Header Header Header Header

Do, 28.09.2017 - 14:00 Uhr

Geführte Pilzwanderung und Pilzeessen

Fr, 29.09.2017 - 20:00 Uhr

9. Blues & Boogie Night

Sa, 30.09.2017 - 18:00 Uhr

Das Berger Oktoberfest 2017

Mo, 02.10.2017 - 10:00 Uhr

Ausgerechnet Sülze – eine Saline ...



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen September 2017

Pressemitteilung Stadt Bergen 19.09.2017

Marlene Dietrich und ihre Schwester in Bergen - Vorverkauf hat begonnen

Wusstet Sie, dass die Schwester von Marlene Dietrich in Bergen gelebt hat? Der Journalist und Schriftsteller Heinrich Thies beleuchtet in seinem Buch, das im Oktober bei Hoffmann und Campe erscheinen wird, die Beziehung zwischen Marlene, der Hollywood-Diva und Elisabeth, der grauen Maus, die ein Kino auf dem Kasernen-Gelände für Wehrmachtssoldaten und später für die britischen Soldaten betrieben hatte.

Buchcover "Fesche Lola, brave Liesel"
Buchcover "Fesche Lola, brave Liesel"

Thies wird am Sonntag, den 5. November 2017 um 17:00 Uhr im Stadthaus Bergen davon erzählen und aus bisher noch nie veröffentlichten Briefen zwischen "Pussycat" und "Liesel", wie die Schwestern sich darin nannten, zitieren.

Eine Beziehung zweier ungleicher Frauen im Schatten der Weltgeschichte und ein Familiendrama zwischen Hollywood und Bergen.

Die Lesung von Heinrich Thies wird von Johnny Groffmann musikalisch am Flügel begleitet, der Lieder von Marlene Dietrich und Zarah Leander singt. Damit wird die Lesung zu einer Art Revue mit hohem Unterhaltungswert.

Für die Veranstaltung gibt es ab sofort Karten bei EP Scheiba, Bahnhofstr. 10 in Bergen oder in der Stadtbücherei Bergen zu den normalen Öffnungszeiten.

Erwachsene: 6,- Euro / Jugendliche ab 14 Jahren 4,- Euro / Kinder haben freien Eintritt.

Pressemitteilung Stadt Bergen 19.09.2017

Herbstliches Bilderbuchkino

Herbstliche Geschichten vom kleinen Wassermann, vom Flunkerfisch und vom Herrn Untermbett können Kinder ab vier Jahren am Freitag, den 6. Oktober 2017 um 16:00 Uhr in der Stadtbücherei Bergen beim Bilderbuchkino hören. Otfried Preußler hat zusammen mit seiner Tochter Regine Stigloher eine wunderschöne Herbstgeschichte geschrieben, die von Daniel Napp liebevoll illustriert wurde. Der kleine Wassermann begibt sich darin auf eine abenteuerliche Floßfahrt. Ganz allein, weil seine Freunde alle mit den Wintervorbereitungen beschäftigt sind und keine Zeit für ihn haben. Ob das gut geht?

Herr Untermbett
Herr Untermbett

Im zweiten Bilderbuchkino wird die Geschichte von Axel Scheffler erzählt, in der Flori Flunkerfisch jeden Tag zu spät zur Schule kommt. Natürlich hat er jeden Tag eine andere abenteuerliche Ausrede parat. Seine Fantasie ist groß und vor lauter Träumerei bemerkt er beinahe das Fischernetz in seiner Nähe nicht…

Herr Untermbett ist ein quietscheblauer nettes, liebebedürftiges Monster, das in der Bilderbuchgeschichte von Chris Riddell plötzlich unter Tims Bett auftaucht und für eine Nacht in seinem Bett schlafen könne. Weitere liebevoll gezeichnete Wesen tauchen nach und nach aus weiteren Möbeln und Schränken in Tims Zimmer auf, so dass der Platz vor lauter Kuschelmonster in seinem Bett für ihn nicht mehr reicht und er schließlich auf dem Boden schlafen muss…

Die Veranstaltung ist ohne Voranmeldung und kostenfrei. Anmeldungen für das Bilderbuchkino am Vormittag für Kindergartengruppen und Grundschulklassen werden gern entgegengenommen.

Stadtbücherei Bergen, Schulstr. 10, 29303 Bergen. Tel.: 0 50 51 / 55 88. Öffnungszeiten unter www.bergen-online.de (Rubrik Leben & Freizeit).

