiet Bergen sowie der Siedler- und Schützengemeinschaft Hasselhorst die besten Schützen ermittelt. Der Gästepokal wird unter den Vorjahresbesten und den teilnehmenden Vorstandsmitgliedern ermittelt.

Erstmalig ist das König-der-Könige-Schießen anlässlich der 800-Jahr-Feier der Stadt Bergen im Jahr 1992 ausgerichtet worden. Seit 1999 findet das Schießen jährlich statt.

 

Fotos von Matthias Wiesner

Gruppenbild König der Könige Schießen 2018
Gruppenbild König der Könige Schießen 2018

Pressemitteilung Stadt Bergen 19.09.2018

"Wir setzen den letzten Pflasterstein" - Bienenfleiß im Stadtumbau

Es gibt Zuzug nach Bergen, Bauland ist gefragt. Deshalb ist das Baugebiet Belsener Straße als naturnahes, kinder- und familienfreundliches Quartier mit 24 Bauplätzen ausgewiesen worden – ein ruhiges, sicheres Wohngebiet ohne Durchgangsverkehr. Das Baugebiet „Am Bienenzaun“ am Ortsausgang Bergen Richtung Winsen schafft ein besonders wichtiges Angebot innerhalb des Stadtumbaus von Bergen.

Baugebiet "Am Bienenzaun"
Baugebiet "Am Bienenzaun"

Mit Beendigung der Straßenbau- und der Pflasterarbeiten steht die Erschließung kurz vor dem Abschluss. Die Vorzüge des Baugebiets können auf Einladung des Bauherrn, der Stadtentwicklung Bergen GmbH, vor Ort erlebt werden. Am Donnerstag, den 27. September 2018 um 17:30 Uhr im Baugebiet „Am Bienenzaun“ (Belsener Straße Bergen) lädt die Gesellschaft ein, beim Setzen des letzten Pflastersteins dabei zu sein. Ebenfalls wird das Straßenschild zur Adressbildung „Am Bienenzaun“ sowie ein großes Infoschild zum Baugebiet enthüllt.

 

Nachbarn, Interessenten für die Baugrundstücke, Bauarbeiter sowie Vertreter aus dem Stadt- und Ortsrat Bergen werden ebenfalls dort sein. Gäste der Veranstaltung sind außerdem Philip Winkel, Bezirksförster im Forstamt Südostheide, Helmut Schönberger, Vorsitzender des Imkervereins Bergen sowie Heide-Imker Wilhelm Brammer, die etwas zur Standortgeschichte mit Bienenzäunen und Baumschulfeldern erzählen, aber auch, welche Sträucher, Obst- und Ziergehölze die fleißigen und wichtigen Insekten besonders mögen.

Zudem sprechen und informieren über Bienenfleiß sowie Fertiges, Werdendes und Geplantes in Bergens Stadtumbau:

 

Foto: Jan Kramer/JK-Luftaufnahmen

Pressemitteilung Stadt Bergen 18.09.2018

Stadt Bergen startet Marketingkampagne für den Wirtschaftsstandort

Vor kurzem hat die Stadt Bergen eine Broschüre zur regionalen Wirtschaftsförderung, Unterstützung sowie Steigerung des Bekanntheitsgrades der Unternehmen vor Ort herausgebracht. Nach dem Motto „Stärken stärken“ stellt die Stadt Bergen in dieser Broschüre neben dem Gewerbegebiet "Auf der Schanze" für neue Unternehmen auch etablierte Berger Firmen im Portrait vor.

