Header Header Header Header

Sa, 18.08.2018 - 12:00 Uhr

Stadtwettkämpfe in Diesten

So, 19.08.2018 - 11:00 Uhr

Ausgerechnet Sülze - Eine Saline auf ...

So, 19.08.2018 - 11:00 Uhr

Heidjerfest Eversen

So, 26.08.2018 - 11:00 Uhr

Ausgerechnet Sülze - Eine Saline auf ...



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen Januar 2018

Pressemitteilung Stadt Bergen 31.01.2018

Kinderstadtführer für Schulen

Die Stadtbücherei Bergen hat in Kooperation mit dem Stadtarchiv und dem Museum Römstedthaus einen Kinderstadtführer erstellt, der in erster Auflage an alle Schulen im Stadtgebiet verteilt wurde.

Die ehemaligen Schülerinnen der Oberschule gestalteten die Broschüren (Jessica Lippe, Johanna Sussiek, Eva-Maria Timme und Tatjana Denecke
Die ehemaligen Schülerinnen der Oberschule gestalteten die Broschüren (Jessica Lippe, Johanna Sussiek, Eva-Maria Timme und Tatjana Denecke

Der Stadtführer für Kinder erläutert alles rund um Bergen und seine Ortsteile, erzählt kindgerecht  von Einwohnern und Nationalitäten, von Bergens Geschichte, von den öffentlichen Einrichtungen, von heimischen Feldfrüchten und Tieren, von traditionellen Festen, aber auch von Museen, vom Truppenübungsplatz und von der Gedenkstätte Bergen-Belsen. Die Illustrationen haben ehemalige Schülerinnen der Anne-Frank-Oberschule Bergen erstellt. Die Texte stammen von Kurt-Werner Seebo (Stadtarchiv Bergen), Antje Krüger und Camille Ebel-Chenu (Stadtbücherei Bergen) und Michael Lipnicki (Museum Römstedthaus).

Die Finanzierung der Publikation erfolgte durch die Sponsoren Bürgerstiftung Bergen, Grethen und Partner, Cornils, Th. Zink, Reisebüro Phillips, LVM Versicherungsagentur Thorsten Schmidt und Schuhhaus Friedrichs. „Unser Dank gilt den Sponsoren, ohne die unsere Broschüre nicht hätte realisiert werden können“, sagt Antje Krüger von der Stadtbücherei Bergen. Die erste Auflage ist ausschließlich für die Schulen erstellt worden, die im Rahmen des Sachunterrichts damit arbeiten können. In der Stadtbücherei befinden sich ebenfalls Kinderstadtführer zur Ausleihe.

Kinderstadtführer für die vierte Klasse der Dahlhofschule
Kinderstadtführer für die vierte Klasse der Dahlhofschule
Die Autoren des Kinderstadtführers
Die Autoren des Kinderstadtführers

Pressemitteilung Stadt Bergen 30.01.2018

Drei Bundesfreiwilligendienst-Stellen ab August 2018

Sophie Good nimmt seit August 2017 am Bundesfreiwilligendienst (BFD) teil und ist in der Kindertagesstätte Neuer Weg in Bergen tätig. „Ich wusste noch nicht genau, was ich beruflich machen sollte,“ sagt die 19-jährige, „so kann ich ein Jahr lang ausprobieren, ob die Arbeit mit Kindern etwas für mich ist.“ Bisher gefalle ihr die Tätigkeit sehr gut, sie nehme viel Erfahrung mit? und lobt auch die hervorragenden Seminare zur Weiterbildung, die zum Programm des Bundesfreiwilligendienstes gehören.

Sophie Good im Einsatz als so genannte "BUFDI" im Bundesfreiwilligendienst
Sophie Good im Einsatz als so genannte "BUFDI" im Bundesfreiwilligendienst

Wer unter 25 Jahre alt ist, sich in der Kinder- und Jugendbetreuung engagieren möchte und Lust hat, ein Jahr lang in einen Beruf hineinzuschnuppern, kann sich bei der Stadt Bergen derzeit um drei Stellen als Freiwillige oder Freiwilliger im BFD für den Zeitraum vom 1. August 2018 bis 31. Juli 2019 bewerben. Die Einsatzstellen sind in der Jugendfreizeitstätte Bergen sowie in den Kindertagesstätten Neuer Weg und Sülze. Dort lernen die Freiwilligen im BFD das Arbeitsfeld Bildung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen kennen. Sie unterstützen die pädagogischen Kräfte bei ihrer Arbeit, zum Beispiel bei Angeboten, Veranstaltungen oder Ausflügen. Dafür erhalten sie neben einer ausgiebigen beruflichen und persönlichen Orientierung  ein monatliches Taschengeld und nehmen an vier Wochenseminaren im Bildungszentrum in Braunschweig teil.

