Sa, 27.05.2017 - 14:00 Uhr

Saline Sülten up Platt

Sa, 27.05.2017 - 14:00 Uhr

Saline Sülten up Platt

So, 28.05.2017 - 13:00 Uhr

Ausgerechnet Sülze – eine Saline ...

Mi, 31.05.2017 - 19:00 Uhr

Lange Nacht der Chöre



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen Mai 2017

Pressemitteilung Stadt Bergen 24.05.2017

Projekt Friedensweg in Bergen gestartet

Der Weg des Friedens und der Internationalität, passend zum Leitspruch der Stadt Bergen – Frieden und Internationalität – wird derzeit vom Parkplatz hinter dem Rathaus am Berger Bach bis hin zum Regenrückhaltebecken bzw. „Ententeich“ aufbereitet, neu gebaut und gestaltet.

Projekt Friedensweg gestartet
Projekt Friedensweg gestartet

Mit dem Projekt wird auch die Verbindung vom Weg an der Harburger Straße hinter dem Standesamtsgebäude bis zum weiteren Wegverlauf hinter dem Rathaus geschaffen.

Finanziert wird das Projekt durch Leader-Mittel sowie durch die Stadt Bergen mit Unterstützung des Ortsrats. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 240.000 Euro, 60 Prozent davon durch Leader-Mittel.

Im Zuge der Maßnahmen werden auch die drei Holzbrücken erneuert. Der „Ententeichtunnel“ für Kraftfahrzeuge wird gesperrt.

Graffitis an den Eisenbahnunterführungen am Weinberg und Ziegeleiweg sowie die Glasskulptur „Friedenskugel“ von Wladimir Rudolf auf der Wiese beim Wohnmobilstellplatz sollen die Bedeutung des Wegs künstlerisch unterstreichen.

Zur Naherholung verbunden mit körperlicher Ertüchtigung werden künftig auf der Grünanlage an der Straße Am Weinberg Fitnessgeräte aufgestellt.

Pressemitteilung Stadt Bergen 23.05.2017

Lange Nacht der Chöre

Am Mittwoch, den 31. Mai 2017 findet um 19:00 Uhr die legendäre Lange Nacht der Chöre auf dem Friedensplatz vor dem Museum Römstedthaus statt.

Lange Nacht der Chöre
Lange Nacht der Chöre

Mit dabei sind Purple Monday, der Laudate Chor Sülze, der Shanty Chor Meißendorf und der Männergesangverein Eversen. Für das leibliche Wohl sorgt Georg Radlanski von „Kochen & Events“ sowie der Jörg Dralle Getränkeservice. Der Eintritt ist frei. Bei Regen wird die Veranstaltung ins Stadthaus Bergen, Lange Str. 1, 29303 Bergen, verlegt.

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 22.05.2017

Bilderbuchkino im Juni

Die Stadtbücherei Bergen präsentiert am Freitag, den 2. Juni 2017 um 16:00 Uhr drei spannende Bilderbuchkinos für alle Kinder ab vier Jahren.

Elefanten im Haus
Elefanten im Haus

Los geht’s mit der Geschichte von Astrid Henn: „Elefanten im Haus“. In Fines Haus ziehen neue Nachbarn ein. Den ganzen Tag schon hört sie ein Trampeln und Poltern im Hausflur. Ob sie wohl Kinder haben? Oder Haustiere? Fine beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen und klingelt an der Nachbartür. Fine ist ganz aufgeregt: Da ziehen neue Leute ins Haus! Hoffentlich haben die Kinder, denkt Fine. Vor lauter Neugierde macht Fine sich auf den Weg ins Treppenhaus. Da stehen schon die Nachbarn und meckern: "Die Neuen sind Elefanten! Die passen nicht zu uns!" Ob das wohl wirklich stimmt? Ein lustiges Bilderbuch, das einfühlsam für Toleranz und Offenheit wirbt.


„Der Fuchs, die Hühner und das Wurstbrot“: Der kleine Fuchs ist hungrig. Was liegt da näher, als einen Hühnereintopf zu kochen. Und Hühner gibt es, das weiß ein schlauer Fuchs, zuhauf im Hühnerstall. Doch da erlebt er eine herbe Enttäuschung. Denn die Hühner haben sich einen fürchterlichen Schnupfen geholt und können sich als Mahlzeit gar nicht empfehlen. Und auch nicht am nächsten Tag und auch nicht am übernächsten. Jeden Tag schaut der Fuchs vorbei, aber die Hühner werden einfach nicht gesund. Wie der Fuchs doch noch zu einer Mahlzeit kommt und was der Jäger und ein Wurstbrot dabei für eine Rolle spielen, davon erzählt diese lustige Geschichte von Friederike Rave.