Auf der Schanze 2
Auf der Schanze 2

Die Unternehmen be­schreiben aus Ihrer Sicht den Wirtschaftsstandort Bergen und stellen die vie­len Vorteile heraus, die Bergen zu bieten hat - mit viel Potential für die Zukunft. Bürgermeister Rainer Prokop merkt an „Wirtschaftsförderung ist für die Zukunft Bergens im Kontext der gesamten Stadtentwicklung ein ganz wichtiger Baustein. Wir beraten im Zuge unserer umfassenden Dienstleitung u. a. Existenzgründer, Neu-Investoren oder den örtlichen Familienunternehmen. Das Ziel ist es die Stadt Bergen noch stärker als Bindeglied zwischen zentralen Akteuren fungieren zu lassen und somit für ein aktives Miteinander innerhalb der Unternehmerschaft zu sorgen“. Thomas Rekowski, Regional und Konversionsmanager der Stadt sagt: „Gerade vor dem Hintergrund des Britenabzugs 2015 ist es meiner Auffassung nach von besonderer Bedeutung die Wirtschaft neben dem Tourismus und dem Militärstandort als dritte Säule weiter zu stärken! Dabei liegt neben der zukunftsgerichteten Vermarktung der verfügbaren Flächen in dem Gewerbegebiet „Auf der Schanze“ unser Fokus auf der Steigerung des Bekanntheitsgerades der einheimischen, vielschichtigen, mittelständisch geprägten Unternehmerschaft. Es ist erstaunlich, welche überregionalen Wertschöpfungsketten hier teilweise von den kleineren Betrieben ausgehen, die erst auf den zweiten Blick erkennbar sind. Vorgestellte Unternehmen wie KWS Lochow, Cornils, Th. Zink Fenster und Türen oder auch die Buhr Logistik GmbH besitzen mittlerweile über 100 Mitarbeiter und haben somit als Arbeitgeber eine überdurchschnittliche Verantwortung für die Region. Ansiedlungsinteressen werden gerne unter der Tel.: 0 50 51 / 479-11 entgegengenommen.

Die Broschüre ist kostenfrei im Rathaus erhältlich. Im Internet unter www.stadt-bergen.de  können sich Interessierte die Broschüre auch als pdf-Dokument herunterladen (Rubrik: Wirtschaft und Stadtplanung).

Pressemitteilung Stadt Bergen 18.09.2018

Nur noch wenige Plätze frei

In Kooperation mit dem Institut für Didaktik der Demokratie von der Leibniz Universität Hannover, der Gedenkstätte Bergen-Belsen und der Stadt Bergen wird vom 24. Oktober bis 26. Oktober 2018 eine Fortbildungsveranstaltung zum Konzept der Demokratiekoordinatorinnen und -koordinatoren angeboten. Ziel ist es, in Bergen und im Landkreis Celle Koordinierungsstellen für Demokratiebildung zu gründen.

Demokratie leben! in Bergen
Demokratie leben! in Bergen

Die Fortbildung unterteilt sich in drei Module. Im ersten Modul werden Theorie und Praxis in den Bereichen Soziales Engagement, Politische Beteiligung und Bürgerschaftsbildung thematisiert. Im zweiten Modul soll Demokratie und Politik erfahrbar gemacht werden. Hier werden Themen wie Kinderrechte sowie Demokratie in meinem Lebensumfeld wie zum Beispiel im Verein, in der Schule oder in der Familie diskutiert. Im dritten Modul soll eine Handlungsstrategie für die Bildung eines Netzwerks und für den Einsatz und von Demokratiekoordinatorinnen und -koordinatoren erarbeitet werden.

Das Netzwerk von Koordinatorinnen und Koordinatoren soll demokratische Strukturen und demokratisches Zusammenleben in verschiedenen Lebensfeldern, wie zum Beispiel  im Verein, am Arbeitsplatz, in der Schule und im Freundeskreis fördern. Es wird dabei unterstützt und begleitet vom Institut für Didaktik der Demokratie von der Leibniz Universität Hannover in enger Zusammenarbeit mit Philipp Legrand, dem Integrationsbeauftragten der Stadt Bergen und Dr. Leyla Ferman, der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie in Bergen.

Für die Fortbildung können Sie sich bei Philipp Legrand unter der Telefonnummer 05051/479-17 oder über E-Mail philipp.legrand@bergen-online.de anmelden.

 

Grafik: Andreas Schickert

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.09.2018

Blühender Schulhof

Dank einer großzügigen Pflanzenspende durch die Eltern ist ein leer stehender Pflanzenkübel zu neuem Leben erweckt und der Schulhof der Dahlhof-Schule in Sülze verschönert worden.

Pflanzaktion Dahlhof-Schule
Pflanzaktion Dahlhof-Schule

Während einer Pflanzaktion haben Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse dabei geholfen, den gespendeten Zierstrauch einzupflanzen.