 

Der BFD ist ein Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger, sich außerhalb von Beruf und Schule für einen Zeitraum zwischen 6 und 24 Monaten im sozialen, kulturellen, ökologischen oder anderen gemeinwohlorientierten Tätigkeitsfeldern zu engagieren – dazu sozialversichert und mit professioneller Begleitung. Nähere Informationen sind im Internet unter www.bundesfreiwilligendienst.de erhältlich.

 

Mehr Informationen unter www.bergen-online.de (Stellenangebote) oder bei Karen Schledermann im Rathaus der Stadt Bergen, Tel.: 0 50 51 - 479-30.

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 29.01.2018

Erneuerung der Örtzebrücke

Die Örtzebrücke bei Feuerschützenbostel ist aus Sicherheitsgründen schon länger für den KFZ-Verkehr gesperrt und bedarf dringend einer Erneuerung. Vor kurzem hat die Stadt Bergen einen Zuwendungsbescheid über 183.000 Euro zur Förderung für die Erneuerung der Brücke im Rahmen des LEADER-Programms erhalten, was einer Förderquote von 60 Prozent entspricht.

Die Örtzebrücke bei Feuerschützenbostel
Die Örtzebrücke bei Feuerschützenbostel

Die Gesamtkosten für die Brückenerneuerung werden auf 305.000 Euro geschätzt. Ein Hinweisschild vor Ort wird auf die finanzielle Unterstützung hinweisen.

Derzeit ist die Brücke nur für Fußgänger und Fahrradfahrer benutzbar. Während der künftigen Bauphase wird der Bereich der Brückenbaustelle voll gesperrt. Über die genauen Termine wird die Stadt Bergen rechtzeitig informieren. Die neue Brücke wird einspurig und mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 16 Tonnen befahrbar sein. Zurzeit erfolgt die technische Bearbeitung vor der Bauphase, zum Beispiel sind dafür Abstimmungen mit der unteren Wasserbehörde des Landkreises Celle erforderlich.

 

LEADER ist ein Förderansatz der Europäischen Union, der die Entwicklung von ländlichen Gebieten unterstützt. Die Stadt Bergen gehört neben Wietzendorf, der Gemeinde Südheide, Faßberg und Munster zur LEADER-Region Oberes Örtzetal. Der Region stehen insgesamt 2,4 Millionen Euro an Mitteln zur Verfügung, um Projekte im Zeitraum 2014 bis 2020 umsetzen zu können.

Pressemitteilung Stadt Bergen 29.01.2018

Neuer Kurs zur DUO-Seniorenbegleitung

Am 19. Februar 2018 startet in der Evangelischen Familien-Bildungsstätte Celle (FABI), Fritzenwiese 9, ein neuer Kurs zur DUO-Seniorenbegleitung. Wer sich im Bereich der Stadt Bergen für ältere Menschen einsetzen möchte, kann sich dazu wöchentlich an 12 Montagen von 9 bis 12 Uhr fortbilden lassen.

Familienbüro Bergen
Familienbüro Bergen

Unter den Aufgaben der DUO-Seniorenbegleiter und -begleiterinnen fallen etwa das Vorlesen, das Zuhören, gemeinsame Spaziergänge, gemeinsames Einkaufen, Schach spielen und vieles mehr – je nach eigenen Interessen und Fähigkeiten.

Die Qualifizierung findet in Kooperation mit dem Senioren- und Pflegestützpunkt und dem ortsansässigen Seniorenservicebüro statt. Die Information und Anmeldung erfolgt direkt bei FABI unter info@fabi-celle.de oder telefonisch unter 0 51 41 / 90 90 365.

Weitere Informationen zu diesem Kursangebot erteilt gern das Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen im Rathaus, Deichend 3-7. Sprechzeiten: Mo und Mi von 09:30 bis 12:00 sowie Di und Do von 14:30 bis 17:00 Uhr. Tel.: 0 50 51 / 479-29 oder -18.