Pressemitteilung Stadt Bergen 19.09.2017

Weide regiert als König der Könige

Beim diesjährigen Vergleichsschießen aller Könige und Minister aus Bergen und den dazugehörigen Ortschaften sowie der Siedler- und Schützengemeinschaft Hasselhorst (SSG)
hat sich Thomas Weide vom Schützen- und Schießsportverein Wardböhmen den Titel "König der Könige" sichern können.

Gruppenfoto
Gruppenfoto

Ihm folgte als erster Minister, Christian Kroon vom SV Diesten und den Titel des zweiten Ministers holte sich Martin Brandes vom SV Bollersen.

Zusätzlich wurde an diesem Tag ein Gästepokal verliehen, der unter den Vorjahresbesten und den teilnehmenden Vorstandsmitgliedern bei einem Schießen
ermittelt wurde. Sieger war Peter Meinecke vom Schützencorps Bergen. 

Insgesamt nahmen rund 50 Schützen am Schießen teil, das in Hassel, fast unter freiem Himmel stattfand. Bergens stellvertretende Bürgermeisterin, Claudia Dettmar-Müller,
übernahm gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Schützenvereines Hassel die Siegerehrung.

Pressemitteilung Stadt Bergen 12.09.2017

Ehrenamtlicher Sachverständiger für Wild- und Jagdschäden

Die Stadt Bergen sucht einen ehrenamtlichen Sachverständigen für Wild- und Jagdschäden (m/w) für die Regulierung von angemeldeten Wild- und Jagdschäden im Stadtgebiet. Der ehrenamtliche Sachverständige hat die Aufgabe, das Vorliegen eines Wild- und Jagdschadens in der Örtlichkeit festzustellen und den entstandenen Schaden zu berechnen.

Wildschweine verursachen manchmal auch Schäden
Wildschweine verursachen manchmal auch Schäden

Dabei arbeitet er eng mit der Stadtverwaltung zusammen, die die schriftliche Schadensbearbeitung, einschließlich der Ladung und die Durchführung der Ortstermine sowie die Bescheiderteilung und die Verwaltungsgebührenveranlagung durchführt.

Der ehrenamtliche Sachverständige (m/w) wird vom Rat der Stadt Bergen gewählt und für die Dauer von fünf Jahren auf Widerruf berufen. Er erhält eine Aufwandsentschädigung, die nach dem jeweiligen zeitlichen Aufwand für jeden einzelnen Wildschadensfall gezahlt wird. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Jägerprüfung sowie landwirtschaftliche Kenntnisse. Der Sachverständige muss in der Lage sein, Fährten, Fraßspuren und Feldfrüchte zu bestimmen und unterscheiden zu können und der Verwaltung Zahlen und Fakten für die Berechnung eines Wild- und Jagdschadens zu liefern.

Interessenten melden sich bitte bis zum 13. Oktober 2017 bei der Stadt Bergen. Auskünfte können beim Fachdienst Bürgerservice der Stadt Bergen erfragt werden.

Pressemitteilung Stadt Bergen 12.09.2017

Sperrungen auf der A7

Gerne leiten wir auf Bitte der Straßenverkehrsbehörde folgende Pressemitteilung weiter: Die Stadt Bergen weist darauf hin, dass es auf der Autobahn 7 an den Anschlussstellen Berkhof in Fahrtrichtung Hannover sowie Mellendorf in Fahrtrichtung Hannover wegen Sanierungsarbeiten an beschädigten Betonplatten zu Vollsperrungen kommt.

Es kommt im Herbst zu verstärkten Behinderungen auch in Bergen
Es kommt im Herbst zu verstärkten Behinderungen auch in Bergen

Nach Auskunft der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden könne daher auch mit Behinderungen im nachgeordneten Straßennetz gerechnet werden.

Die Anschlussstelle Berkhof in Fahrtrichtung Hannover wird von Montag, den 18. September 2017 bis einschließlich Sonntag, den 24. September 2017 für den Verkehr voll gesperrt werden. Der von der Autobahn abfahrende Verkehr mit Fahrtziel Berkhof wird bei der Anschlussstelle Schwarmstedt abgeführt. Der Verkehr mit Ziel Hannover wird zur Anschlussstelle Mellendorf umgeleitet.

Die Anschlussstelle Mellendorf werde – stets vorbehaltlich witterungsbedingter Verzögerungen – von Montag, den 9. Oktober 2017 bis Freitag, den 13. Oktober 2017 voll gesperrt.

Pressemitteilung Stadt Bergen 12.09.2017

Gegen Einsamkeit im Alter – Neue Seniorenbegleiterin für Bergen

„Ich freue mich darauf, älteren Menschen meine Hilfe und Unterstützung anbieten zu dürfen“, sagt Monika Kassens, nachdem sie sich nach erfolgreicher Weiterbildung nun Seniorenbegleiterin nennen darf.