 

Die dritte Geschichte „Der beste Sänger der Welt“ von Ulf Nilsson erzählt vom Lampenfieber: „Viele Kinder kennen das Gefühl aus der Schule: Auf einer Bühne stehen, im Rampenlicht etwas sagen müssen, Angst vorm Fehlermachen, Textvergessen, Sich verhaspeln…  Auch dem Erzähler in diesem Buch geht es so: Nur einen einzigen Satz soll er beim Kindergartenfest auf der Bühne sagen, doch im entscheidenden Moment rennt er davon und versteckt sich in der Garderobe. Zum Glück hat er einen kleinen Bruder, der fest an ihn glaubt und ihn auf die Bühne zurückholt. Laut und deutlich gibt er seinen Satz zum Besten. Und weil es so schön ist, stimmt er gleich noch das selbstgedichtete Liedchen an, das er sonst nur seinem Bruder vorsingt!“

 

Die Veranstaltung ist ohne Voranmeldung und kostenfrei. Anmeldungen für das Bilderbuchkino am Vormittag für Kindergartengruppen und Grundschulklassen werden gern entgegengenommen.

Pressemitteilung Stadt Bergen 18.05.2017

Ferienpass für Ferienspaß

Lust auf coole Ferien? Für die Sommerferien 2017 bietet die Jugendfreizeitstätte Bergwerk in Zusammenarbeit mit Vereinen, Verbänden und Institutionen wieder ein großes Ferienpassprogramm für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren an.

Ferienpass für Ferienspaß
Ferienpass für Ferienspaß

Ob Sport, Ausflüge, Kochen, Tanzen, Kreatives, Natur oder Wissenschaft, ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft, ob Entspannung oder Action – bei 122 Angeboten ist wirklich für jedes Alter und jeden Geschmack etwas dabei!

Die meisten Angebote sind kostenfrei. Daneben gibt es mit dem Ferienpass während der Sommerferien dreimal freien Eintritt in das Berger Schwimmbad, einen Eisgutschein und 3-mal verbilligten Kino-Eintritt in die Kammerlichtspiele in Celle.

Der Ferienpass kostet 5,00 €. Bei den Angeboten des Ferienpasses geht darum, Neues auszuprobieren und die Ferienzeit zuhause vielseitig zu gestalten. Alle Berger und Lohheider Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren können den Ferienpass erwerben.

Der Ferienpass wird am Montag, 29.05.2017 und am Dienstag, 30.05.2017 von 8:00 - 17:00 Uhr im Rathaus der Stadt Bergen gegen eine Schutzgebühr von 5 € ausgegeben. Vom 31.5. bis 7.5.2017 ist er dann in der Jugendfreizeitstätte Bergwerk, Ringstraße 7, von 16:00 bis 20:00 Uhr und vom 31.5. – 2.6.2017 im Aspik, Dahlhofsweg, in Sülze von 16:00 - 20:00 Uhr erhältlich.

Die Ausgabe in  Lohheide erfolgt beim Gemeindefreien Bezirk im Kirchweg 8 vom 29.5.-2.06.2017 von Mo – Fr, 8.00 - 12.00 Uhr, Mo 14.00 - 16.00 Uhr und Do 14.00 - 17.00 Uhr.

Für die Veranstaltungen kann man sich ab 29.05.2017, ab 8:00 Uhr online bei https://bergen.feripro.de/ anmelden.

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.05.2017

Stadtbücherei macht Ferien

Die Stadtbücherei macht in der Woche vom 22. Mai bis 26. Mai 2017 Ferien und bittet um Verständnis. Mehr Informationen zu den Öffnungszeiten, der Online-Ausleihe u.a. sind hier auf der Homepage der unter der Rubrik Einrichtungen zu finden.

Büchereitür
Büchereitür

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 15.05.2017

"Baukultur ist auch Verfahrenskultur"