Pressemitteilung Stadt Bergen 29.01.2018

Neuer Kurs für Tagespflegepersonen

Die Stadt Bergen sucht weiterhin Tagesmütter und -väter und weist auf den ab 12. Februar 2018 stattfindenden neuen Qualifizierungskurs in der Kindertagespflege vom Landkreis Celle hin.

Wer Kindern gern beim Aufwachsen eine wichtige Stütze ist, anderen Familien die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern möchte und die Betreuung eines Kindes in der Tagespflege als familiennahe und flexible Betreuungsform schätzt, könnte als Tagesmutter oder -vater geeignet sein.

Familienbüro Bergen
Familienbüro Bergen

Der neue Qualifizierungskurs für  Kindertagespflegepersonen startet am 12.02.2018 mit einer Kompaktwochen, in der jeden Vormittag geschult wird. Im Anschluss daran werden die Unterrichtseinheiten jeden Montag- und Donnerstagabend fortgesetzt. Ein Wochenendtermin und zwei Praktika mit jeweils mindestens 40 Stunden erfolgen noch bis zu den Sommerferien 2018, nach denen am 18.08.2018 eine

Lernergebnisfeststellung des ersten Schulungsteils durchgeführt wird.

Schon ab dem Sommer 2018 können die noch in der Weiterbildung befindlichen Tagesmütter und -väter praktisch tätig werden, insofern alle anderen Voraussetzungen stimmen. Tätigkeitsbegleitend wird

die Schulung fortgesetzt, um am 24.11.2018 mit einer neuerlichen Lernergebnisfeststellung und einer Zertifikatsübergabe am 20.12.2018 zu enden.

 

Bei Interesse und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an das Familienbüro Landkreis Celle, Trift 26, 29221 Celle. Ansprechpartnerin dort ist Simone Kusior, Tel. 05141/916 4335,
E-Mail: Simone.Kusior@lkcelle.de

 

Weitere Informationen erteilen gern auch die Mitarbeiterinnen im Familien-und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen vor Ort. Unsere Sprechzeiten sind Mo. und Mi. von 9.30 bis 12.00 Uhr sowie Di. und Do. von 14.30 bis 17.00 Uhr. Telefon: 05051/479-29 oder -18.

Pressemitteilung Stadt Bergen 22.01.2018

Sänger Ove besucht Schulchor

Die Mädchen und Jungen des Schulchores der Hinrich-Wolff-Schule staunten vorigen Freitag nicht schlecht, als der Hamburger Sänger Ove sie in der Schule besuchte. Der Grund für den Besuch war „Lisa“, ein Song von Ove, den der Schulchor unter der Leitung von Kristof Beuthner bereits im vorigen Jahr einstudiert hatte.

Ove mit dem Schulchor der H-W-S Bergen
Ove mit dem Schulchor der H-W-S Bergen

Beuthner zeigte Ove daraufhin ein paar Aufnahmen der Chorversion. Ove war so begeistert davon, dass er sich entschlossen hat, den Chor näher kennenzulernen und auch mit ihm und seiner Band OVE gemeinsam aufzutreten. So kam es zu diesem Überraschungsbesuch.

Nachdem der Chor ein paar Stücke zum Aufwärmen präsentierte, darunter „Welt der Wunder“ von Marteria und „Why does it always rain on me“ von Travis, sangen sie gemeinsam das Lied „Lisa“, das in dieser Version noch nicht veröffenlicht wurde. Ove begleitete den Chor und sich selbst auf der Gitarre. Das Lied „Lisa“ gibt es bisher nur in einer leichten und etwas anderen Akustik-Version auf dem Sampler „Unter meinem Bett 3“.

„Ihr seid richtig cool, laut und warm“, sagte Ove zu den Grundschülern, „ich freue mich schon auf unseren gemeinsamen Auftritt.

Pressemitteilung Stadt Bergen 19.01.2018

Neuer Leiter Bauen und Umwelt

Seit Anfang Januar ist Herr Jan Thomas für die Stadtverwaltung Bergen als kommissarischer Leiter des Fachbereichs Bauen und Umwelt tätig. Zuvor hat er bei der Stadt Hildesheim im Bereich der städtebaulichen Sanierung gearbeitet. Herr Thomas studierte Stadtplanung in Hamburg und im Ausland.

