Header Header Header Header

So, 15.07.2018 - 14:00 Uhr

Ein Ausflug in die Geschichte der Stadt ...

Mi, 18.07.2018 - 19:30 Uhr

Sinnliches Museum

Fr, 27.07.2018 - 19:30 Uhr

The King sings ELVIS

Sa, 28.07.2018 - 19:30 Uhr

The King Gravelands & More



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen Juli 2018

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.07.2018

Bienenvolk im Römstedthaus

Auch in  diesem Jahr gibt es für Besucher ein kleines Bienenvolk im Museum Römstedthaus zu bestaunen. Führungen für Schulklassen werden zu den regulären Öffnungszeiten des Museums innerhalb der Woche angeboten: 1. April bis 31. Oktober, Di-Do 9:30-17 Uhr, Fr 9:30-12 Uhr, vom 1. Juli bis 30. September zusätzlich von Fr 14:30-16:30 Uhr.

Bienenhaus
Bienenhaus

Das Bienenvolk wird vom Imkerverein Bergen unterstützt und ehrenamtlich vom Imker Wilhelm Brammer betreut. Initiator des „Bienenprojekts“ ist Museumsmitarbeiter Michael Lipnicki, der auch das Bienenhaus gebaut hat.

Interessenten melden sich bitte unter der Tel. 05051- 6612.

 

Foto: Stadt Bergen (links: Michael Lipnicki, rechts: Wilhelm Brammer)

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.07.2018

B3-Erneuerung: Nächster Abschnitt

Die Stadt Bergen leitet hiermit eine Pressemitteilung der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Verden weiter:
Im Zuge der Bundesstraße 3 finden seit Ende Juni 2018 zwischen Bleckmar und Hassel Bauarbeiten an der Fahrbahn, am Radweg und an den Bauwerken Berger-Bach-Brücke und OHE-Brücke unter Vollsperrung statt.

Straßensperrung
Straßensperrung

Die Durchführung der Baumaßnahmen erfolgt zwischen dem 27. Juni und 05. September 2018 in mehreren aufeinanderfolgenden Bauabschnitten. Der dritte Bauabschnitt in Bergen ab Bahnhofstraße bis Höhe Kaufland-Markt wird voraussichtlich am Mittwoch, den 18. Juli 2018 fertiggestellt, sodass daraufhin die Arbeiten im vierten Bauabschnitt beginnen können. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Ab Donnerstag, den 19. Juli 2018, ab ca. 06.30 Uhr starten die Arbeiten an der Fahrbahn und dem Radweg im vierten Bauabschnitt. Dieser verläuft von der Kauflandkreuzung in Bergen bis nach Bollersen. Die Arbeiten finden unter Vollsperrung des Abschnittes in dem Zeitraum vom 19. Juli bis voraussichtlich zum 27. Juli 2018 statt. Die Zufahrt zum Kaufland-Markt und den weiteren Geschäften ist von Bergen kommend gewährleistet. Die Verkehrsbeziehung zur Kreisstraße 22 („Bollersen“) muss für diesen Zeitraum jedoch gesperrt werden.

 

Während der Arbeiten im vierten Bauabschnitt wird der Verkehr ab Bergen über die Landesstraße 298 „Belsener Straße“ bis Belsen geleitet. Von dort weiter auf die Kreisstraße 67 „Offener Straße“ bis Offen zurück auf die Bundesstraße 3. Für die Fahrtrichtung Soltau gilt die Umleitungsstrecke entsprechend gegenläufig.

Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle weiterhin passieren. Ihnen steht jedoch nur die gesperrte Fahrbahn zur Verfügung. Sie werden daher gebeten, sich im Baustellenbereich mit erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen.

 

Die Anlieger mit Zufahrt nur über die Bundesstraße 3 können Ihre Grundstücke grundsätzlich weiterhin erreichen. Sie müssen jedoch damit rechnen, während des Asphalteinbaus zeitweise Ihre Grundstücke nicht mit dem Fahrzeug erreichen zu können und werden dann gebeten, außerhalb der Baustelle zu parken. Diese werden im Vorfeld zusätzlich durch Anliegermitteilungen über die Baumaßnahme informiert.

 

Durch die Bauarbeiten kommt es zu Einschränkungen des Linienbusverkehrs der CeBus.