Bergen bekommt eine Stadtentwicklungskommission und ein Stadtforum


Teil der Celler Straße von oben
Teil der Celler Straße von oben

„Die von der Bundesregierung als Nationales Projekt des Städtebaus geförderte Internationale Begegnungsstätte Bergen (IBB) ist für die Stadt von einer Bedeutung, die gar nicht unterschätzt werden kann”, erklärte Bürgermeister Rainer Prokop. Alle in den Stadtrat gewählten Vertreter der politischen Parteien hatten für die Kofinanzierung in Höhe von rund 1,8 Millionen Euro zur Bundesförderung in Höhe von 3,6 Millionen Euro in den Jahren 2017 bis 2021 votiert. „Ich sehe dies auch als Vertrauensvorschuss der Politik in die Verwaltung, dass sie den Stadtrat und die Bürgerschaft eng in ein qualifiziertes Verfahren bis zur IBB-Eröffnung einbeziehen wird. Parallel zur Planungs- und Bauphase wollen wir ein einzigartiges Angebot erstellen  , das Projekt mit Inhalt füllen und damit gemeinsam erfolgreich sein. Dafür werden eine Stadtentwicklungskommission mit der Politik und ein Stadtforum mit der Bürgerschaft eingerichtet. Wir stehen erst am Anfang eines einzigartigen Projekts, das überregional wirken und international ausstrahlen wird”, so Prokop.

Fragen nach Risiken eines für Bergen relativ großen Projekts und auch Ängste würden ernst genommen. In Zusammenarbeit mit dem Stadtrat und mit der Bürgerschaft sollen der Masterplan der Stadtentwicklung von Bergen unter Berücksichtigung der neuen Möglichkeiten durch das Projekt IBB bis 2021, 2025 und 2030 anschaulich erklärt, diskutiert und gegebenenfalls angepasst werden. Betroffene und Interessierte werden auf diesem Weg mitgenommen.

Rainer Prokop: „Die neu gewählten Politikerinnen und Politiker im Stadtrat brauchen mehr Hintergrundinformationen. Daher wird die Stadtentwicklungskommission im Vorfeld der Gremien nichtöffentlich und informell tagen. Die Vertreter der politischen Parteien werden hierbei sachlich und fachlich qualifiziert. Experten werden dem Stadtrat und den Bürgern die Aufgaben und die verschiedenen Lösungswege präsenteiren.

Im Diskurs zwischen Experten, Stadträten, Bürgern, Fachleuten, engagierten Bürgern im Ehrenamt und auch Skeptikern werden Schritt für Schritt die Stufen der Entwicklung erklommen. Es entscheidet am Ende jedoch der Stadtrat, der so von einer aufgeklärten Bürgerschaft aktiv begleitet wird. Wir verstehen die vom Fördergeber eingeforderte Baukultur auf kommunaler Ebene auch als Verfahrenskultur.”

Hintergrund: Die IBB wurde als Ziel der Stadtgesellschaft von Bergen über viele Jahre verfolgt, 2014 und 2015 wurde das Ziel in Workshops vertieft, 2016 als nationales Projekt des Städtebaus beantragt und 2017 vom Bund anerkannt, der die IBB mit rund 3,6 Millionen Euro fördert. Die IBB hat sich als Nationales Projekt des Städtebaus inzwischen über den Standort hinaus einen Namen gemacht: bei der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, bei der niederländischen Botschaft in Berlin, der niederländischen Literaturstiftung, den Partnern im Anne-Frank-Netzwerk aus Basel, Amsterdam und Berlin, bei den Mitgliedern des Deutschen Bundestages und des Niedersächsischen Landtages aus dem Landkreis Celle, der niedersächsischen Landesvertretung in Berlin, beim Oberbürgermeister von Weimar, den Bürgermeistern der Partnerstädte Bergens u. v. a. m. – zuvorderst beim Fördergeber, dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Weitere Informationen:

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung BBSR im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Nationale Projekte des Städtebaus, Steckbrief IBB: http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/FP/ZIP/NPS/2017/foerderprojekte-2017/steckbriefe/bergen-node.html

Pressemitteilung Stadt Bergen 11.05.2017

Spiel und Spaß beim Familientag

Kinderschminken, Bogenschießen, Fühlparcours, Glitzertattoos, Lebendkicker - das sind nur einige Attraktionen, die beim Familientag am Samstag, den 20. Mai 2017 von 11 bis 17 Uhr rund um die Jugendfreizeitstätte Bergwerk, Ringstraße 7, angeboten werden.

Spiel und Spaß beim Familientag
Spiel und Spaß beim Familientag

Auf dem Gelände rund um das Bergwerk und auf dem Schulgelände der Hinrich-Wolff-Schule wird es viele Spielstationen geben, die von den Teilnehmern des diesjährigen Juleica-Kurses (Jugendgruppenleiter) betreut werden.

Ein Fußballturnier für alle Grundschulklassen von 1-4, bei dem ein Gewinn für die Klassenkasse in Höhe von 50 Euro wartet, rundet das bunte Treiben ab.

Bei Gegrilltem, Erfrischungsgetränken sowie Kaffee und Kuchen können es sich alle Besucher gut gehen lassen. Die Preise sind familienfreundlich und der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen im Bergwerk oder unter Tel.: 0 50 51 / 5707.