Jan Thomas
Jan Thomas

Seine Wurzeln hat er aber im Celler Raum und freut sich daher auf das neue Aufgabengebiet bei der Stadt Bergen. „Mich interessieren besonders die aktuell großen Chancen für Bergen“, sagt Thomas, „die Prioritäten liegen in der städtebaulichen Entwicklung des Stadtkerns durch die städtebauliche Sanierung, aber auch in der Stärkung der zum Stadtgebiet gehörigen Ortschaften, deren lokale Identität erhalten und gestärkt werden müssen.“

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 18.01.2018

Anmeldung zur Kinderbetreuung

Die Stadt Bergen möchte auch in diesem Jahr rechtzeitig über die Vergabe der Kindergarten- und Krippenplätze zum 01.08.2018 entscheiden. Alle Erziehungsberechtigten werden gebeten, den benötigten Kindergarten- oder Krippenplatz bis spätestens zum 28.02.2018 zu beantragen. Wer seinen Bedarf für 2018 bereits in einer der Betreuungseinrichtungen angemeldet hat, braucht nichts weiter zu veranlassen.

Kullerkreisel und Spiegelsterne
Kullerkreisel und Spiegelsterne

Die Antragsformulare für die verbindliche Anmeldung der Kinder zum 01.08.2018 und für die voraussichtlich gewünschte Anmeldung für spätere Zeitpunkte erhalten Sie in den Kindertagesstätten, im Rathaus und auf der Homepage der Stadt Bergen

Die ausgefüllten Anträge können direkt in der jeweiligen Kindertagesstätte abgegeben werden, die Sie als Erstwunsch angeben.

Für weitere Auskünfte stehen die Leiterinnen der Kindertagesstätten sowie Claudia Parr von der Stadt Bergen unter der Telefonnummer 05051/479-25 zur Verfügung.

Das gesamte Angebot der Kinderbetreuung wird ebenfalls auf der Homepage der Stadt Bergen umfassend dargestellt.

Neben dem Betreuungsangebot über die Kindertagesstätten gibt es auch ein Betreuungsangebot über qualifizierte Tagespflegepersonen, das sich an Eltern richtet, die sich für ihre Kinder eine flexible Betreuung in Kleingruppen von bis zu fünf Kindern im Haushalt der Tagespflegeperson wünschen. Auch für die Abdeckung von Randzeiten, z.B. vor oder nach dem Kindergarten/ der Schule oder bei Schichtdienst der Eltern, kann das Betreuungsangebot in Anspruch genommen werden. Die Vermittlung erfolgt über das Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen. Bitte wenden Sie sich an Nadja Ohlhoff, Telefonnummer 05051/479-29.

 

Foto: Archiv Stadt Bergen

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 18.01.2018

Förderung von guten Ideen

Haben auch Sie eine tolle Idee, aber Ihnen fehlen die finanziellen Mittel für die Umsetzung? Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ kann das ändern.

Projekte können bis zum 12. Februar 2018 bei Dr. Leyla Ferman, Externe Koordinierungs- und Fachstelle (Tel. 05051 479 81, E-Mail: leyla.ferman@bergen-online.de) eingereicht werden.

Mitmachen können: Jugendliche, Jugendverbände, Sportvereine, Fördervereine von Schulen, Kindertagesstätten, kulturelle Einrichtungen und sonstige gemeinnützige Vereine, freie Träger der Jugendhilfe, Migrantenselbstorganisationen, christliche und andere religiöse Gemeinschaften, Sportvereine, Bildungs- und Qualifizierungsträger, gemeinnützige GmbH, Stiftungen, Projektanträge stellen.

Flyer Projektideen
Flyer Projektideen

Die Partnerschaft für Demokratie Bergen, gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, wird von der Stadt Bergen und der Gedenkstätte Bergen Belsen umgesetzt. Bei Fragen oder Anregungen kontaktieren Sie gerne auch Philipp Legrand, Integrationsbeauftragter der Stadt Bergen (Tel. 05051 479 17, E-Mail: philipp.legrand@bergen-online.de). 

Pressemitteilung Stadt Bergen 15.01.2018

Osterferienbetreuung - jetzt anmelden

Die Stadt Bergen bietet in den Osterferien vom 19.03. bis zum 23.03.2018 eine Ferienbetreuung für Grundschulkinder in der Eugen-Naumann-Schule Bergen an. Die Kosten betragen für die angebotene Woche 55,00 Euro, wobei ein tägliches Mittagessen in den Kosten enthalten ist. Die Betreuung der Jungen und Mädchen wird von pädagogischen Kräften aus dem Ganztagsschulbetrieb durchgeführt.