Linie 100 Celle – Bergen:

Der Fahrweg erfolgt ab Offen über Belsen nach Bergen. Dort werden die Haltestellen „Bergen, Lange Straße“, „Bahnhofstraße“, und „Bahnhofstraße, Netto“ weiterhin bedient. Die Haltestelle „Bergen, Celler Straße“ entfällt.

Linie 110 Winsen/A. – Bergen und Linie 210 Hermannsburg – Bergen:

Es kommt zu keinerlei Einschränkung auf den Linien 110 und 210 während des 4. Bauabschnitts.

 

Linie 120 (Sülze/ Eversen – Bergen), Linie 130 (Bollersen/ Huxahl – Bergen) und Linie 160 (Bleckmar/ Becklingen – Bergen):

Alle Haltestellen werden regulär angefahren. Die Fahrwege der AnrufLinienFahrten richten sich nach den jeweiligen Bauabschnitten.

Für nähere Informationen wenden sich Fahrgäste bitte an das zuständige Busunternehmen CeBus.

Über die weiteren Bauabschnitte wird rechtzeitig in separaten Pressemitteilungen informiert.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Informationen zu dieser Baumaßnahme finden Sie auch im Internet unter der Adresse „www.strassenbau.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/“.

Pressemitteilung Stadt Bergen 16.07.2018

Fahrradprüfung in Eugen-Naumann-Schule

Noch vor den Sommerferien hat 1. Kompanie des Panzerbataillons 414 im Rahmen ihrer Patenschaft mit der Stadt Bergen der Eugen-Naumann-Grundschule bei der Vorbereitung und Durchführung der diesjährigen Fahrradprüfung für die Klassen 4a und 4b geholfen.

Fahrradprüfung mit militärischer Unterstützung
Fahrradprüfung mit militärischer Unterstützung

Vor Ort befanden sich 10 Soldaten der Patenkompanie, die als Verkehrs- und Sicherungsposten an den markanten Kreuzungen der Prüfungsstrecke die Kinder unterstützten, um so das Unfallrisiko für die jungen Verkehrsteilnehmer zu minimieren.

Die Kinder hatten so die Möglichkeit, sich konzentriert und sicher auf ihre Prüfung vorzubereiten. Am Freitag fand dann die eigentliche Fahrradprüfung statt, die die Masse der Kinder erfolgreich absolvierte.

Parallel dazu haben die Soldaten auch die Bundesjugendspiele der Klassen 3a, 3b, 4a und 4b als Stationsverantwortliche betreut. „Alle Beteiligten hatten dabei sehr viel Spaß“, sagt Christian Waldow, vom Panzerbataillon 414, „wir freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Veranstaltungen.“

Pressemitteilung Stadt Bergen 16.07.2018

Volle Hütte beim Häuserbau im Waldklassenzimmer

Vor den Sommerferien haben 90 Schülerinnen und Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule das Waldklassenzimmer vom Hegering Bergen besucht. Dort verbrachten sie ihren von Peter Nadolny organisierten sozialen Tag. Die Kinder und Jugendlichen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen haben Nistkästen und Fledermauskästen gebaut, die sie anschließend für einen guten Zweck verkauften. Die Stadt Bergen, durch Frank Juchert vertreten, unterstützte die Schule zusätzlich mit einer Geldspende.

Die Stadt Bergen unterstützte die Häuserbauaktion für Familie Vogel und Familie Fledermaus
Die Stadt Bergen unterstützte die Häuserbauaktion für Familie Vogel und Familie Fledermaus

Doch bevor fleißig gedreht und geschraubt wurde, ging es mit dem Hegering in den Wald, um staunend festzustellen, was es dort alles zu entdecken gibt. Die meisten Kinder werden das nächste Mal mit ganz anderen Augen durch den Wald gehen.

Danach ging es an das große Bauvorhaben, bei dem die Kinder und Jugendlichen von 7 Hegering-Mitgliedern sowie 15 Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeiten der Schule tatkräftig unterstützt wurden.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Jede Menge zufriedene Schüler & Helfer und eine ganze Batterie an kleinen Häuschen für Vögel und Fledermäuse.

Pressemitteilung Stadt Bergen 16.07.2018

Elektromobilität in der Region Lüneburg

In der Gesellschaft wird nach alternativen Antriebsarten für den Straßenverkehr gesucht. Grund dafür sind die weiterhin hohen Schadstoffbelastungen durch Verbrennungsmotoren, die Endlichkeit fossiler Brennstoffe und ihre klimaschädliche Wirkung. Von den alternativen Antrieben sind Elektrofahrzeuge in ihrer technischen Reife bislang am weitesten entwickelt. In den deutschen Städten läuft ihre Verbreitung schneller als im ländlichen Raum.