Pressemitteilung Stadt Bergen 08.05.2017

Neues Schachfeld auf dem Schulhof

Die Schach-AG aus dem freiwilligen Ganztagsangebot hat viele Schülerinnen und Schüler der Grundschule Eversen so sehr begeistert, dass sie ein eigenes Schachspielfeld für den Schulhof wünschten.  Der Wunsch wurde an Ingo Göhlke herangetragen, der sofort mit der Planung begann.

Väterlicher Arbeitseinsatz für das Schachfeld in Eversen
Väterlicher Arbeitseinsatz für das Schachfeld in Eversen

Währenddessen bemühte sich der Elternverein um die Finanzierung. Zu je einem Drittel wurden die Kosten vom Ortsrat Eversen, dem Verein „Dorfleben“ und dem Elternverein der Grundschule übernommen.

Nachdem Herr Tranter als Vertreter des Schulträgers, der Stadt Bergen, den Platz festgelegt hatte, bestellte Herr Göhlke die Materialien und bat mehrere Väter um Mithilfe.

Am letzten Ferienwochenende der Osterferien starteten die Männer mit der Unterstützung von Thorsten Persuhn und seinem Minibagger das Projekt.

Am Freitag wurden die Vorarbeiten geleistet und die Kanten in Beton gesetzt. Das durchwachsene Aprilwetter tat der guten Stimmung bei diesem Arbeitseinsatz keinen Abbruch. Kuchen, belegte Brötchen, Kaffee und kalte Getränke wurden zwischendurch als Stärkung gereicht. Die Platten wurden verlegt, die Zwischenräume mit Sand verfüllt und die Restarbeiten erledigt. Die Schülerinnen und Schüler haben sich bei Ingo Göhlke, Thorsten Persuhn, Holger Gralher, Jan Mahlke, Björn Frieling und Wolfgang Herberg für die geleistete Arbeit bedankt.

„Mittlerweile sind auch die Schachfiguren eingetroffen“, sagt Ilsemarie Friedrich, Schulleiterin der Grundschule Eversen, „die Kinder haben mit Begeisterung das Schachfeld eingeweiht.“ Die schachbegeisterten Kinder sind schon mehrfach Kreismeister im Rahmen der Schulschachmeisterschaften geworden.

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 08.05.2017

Gruppenleiterseminar mit großer Resonanz

22 Teilnehmer nehmen derzeit an der Jugendgruppenleiter/innen Ausbildung (Juleica) in der „Offenen Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Bergen“ teil. An drei Wochenendseminarblöcken lernen die Teilnehmer unter anderem das richtige Auftreten vor der Gruppe, Rechts- und Versicherungsfragen, Gruppenpädagogik, Umgang mit den Medien und das Kennenlernen von Spielen für die praktische Jugendarbeit.

Erlebnispädagogik beim JULEICA
Erlebnispädagogik beim JULEICA

Zusätzlich macht die Gruppe einen Erste-Hilfe-Kurs, um bei kleineren Notfällen vorbereitet zu sein. „Ich bin begeistert von der guten Resonanz in diesem Jahr“, sagt Bernd Mill, Jugendpfleger der Stadt Bergen, „die Vereine im Landkreis können sich über tolle und gut ausgebildete Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter freuen.“

Das Seminar findet in der Jugendfreizeitstätte Bergwerk statt. Am Samstag, den 20. Mai 2017 werden die frisch ausgebildeten „Juleicas“ den Familientag im und auf dem Gelände vor dem Bergwerk von 11 bis 17 Uhr unterstützen, bei dem es neben Spielattraktionen auch Gegrilltes, Kaffee und Kuchen zu familienfreundlichen Preisen gibt.

Die künftigen Jugendgruppenleiterinnen und -leiter im Landkreis Celle
Die künftigen Jugendgruppenleiterinnen und -leiter im Landkreis Celle

Pressemitteilung Stadt Bergen 03.05.2017

Gästeführungen 2017 - Ausflug in die Geschichte Bergens

Im Rahmen eines kleinen Stadtrundgangs vermitteln die Gästeführer Heike Thumann und Michael Lipnicki Wissenswertes zur Geschichte von Bergen.

Museum Römstedthaus
Museum Römstedthaus

Der Friedensplatz und sein alter Ortskern stehen dabei im Mittelpunkt. Die Besucher werden auf eine Reise durch eine bewegte Zeitgeschichte mitgenommen, von der Gründung bis zur Neuzeit. Unter anderem wir Bergens wichtige Funktion als kirchlicher Mittelpunkt sowie Verwaltungs- und Gerichtszentrum beleuchtet. Eine Führung durch das Museum Römstedthaus ist inbegriffen.