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 12.09.2018

Verleihung Radwegekirche und Eröffnung der Thementour „Malerische Heidehöfe und Orte der Erinnerung zwischen Moor und Saline“

Am Mittwoch, 19. September 2018, findet die Eröffnung der neuen Radthementour „Malerische Heidehöfe und Orte der Erinnerung zwischen Moor und Saline“ statt.

Radwegekirche Signet
Radwegekirche Signet

Um 15 Uhr wird Pastorin Marion Römer, das Signet „Radwege Kirche“ für die St. Lamberti Kirche überreichen. Die Verleihung findet vor der St. Lamberti Kirche statt. Römer ist als Referentin für „Kirche im Tourismus“ für die Region Ost im Haus kirchlicher Dienste der ev.-luth. Landeskirche Hannover tätig.

Im Anschluss laden die Fahrradfreunde Bergen zusammen mit der Stadt Bergen zu einer Radtour auf der neuen Themenroute ein. Eine Einkehr ist vorgesehen. Die Teilnahme an der Radtour ist kostenlos und erfolgt auf eigene Gefahr. Wer möchte, kann die gesamte Tour (ca. 20 km) oder einen Teil davon mitfahren.

Nähere Auskünfte erteilt Heike Thumann von der Tourist-Information Bergen (Tel.: 05051-47964 oder heike.thumann@bergen-online.de).

Gäste zur Verleihung des Signets als auch zur Radtour sind herzlich willkommen!

Pressemitteilung Stadt Bergen 12.09.2018

Bunter Nachmittag für Groß und Klein

Am Samstag, den 1. September 2018, hat ein von der „Zukunftskonferenz Integration“ geplantes Fest als „Bunter Nachmittag“ zwischen 14 und 18 Uhr auf dem Gelände der St. Lamberti Gemeinde stattgefunden.

Bunter Nachmittag 2018
Bunter Nachmittag 2018

Gekommen sind Familien mit Kindern, junge und ältere Menschen, die Lust hatten eines oder mehrere der zahlreichen Angebote auszuprobieren. Beim Kinderschminken, Tellerbemalen, Turnen auf der Hüpfburg und vielen Teamspielen kamen die Besucher auf ihre Kosten. Ins Gespräch miteinander kamen viele bei Kaffee, Kuchen, Waffeln und selbstgemachten Cocktails. Umgesetzt wurde das „Bunte Fest“ von den Organisatoren Matthias Winkelmann, Bernd Mill, Anne Kube, Christian Brand, Sindy Kutter, Nadja Ohlhof, Silvia Nitsche und Philipp Legrand. Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfern, wie den Konfirmanden der St. Lamberti Gemeinde, den Schülerinnen und Schülern der Anne-Frank-Oberschule Bergen, den Mitarbeitenden der Jugendfreizeitstätte Bergwerk und den Ehrenamtlichen aus dem Bereich Integration begleiteten den Tag und eine der Attraktionen. „Es war ein rundum gelungenes Fest in meinen Augen. Ich bedanke mich bei allen Helferinnen und Helfern, die dazu beigetragen haben, dass sich unsere zahlreichen Gäste bei uns wohlgefühlt haben“, resümiert der Gastgeber Pastor Matthias Winkelmann.

 

Der Bunte Nachmittag wurde im Rahmen des Programms "JUGEND STÄRKEN im Quartier" durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und den Europäischen Sozialfonds sowie von der Stadt Bergen, dem Landkreis Celle, der St. Lamberti Kirchengemeinde und der Pestalozzi-Stiftung gefördert.

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 12.09.2018

Kinderkleider- und Spielzeugbörse in Sülze

Am Sonntag, den 30. September 2018 findet zwischen 14 und 16 Uhr die Kinderkleider- und Spielzeugbörse mit Cafeteria im Dorfgemeinschaftshaus in Sülze, Dahlhofsweg 17, statt.

Kinderkleider- und Spielzeugbörse
Kinderkleider- und Spielzeugbörse

Die Kindertagesstätte in Sülze und die Elternschaft freuen sich wieder über zahlreiche Teilnehmer. Am Dienstag, den 18. September 2018 können sich alle Interessenten bei Manuela Hoffmann zwischen 19:30 und 20:30 Uhr unter Tel: 0 50 54 / 718 anmelden.