Neue Seniorenbegleiterin gegen Einsamkeit
Neue Seniorenbegleiterin gegen Einsamkeit

Das Aufgabenfeld, das Kassens künftig in Bergen wahrnimmt, umfasst das Vorlesen, das Zuhören, gemeinsame Spaziergänge oder Einkäufe, Schachspielen und vieles mehr, je nach Interessen und Fähigkeiten.

„Nicht verwechselt werden darf die Seniorenbegleitung mit der professionellen Pflege von Pflegedienstleistern oder Haushaltshilfen“, erklärt Nadja Ohlhoff vom Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen (FSSB). Die ehrenamtlichen Begleiter verstünden sich als zusätzliches Angebot, um Einsamkeit im Alter entgegenzuwirken und den Seniorinnen und Senioren mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. In der Regel wird eine geringe Aufwandsentschädigung von ca. 5 €/Std. erhoben.

Zur Kontaktaufnahme und Vermittlung einer Seniorenbegleitung können sich Betroffene, Angehörige, Freunde oder auch Nachbarn aus dem Bereich der Stadt Bergen an das FSSB im Rathaus wenden. Sprechzeiten Mo und Mi von 09:30 bis 12:00 Uhr sowie Di und Do von 14:30 bis 17:00 Uhr. Telefonischer Erstkontakt unter 0 50 51 / 479-29 oder -18.

Wer sich für die ehrenamtliche Seniorenbegleitung interessiert, kann an der nächsten Fortbildung in Celle teilnehmen. Der Kurst beginnt bereits am 18. September 2017 in der evangelischen Familienbildungsstätte Celle (Fritzenwiese 9) an 12 Montagen jeweils von 9 bis 12 Uhr. Die Fortbildung ist kostenfrei für ehrenamtliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Ein weiterer Kurs beginnt am 19. Februar 2018. Die Qualifizierung wird im Rahmen der Kooperation vom Senioren- und Pflegestützpunkt Celle mit dem FSSB angeboten. Information und Anmeldung per Email an info@fabi-celle.de oder telefonisch unter 0 51 41 / 909 03 65.

Pressemitteilung Stadt Bergen 07.09.2017

Weg des Friedens eingeweiht

Am Mittwoch, den 6. September 2017 wurde der neu aufbereitete Weg des Friedens und der Internationalität in der Stadt Bergen eingeweiht. Bürgermeister Rainer Prokop und der für die Umsetzung zuständige Bauingenieur Frank Bührmann führten die Gäste erstmals auf den Weg und zeigten die Installationen, die sich um das Thema „Frieden und Internationalität“ drehen.

Graffiti-Künstler Pippirs vor seinem Werk
Graffiti-Künstler Pippirs vor seinem Werk

Unter anderem finden die Spaziergänger fünf Friedenstafeln, auf denen Sprüche aus unterschiedlichen Ländern stehen, die sich dem Thema Frieden widmen. Außerdem hat der Künstler Wladimir Rudolf eine Glasskulptur geschaffen, die von der Form einer Weltkugel ähnelt und beleuchtet für spektakuläre Lichteffekte sorgt. Ein anderer Künstler, nämlich Jörg Pippirs aus Hermannsburg, sprühte unter der Brücke vor der ehemaligen Molkerei am Weinberg ein Graffiti und unter der alten Unterführung zum Regenrückhaltebecken ein Baumstamm sowie eine Heidelandschaft.

Neu sind auch die drei Outdoor-Fitnessgeräte, die sich in der Nähe des Wohnmobilstellplatzes zwischen Ziegeleiweg und Am Weinberg finden.

Die Kosten beliefen sich laut Bührmann auf insgesamt 205.812 Euro, anstelle der ursprünglich geplanten Kosten von fast 240.000 Euro. 60 Prozent werden über Fördermittel finanziert, den Rest begleicht der Ortsrat.

Maßgeblich begleitet und finanziell unterstützt hat das Projekt neben dem Ortsrat Bergen die Lokale Aktionsgruppe des Oberen Örtzetals (LAG), die den Antrag beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg gestellt und genehmigt bekommen haben. In die Wege geleitet hatte das Projekt der ehemalige Ortsbürgermeister Dieter Obenauf im Jahr 2008.

Pressemitteilung Stadt Bergen 07.09.2017

Verwaltung eingeschränkt geöffnet

Am Mittwoch, den 13. September 2017 haben die Zulassungsstelle, das Familien- und Seniorenservicebüro sowie das Standesamt nicht geöffnet. Die Stadt Bergen bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.

