Header Header Header Header

Sa, 16.12.2017 - 14:00 Uhr

Yogathon 108 Sonnengrüße

Sa, 16.12.2017 - 15:30 Uhr

Afternoon Tea im Cafe Sahne

Sa, 06.01.2018 - 20:00 Uhr

Johann-Strauß-Gala

Do, 22.02.2018 - 19:30 Uhr

Nächstes Treffen für Tagespflegepersonen ...



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Das Stadthaus Bergen auf einen Blick

Eingangsbereich Stadthaus Bergen mit Brunnen

Beschreibung

Die Geschichte des Stadthauses beginnt im Jahre 1651 mit der Umwandlung der "Kockschen Kote" in das Amtshaus Bergen.

Im Jahre 1709 wurde die ehemalige Kote abgerissen und ein Neubau errichtet. Der Anbau am Nordteil des Gebäudes wurde 1853 vorgenommen. Bis zum Jahre 1885 diente dieses Gebäude als Amts- und Gerichtsgebäude, danach nur noch als Amtsgericht. Der Gefängnisanbau im Jahre 1900 vervollständigte die Anlage.

Historische Gefängniszelle

Im Zuge der Verwaltungs- und Gebietsreform wurde das Amtsgericht 1973 aufgelöst und den Justizbehörden in Celle zugeordnet. Zwischenzeitlich ging der Besitz in das Eigentum der Stadt Bergen über und wurde in den Jahren 1984/1985 zu dem jetzigen Haus umgebaut. Die Aufgabenstellung für die Architekten und Ratsausschüsse bestand darin, dass unter Denkmalschutz stehende Amtsgerichtsgebäude in ein modernes Haus umzuwandeln und einen modernen Saal mit allen berechtigten technischen Anforderungen dem vorhandenen Gebäude anzupassen.

Das Tor zum ehemaligen Gefängnishof - heute gemütlicher Biergarten

Dieses war eine sehr schwierige aber auch reizvolle Vorgabe für alle Beteiligten. Aus der Sicht der Bevölkerung und der Benutzer wurde diese Aufgabe gut gelöst und die "Bergener" sind heute stolz auf ihr Stadthaus mit der gemütlichen Atmosphäre.

Der "moderne" Anbau (1985 eröffnet)

Ein Haus für alle

"Es ist besser, eine Hand voll mit Ruhe, denn beide Fäuste voll mit Mühe und Jammer." Mit diesem Psalmenvers über der schlichten Eingangstür, lädt das Stadthaus Bergen seine Gäste ein, und stellt sich dem Besucher im Eingangsbereich mit dem in Holz vertäfelten Foyer und Garderobenbereich vor.

Im Erdgeschoss ist der Saalbau für 450 Personen bei Reihenbestuhlung und 300 Personen bei Bankett oder Ball mit Tanzfläche ausgelegt. Er ist teilbar in einen großen und einen kleinen Saal. Der große Saal bietet 300 Personen bei Reihenbestuhlung mit großer Bühne und 350 Personen mit verkleinerter Bühne Platz.

Die Bühne kann durch höhenverstellbare Elemente erweitert werden. Sie ist mit professionellen technischen Einrichtungen für Theater-, Konzert-, Film und Vortragsveranstaltungen sowie einem Konzertflügel ausgestattet. Im kleinen Saal fühlen sich 110 Personen bei Reihenbestuhlung und 90 Personen bei Bestuhlung mit Tischen für Vorträge, Familienfeiern und Sitzungen wohl.

Im Erdgeschoss befinden sich sämtliche Nebenräume einschließlich Toiletten. Hierzu zählen die Umkleideräume für die Bühnenbenutzung, ein Bühnennebenraum, eine entsprechend große Theke, eine Sektbar und natürlich für den großen und kleinen Hunger eine modern eingerichtete Küche.

Das Obergeschoss bietet Raum für kleinere Vortragsveranstaltungen und Übungsabende der örtlichen Vereine und selbstverständlich auch für auswärtige Schulungen oder Mitarbeiterfortbildungen. Der Rat der Stadt Bergen und die Ratsausschüsse tagen ebenfalls im Ratssaal oder im Fraktionszimmer. Alle Räume sind über eine breite Treppe oder den behindertengerechten Personenaufzug zu erreichen.

Raumaufteilung                             Großer Saal

Kontakt

Stadthaus Bergen
Herr Beitlich
Lange Straße 1
29303 Bergen
Tel. 05051/ 5071
Stadthaus@bergen-online.de

Information und Reservierung

Frau Rißmann
Tel. 05051/479-41
Tanja.Rissmann@bergen-online.de

Herr Walker
Tel. 05051/479-54
Alexander.Walker@bergen-online.de


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de