Bis zu 50 Personen können für 3 Euro 50 Etiketten erwerben. Die Herausgabe der Etiketten erfolgt am Freitag, den 21.09.2018  in der Zeit von 8 bis 16 Uhr in der Kita Sülze, Buhrnstr. 11.

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 06.09.2018

Patenschaft besiegelt

Die Patenschaft zwischen dem Ortsrat Bergen und der Niederländischen 4. Kompanie des Panzerbataillons 414 ist im Rahmen der Museums-Reihe am Mittwoch, den 5. September 2018 mit der Übergabe der Patenschaftsurkunde und der Überreichung eines individuellen Ortschildes offiziell besiegelt werden.

Patenschaft 4. Kompanie
Patenschaft 4. Kompanie

Ortsbürgermeister Dr. Virendra Singh, Bundestagsabgeordneter Henning Otte, Bürgermeister Rainer Prokop und Major Laurens Reinders haben zum offiziellen Akt des Urkundenaustausches ein paar Worte gesagt und betont, wie wichtig die Freundschaft zwischen der Ortschaft Bergen und der 4. Kompanie sei.

Es gibt bereits eine Patenschaft zwischen der 1. Kompanie des Panzerbataillons 414 und der Stadt Bergen insgesamt und eine weitere Patenschaft mit der 3. Kompanie unterhält Eversen. Die 2. Kompanie pflegt eine Patenschaft zu Hermannsburg - als Fortführung der Patenschaft zur mittlerweile aufgelösten 5. Kompanie des Panzerlehrbataillons 93  in Munster.

 

Foto: Eckhard Lütjens

Bildunterschrift: Frank Bührmann (Stadt Bergen), Virendra Singh, Rainer Prokop, Laurens Reinders, Günther Lange (stellv. Ortsbürgermeister) und Henning Otte

Pressemitteilung Stadt Bergen 04.09.2018

Fortbildung Seniorenbegleitung beginnt am 13.9.2018

In Kooperation mit der Ev. Familien-Bildungsstätte (FABI) startet erneut eine Fortbildung zur DUO-Seniorenbegleitung. Die Qualifizierung umfasst 14 Bausteine mit 70 Unterrichtsstunden (13 Theorie) und findet  immer Donnerstagnachmittags in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr statt.

Familienbüro Bergen
Familienbüro Bergen

Teil der Fortbildung ist ein Praktikum in einem Seniorenkreis, Alten-und Pflegeheim oder in einer Pflegewohngemeinschaft (mind. 20 Stunden)

Die Qualifizierung wird durch das Land Niedersachsen gefördert und ist für die Teilnehmer/innen kostenfrei.

Seniorenbegleitende bilden mit dem zu Begleitenden ein DUO!  Diese gewinnbringende Tätigkeit für beiden Seiten erfordert auch in Bergen immer mehr engagierte Menschen, die sich für die Belange älterer Menschen einsetzen wollen. Aufgaben, die Seniorenbegleiter/innen erwarten, sind beispielsweise Vorlesen, Zuhören, gemeinsam Spazieren gehen, gemeinsam Einkaufen, Schach spielen und vieles mehr, je nach eigenen Interessen und Fähigkeiten. Viele der bereits aktiven Seniorenbegleiter/innen sind nicht selten selbst bereits über 60 Jahre alt und freuen sich darüber, für andere da zu sein, etwas von ihrer Zeit schenken zu können und anderen Menschen ihre Einsamkeit  zu vertreiben.

Zur Erstinformation dürfen sich Interessierte in Bergen gern auch an das örtliche Familien- und Seniorenservicebüro im Rathaus der Stadt Bergen, Zimmer 5, wenden. Sie erreichen uns persönlich während der Sprechzeiten Mo. und Mi. von 9.30 bis 12 Uhr sowie Di. und Do. von 14.30 bis 17 Uhr. Eine  telefonische Kontaktaufnahme ist unter den Rufnummern 05051/ 479-29 oder -18 möglich. Flyer zur Fortbildung sind ebenfalls hier erhältlich!