Termine: freitags 12.05., 30.06., 11.08. und 08.09.2017 ab 16 Uhr / samstags 20.05., 22.07., 26.08. ab 15 Uhr. Dauer ca. 1,5 Stunden. Preis Erwachsene: 5 Euro, Kinder (ab 7 Jahren) 2 Euro.

Kontakt und Anmeldung: Tourist-Info Bergen, Deichend 3, 29303 Bergen. Tel.: 0 50 51 / 479-64

Treffpunkt: Museum Römstedthaus, Am Friedensplatz 7, 29303 Bergen

Pressemitteilung Stadt Bergen 03.05.2017

Ambulante Dienste gesucht

Immer häufiger werden die Mitarbeiterinnen im Familien-und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen  (FSSB) von Hilfesuchenden und in zunehmendem  Maße auch von Neubürgern aufgesucht,  um Informationen zu Anbietern von Hilfs-und Dienstleistungsangeboten unterschiedlichster Art zu erfahren.

Logo Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen
Logo Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen

Deshalb werden ab sofort -als künftiges Serviceangebot  in erster Linie für Seniorinnen und Senioren- im FSSB die verschiedensten Angebote von Ambulanten Dienstleistern von A bis Z gesammelt!  Infrage kommende Firmen oder andere Anbieter dürfen sich gerne im Seniorenservicebüro melden, um ihre Leistungen „für Zuhause“  anzubieten. Der Aufruf richtet sich an Anbietern von Alltagshilfen, Essen auf Rädern, mobile Friseur-und Fußpflege und vieles mehr bis hin zum Winterdienst! Bitte sprechen Sie uns gerne an und teilen Sie uns Ihr Angebot mit!

 

Sprechzeiten im FSSB: Mo. und Mi. von 9.30 bis 12.00 Uhr sowie Di. und Do. von 14.30 bis 17.00 Uhr. Telefonisch sind die Mitarbeiterinnen Frau Nadja Ohlhoff und Frau Diana Habermann unter den Rufnummern  05051/479-29 oder -18  erreichbar.

Pressemitteilung Stadt Bergen 03.05.2017

Bilderbuchkino im Mai

Die Stadtbücherei Bergen präsentiert am Freitag, den 5. Mai 2017 um 16:00 Uhr drei spannende Bilderbuchkinos für alle Kinder ab vier Jahren.

Das ist kein Krimskrams
Das ist kein Krimskrams

Los geht’s mit der Geschichte von Janna de Lathouder: „Das ist kein Krimskrams!“. Die Eule hat so viele Sachen gesammelt, dass keiner mehr in ihr Haus kommen kann. Zum Glück hat Eichhörnchen eine fantastische Idee: Sie eröffnen das "Museum der Geschichten", denn zu jeder Sache hat Eule eine passende Geschichte!

In der zweiten Geschichte von Amelie Jackowski hat der Dachs heute einfach Pech: Der Dachs will sich einen schönen Tag machen, doch irgendwie geht alles schief. Wie gut, dass er Freunde hat, denen er helfen kann. Und so wird es für alle doch noch ein richtig schöner Tag.

 

Die nächste Geschichte von Anke Kuhl erzählt von einem ängstlichen Cowboy: „Kann man sich einen Cowboy vorstellen, der nicht reiten will, weil er denkt, das Pferd bleibt vielleicht nie wieder stehen? Wenn dieser Cowboy dann aber plötzlich im Sattel sitzt, wie soll das enden?“

 

Die Veranstaltung ist ohne Voranmeldung und kostenfrei. Anmeldungen für das Bilderbuchkino am Vormittag für Kindergartengruppen und Grundschulklassen werden gern entgegengenommen. Stadtbücherei Bergen, Tel.: 0 50 51 / 55 88.

Pressemitteilung Stadt Bergen 02.05.2017

200 Jahre Fahrrad im Sinnlichen Museum

Die Reihe „Sinnliches Museum“ startet am Mittwoch, dem 10. Mai 2017 mit dem Thema „200 Jahre Fahrrad“ um 19:30 Uhr am Museum Römstedthaus auf dem Friedensplatz in Bergen.

Plakat Museum
Plakat Museum

Bei Klönschnack, Musik von DJ Dancefloor und Bewirtung von Getränkeservice Jörg Dralle sowie Koch Georg Radlanski dürfen die Besucher auch E-Bikes von 2rad Eilmes Probefahren. Mit etwas Glück kann bei einem Quiz sogar ein Gutschein für das Fachfahrradgeschäft in Bergen gewonnen werden.

Der Eintritt ist frei.

 

 

 

 


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de