Rathaus
Rathaus

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 05.09.2017

Neue Tagesmütter für Bergen - Nächster Qualifizierungskurs startet im Februar 2018

Die Mitarbeiterinnen aus dem Familien-und Seniorenservicebüro (FSSB) der Stadt Bergen, Nadja Ohlhoff und Diana Habermann haben kürzlich zwei neue Tagesmütter für den Bereich der Kindertagespflege mit einem Blumengruß willkommen geheißen.

Neue Tagesmütter für Bergen
Neue Tagesmütter für Bergen

Mit Alisa Engberg wird das Team der Tagesmütter ab August diesen Jahres und mit Laura Eickmann voraussichtlich ab Oktober durch ein Tagespflegeangebot im eigenen Haushalt erweitert, nachdem beide die dafür notwendige Pflegeerlaubnis vom Landkreis Celle als öffentlicher Träger der Kinder- und Jugendhilfe erhalten haben.

 

Die zurzeit aktiv tätigen Kindertagespflegepersonen aus Bergen und Lohheide werden nach einem Erstgespräch mit den Eltern von Nadja Ohlhoff als Ansprechpartnerin im örtlichen Familienbüro der Stadt Bergen vermittelt.

 

Wer an einer Tätigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater im Bereich der Stadt Bergen interessiert ist, kann gern Kontakt zum FSSB aufnehmen. Unsere Sprechzeiten sind montags und mittwochs von 9.30 bis 12.00 Uhr und dienstags und donnerstags von 14.30 bis 17.00 Uhr.

 

Der nächste Qualifizierungskurs in der Kindertagespflege startet in Kooperation mit der Koordinationsstelle Frauen und Wirtschaft von Stadt und Landkreis Celle und dem Familienbüro des Landkreises Celle im Februar 2018 über die Familienbildungsstätte (FABI)

Informationen und Anmeldung bei Simone Kusior, Tel. 05141-9164335; E-Mail: Simone.Kusior@LKCelle.de.

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 04.09.2017

Bergen unterstützt "Heimatshoppen" - Für lebendige Geschäfte in der Innenstadt

Die Stadt Bergen setzt die Initiative „Heimatshoppen“ der Industrie- und Handelskammer in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein vor Ort um. Plakate, Flyer und auffällige, umweltfreundliche Papiertüten weisen auf die am kommenden Freitag und Samstag, 8. und 9. September 2017 stattfindende Aktion hin. Die IHK möchte damit den lokalen, stationären Handel stärken, aber auch auf die Bedeutung von Händlern, Gastronomen und Dienstleistern aufmerksam machen. Eine attraktive Innenstadt braucht schließlich ein lebendiges Geschäftsleben.

Machen mit beim Heimatshoppen: Unternehmer aus Bergen
Machen mit beim Heimatshoppen: Unternehmer aus Bergen

Regionale Betriebe versorgen Menschen mit Gütern und Dienstleistungen - und erhöhen die Lebensqualität. Sie sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze und zahlen ihre Steuern vor Ort. Ein Grundstein für den Erhalt und Ausbau der öffentlichen Infrastruktur. Außerdem engagieren sich viele Unternehmen für die Belebung ihrer Stadt bzw. Gemeinde - zum Beispiel in Vereinen oder bei Stadt-Festen. Eine Leistung, die häufig übersehen wird. "Heimat shoppen" will darauf aufmerksam machen - und Einwohnern sowie Kunden bewusst machen, dass sie durch den Besuch in der Stadt und den Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten.   

 

Thomas Rekowski, Regional- und Konversionsmanager für die Stadt Bergen, sagt: „Dieses Projekt ist im Kontext der geringeren Kaufkraft - ausgelöst durch den Britenabzug – von Beginn an positiv angesehen und von der Stadt Bergen mitinitiiert sowie konstruktiv begleitet worden. Die Ziele des Projektes, u.a. eine Bewusstseinsschärfung im Hinblick auf den Einkauf bei dem Einzelhändler vor Ort, können die gemeinsamen Interessen Bergens auf diese Weise noch besser vermitteln. Aspekte wie eine Stärkung der lokalen Identitätsbildung von Konsumenten gegenüber den Ladengeschäften und der Stadt Bergen sowie eine Bildung einer attraktiven Ortsmitte sind hier wichtige Handlungsfelder."

Foto: Machen mit beim Heimatshoppen- Hermann Hiestermann jun., Burkhard Eilmes, Burghard von Zengen, Henning Ohlhoff, Holger Friedrichs, Joachim Tschiskale und Thomas Rekowski


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de