Eindrücke aus der Sommerferienbetreuung 2016
Eindrücke aus der Sommerferienbetreuung 2016

Es gibt ein abwechslungsreiches Programm mit Bewegung, Ausflügen, Musik, Bastelarbeiten und mehr. Der Zeitrahmen der Betreuung liegt täglich zwischen 07:30 und 17:00 Uhr, freitags bis 16:00 Uhr. Die Bring- und Abholzeiten sind flexibel.

Das Anmeldeformular erhalten Interessierte im Rathaus der Stadt Bergen oder finden es zum Ausdrucken auf www.bergen-online.de unter der Rubrik Politik & Verwaltung.

Der Anmeldeschluss für die Osterferienbetreuung ist der 05. Februar 2018. Die Anmeldung muss im Rathaus der Stadt Bergen, Deichend 3-7, 29303 Bergen abgegeben werden. Rückfragen beantwortet Ihnen Claudia Parr unter 0 50 51 / 479 25.

Pressemitteilung Stadt Bergen 15.01.2018

Neue Öffnungszeiten in der Sozialabteilung

Ab 2. Februar 2018 gelten für die Sozialabteilung im Rathaus der Stadt Bergen neue Öffnungszeiten. Freitags ist die Sozialabteilung ab diesem Zeitpunkt für den Publikumsverkehr nicht mehr zu erreichen.


Rathaus
Rathaus

Die Stadtverwaltung Bergen bittet um Verständnis. Die neuen Öffnungszeiten der Sozialabteilung: Montag und Mittwoch von 8 bis 12:30 Uhr und Dienstag sowie Donnerstag von 8 bis 17 Uhr (12:30 bis 14:30 Uhr Mittagspause).

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 11.01.2018

Bergens besondere Beziehungen zu den Niederlanden - Gedenken und Kultur

Daan Heerma van Voss, Bergen-Artist-in-Residence, wird am 4. Mai 2018 in Amsterdam die Rede zur nationalen Gedenkfeier für die niederländischen Zivilpersonen und Soldaten, die seit dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges in Kriegen oder bei Friedensmissionen umgekommen sind, halten. Er und der Niederländische Botschafter in Deutschland, Wepke Kingma, werden zuvor am 15. April 2018 die Stadt Bergen besuchen und in der Gedenkstätte Bergen-Belsen die Ausstellungseröffnung „Kinder im KZ Bergen-Belsen” begleiten.

Daan Heerma van Voss
Daan Heerma van Voss

„Es ist eine große Ehre für Daan, die Rede am niederländischen Tag zur Ehrung der Toten in der Amsterdamer Nieuwe Kerk zu halten. Das macht auch die Stadt Bergen und mich persönlich stolz auf unsere Partnerschaft mit ihm”, erklärte Rainer Prokop, Bürgermeister der Stadt Bergen. Vorgestern gab das niederländische „Nationaal Comité 4 en 5 mei”, deren Mitglieder von König Willem-Alexander ernannt werden, bekannt, dass Daan Heerma van Voss am 4. Mai 2018 zu den in der Nieuwe Kerk versammelten Gästen sprechen wird. In seiner Berufung für diese zentrale Gedenkfeier mit anschließender Kranzniederlegung am Nationalmonument auf dem „Dam” und einer Schweigeminute um 20 Uhr im ganzen Land, würdigte das Komitee Daan Heerma van Voss als Schriftsteller und Historiker und nahm Bezug auf seinen Roman „Der letzte Krieg” und auf sein Essay „Eine verspätete Reise” (nach Auschwitz).

„Es bedeutet einen besonderen Brückenschlag zwischen Bergen und Amsterdam, dass der Niederländische Botschafter in Deutschland, seine Exzellenz Wepke Kingma, gemeinsam mit Daan am 15. April 2018, dem 73. Jahrestag der Befreiung von Bergen-Belsen, die Stadt Bergen besuchen und an der Eröffnung der Ausstellung ‘Kinder im KZ Bergen-Belsen‘ teilnehmen wird”, so Prokop weiter. „Daan kündigte mir einen sehr persönlichen Beitrag in Begleitung dieser Ausstellung an: über ein Kind, das Bergen-Belsen überlebte und mit dem Daans Familie und er selbst sehr befreundet waren.”