Logo Oberes Örtzetal
Logo Oberes Örtzetal

Wie entwickelt sich nun die Verbreitung der Elektromobilität im Raum zwischen den Metropolen und was können private und öffentliche Akteure tun? Müssen sie reagieren, damit die bevorstehenden Entwicklungen auf eine ausreichende Infrastruktur treffen bzw. die Bedingungen für eine rasche und umfassende Verbreitung unterstützt werden kann? Denn mit der Elektromobilität handelt es sich um einen Systemwechsel, der mehr als nur neue Fahrzeuge benötigt.

Nach einer Bearbeitungszeit von knapp einem Jahr liegt zum Juni 2018 die Studie „Elektromobilität in der Region Lüneburg“ vor, die gemeinsam im Auftrag von achtzehn LEADER- und ILE-Regionen und allen elf Landkreisen aus der Region Lüneburg entstanden ist, so auch im Auftrag der LEADER- Region Oberes Örtzetal, wozu die Stadt Bergen, die Stadt Munster sowie die Gemeinden Faßberg, Südheide und Wietzendorf gehören.

Das Projekt wurde aus den Mitteln des europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums zu 80 % gefördert. Während des Prozesses wurden dabei auf verschiedenen Ebenen Experten und lokale Akteure in Form von Workshops oder Informationsveranstaltungen einbezogen. Es wurden neben einer Analyse der Elektromobilität und möglicher Szenarien für die Marktdurchdringung und den Ladebedarf bis ins Jahr 2035 auch gemeinsam Ziele für die Begleitung der Elektromobilität und Maßnahmen zu ihrer Umsetzung erarbeitet.

Kurzbericht E-Mob Region Lüneburg

Schlussbericht E-Mob Region Lüneburg

Pressemitteilung Stadt Bergen 12.07.2018

Sinnliches Museum

In der Reihe „Sinnliches Museum“ begleiten die „Blues Bastards“ den gemütlichen Abend rund um das Museum Römstedthaus auf dem Friedensplatz in Bergen am Mittwoch, dem 18. Juli 2018 ab 19:30 Uhr.

Plakat Sinnliches Museum
Plakat Sinnliches Museum

Bei Klönschnack und Bewirtung von Getränkeservice Jörg Dralle sowie Koch Georg Radlanski können es sich die Besucher gut gehen lassen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Museum statt. Der Eintritt ist wie immer frei.

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 12.07.2018

Schachtrainer aus Bergen wird Deutscher Vize-Amateurmeister

Slavko Krneta von der FG Wohlde hat bei den Deutschen Amateurmeisterschaften im Schach den zweiten Platz beim Finale in Leipzig belegt. Die Deutschen Amateurmeisterschaften im Schach werden in 7 Qualifikationsturnieren und einem Finale ausgespielt. Insgesamt gibt es 7 Gruppen in verschiedenen Spielstärken.

Schach-Trainer wird Bundesvize-Amateurmeister
Schach-Trainer wird Bundesvize-Amateurmeister

Jeder Gruppensieger ist Deutscher Schachamateurmeister seiner Spielstärke. Beim Qualifikationsturnier in Kassel konnte sich Krneta gerade so qualifizieren.  Krneta erreichte 3,5 Punkte. Die Plätze 1 - 6 hatten allesamt 4 Punkte. Doch am Ende reichte ihm ein 8. Platz, um am Finale in Leipzig teilzunehmen.

Im Finale spielte Krneta sehr stark. In der Gruppe D mit der Spielstärke 1601 bis 1750 holte sich Krneta mit 4 Siegen und einem Remis 4,5 Punkte und errang den 2. Platz. In Wohlde wird seit 2010 Schach gespielt. In Kooperation mit der Jugendfreizeitstätte Bergwerk wurde eine Schachsparte aufgebaut. Seitdem sind mehrere Jugend-Kreismeisterschaften und Bezirksmeisterschaften gewonnen worden. In diesem Jahr wurde die Mannschaft Kreismeister der Kreisklasse West und stieg in die Bezirksklasse auf.

Training ist immer am Dienstag in der Jugendfreizeitstätte Bergwerk Bergen, Ringstraße 7.  Infos unter 05051/5707.


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de