Der nächste Kursstart ist für Donnerstag, den 13. September 2018 vorgesehen!  Die Qualifizierung in der ev. Familien-Bildungsstätte Celle, Fritzenwiese 9 wird im Rahmen der Kooperation vom Senioren-und Pflegestützpunkt Celle mit dem ortsansässigen Familien- und Seniorenservicebüro angeboten. Weitere Informationen sowie Anmeldung direkt bei der FABI unter der E-Mail: info@fabi-celle.de oder Tel. 05141/90 90 365 oder im SPN-Seniorenstützpunkt,  Fritzenwiese 46 in Celle unter der Rufnummer  05141/90 131 01.

Pressemitteilung Stadt Bergen 04.09.2018

Flohmarkt auf dem Salinenfest

Im Rahmen des Salinenfestes in Sülze am Sonntag, den 16 September, veranstaltet der Jugendtreff ASPIK in Sülze einen Flohmarkt für Jedermann auf dem Festgelände Salinenplatz 1. Es werden noch Privatpersonen - gerne auch Kinder mit ihren Eltern- gesucht, die dort ihre Sachen verkaufen möchten.

Flohmarkt auf dem Salinenfest
Flohmarkt auf dem Salinenfest

Anstelle einer Standgebühr wird um Spenden für die Jugendarbeit gebeten. Anmeldungen werden ab sofort bis 14. September unter 05051/5707 im Bergwerk Bergen oder per E-mail an: bergwerk@bergen-online.de angenommen.

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 04.09.2018

Plakativer Endspurt zum Heimatshoppen

„Die organisatorischen und werbetechnischen Maßnahmen sind in den letzten Zügen“, so Thomas Rekowski Regional- und Konversionsmanager der Stadt Bergen. Vor dem Hintergrund des anstehenden Aktionswochenendes am 7. und 8. September in Bergen ist Anfang der Woche ein großes Werbebanner an dem Modehaus Hiestermann vor den Augen der verantwortlichen Akteure und Mitstreiter angebracht worden.

Plakativer Endspurt zum Heimatshoppen-Wochenende
Plakativer Endspurt zum Heimatshoppen-Wochenende

Zudem sind rund 660 Wurstpakete in den letzten Tagen an die teilnehmenden Geschäfte in Bergen als spezielles regionales „Give Away“ verteilt worden. Mit diesem speziellen Produkt, den so genannten  Berger Heidesticks, aus der Region möchten die Händler bei den Kunden ins Gespräch kommen und Ihre Aufmerksamkeit für den stationären Einzelhandel in Bergen wecken! Das sieht Bergens Bürgermeister Rainer Prokop genauso und freut sich über die gemeinsame Kampagne. Er ist nach wie vor überzeugt von der Strahlkraft seiner Stadt: „Bergen ist neben der Stadt Celle die Haupteinkaufsstadt im Landkreis. Wir befinden  uns mitten im Prozess einer umfangreichen Stadtentwicklung, folglich gilt es, dies stärker denn je hervorzuheben“, betont Prokop selbstbewusst.

 

Foto: Katharina Hoopmann

Bildunterschrift:

oben: Thomas Rekowski, Holger Friedrichs, Hermann Hiestermann jr., Gabi Hiestermann

unten: Bürgermeister Rainer Prokop, Hermann Hiestermann sen., Stephan Will und Burkhard Eilmes

Pressemitteilung Stadt Bergen 04.09.2018

Drachenschnodder im Bilderbuchkino

Die Stadtbücherei Bergen veranstaltet am Freitag, den 7. September 2018 um 16:00 Uhr  ein Bilderbuchkino für alle Kinder ab vier Jahren. Präsentiert werden die Buchtitel "Drachenschnodder", "Else" und "Charlie & Lola - Das ist aber total mein Buch!".

Kinderbuch Drachenschnodder
Kinderbuch Drachenschnodder

Die Veranstaltung ist ohne Voranmeldung und kostenfrei. Anmeldungen für das Bilderbuchkino am Vormittag für Kindergartengruppen und Grundschulklassen werden gern entgegengenommen. Bitte beachten: Die Stadtbücherei Bergen bleibt am 2.10.2018 geschlossen.

 

 

 

 


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de