Im Rahmen seines April-Aufenthaltes in der Stadt Bergen wird Daan Heerma van Voss auch mit einer für manchen vielleicht unerwarteten Lesung aufwarten – aus dem Thriller „Das Ultimatum”, den er gemeinsam mit seinem Bruder Thomas Heerma van Voss schrieb, und der, wie „Der letzte Krieg”, auch 2018 in deutscher Sprache erscheinen wird. Das Artist-in-Residence-Programm wird von der Niederländischen Botschaft in Berlin unterstützt.

 

Foto: Koen Hauser

Pressemitteilung Stadt Bergen 11.01.2018

Anmeldung zur Sportlerehrung 2018

Die Stadt Bergen möchte auch im Jahr 2018 wieder diejenigen Sportlerinnen und Sportler ehren, die sich im Laufe des Jahres 2017 durch besondere sportliche Leistungen hervorgetan haben. Geehrt werden sollen Sportler aus Bergen und den Ortschaften, die eine Meisterschaft ab Kreisebene oder höherwertig gewonnen haben.

Sportlerehrung
Sportlerehrung

Um diese Sportlerinnen und Sportler möglichst umfassend berücksichtigen zu können, werden die Vereinsvorstände gebeten, die Namen der betreffenden Personen der Stadtverwaltung mitzuteilen, die die Voraussetzungen nach den Richtlinien der Stadt Bergen über die Förderung des Sports und der Jugendarbeit erfüllen.

 

Die gemeldeten Sportler müssen zum Zeitpunkt der erzielten Meisterschaft mindestens das 12. Lebensjahr vollendet haben. Anmeldungen werden im Rathaus der Stadt Bergen bei Frau Slottke unter der Telefonnummer 05051/47924 oder per E-Mail an Susanne.Slottke@bergen-online.de entgegen genommen.

 

Es ist auch möglich, verdiente ehrenamtliche Mitarbeiter der Vereine oder auch Mitglieder von Nationalmannschaften zu ehren. Auch in diesen Fällen wird darum gebeten, die Anmeldung mit entsprechender Begründung bei der Stadt Bergen einzureichen.

 

Um Anmeldung der Sportler bzw. Ehrenamtlichen wird bis zum 23. Februar 2018 gebeten.

Pressemitteilung Stadt Bergen 11.01.2018

Bestandserhebung der Vereine

Der Landkreis Celle führt wie in jedem Jahr eine Bestandserhebung der Vereine durch. Alle bekannten Vereine im Bereich der Stadt Bergen werden daher in den nächsten Tagen einen Fragebogen erhalten, der bis zum 15. Februar 2018 an die Stadt Bergen zurückgegeben werden sollte.

Standesamt und Rathaus
Standesamt und Rathaus

Ausgenommen von dieser Regelung sind die Sportvereine. Diese werden über den Kreissportbund erfasst und erhalten daher keinen Fragebogen. Für Rückfragen steht Ihnen im Rathaus Susanne Slottke unter Tel. 05051/479-24 oder unter der E-Mail-Adresse susanne.slottke@bergen-online.de zur Verfügung.

 

In diesem Zusammenhang möchte die Stadtverwaltung Bergen alle Vereine darauf hinweisen, dass sie Änderungen im Vorstand oder auch Vereinsgründungen mitteilen, damit das hier geführte Vereinsregister aktualisiert werden kann. Die Änderungen werden ebenfalls auf der Homepage der Stadt Bergen unter www.bergen-online.de  erfasst.

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 09.01.2018

Sternsinger im Rathaus

Am vorigen Freitag haben die Sternsinger auch dem Rathaus der der Stadt Bergen einen Besuch abgestattet und ihren Segen „Christus segne dieses Haus“ gebracht. Frank Juchert bedankte sich bei den kleinen Sängerinnen und Sängern für ihren Einsatz und ihr Engagement und lobte ihre tolle Kostümierung.

Sternsinger im Rathaus
Sternsinger im Rathaus

In diesem Jahr sammelten die Kinder Spenden für Kinder in Not unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit!“ Das katholische Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ möchte in diesem Jahr das gesammelte Geld vor allem in Bildungsprojekte investieren, um die Kinderarbeit weltweit einzudämmen.

Foto: Elke Theilmann

Bildunterschrift: Die Sternsinger zu Gast im Rathaus der Stadt Bergen (Frank Juchert, 1. Stadtrat und Allgemeiner Vertreter sowie Falk Prokop als Begleiter der Sternsinger)


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de