Header Header Header Header

So, 15.07.2018 - 14:00 Uhr

Ein Ausflug in die Geschichte der Stadt ...

Mi, 18.07.2018 - 19:30 Uhr

Sinnliches Museum

Fr, 27.07.2018 - 19:30 Uhr

The King sings ELVIS

Sa, 28.07.2018 - 19:30 Uhr

The King Gravelands & More



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen November 2017

Pressemitteilung Stadt Bergen 30.11.2017

Pestalozzi-Stiftung organisiert Frauengesundheitsworkshop

Am 13.12.2017 findet ab 16 Uhr auf Initiative von Lena Ludtmann von der Pestalozzi-Stiftung ein Gesundheitsworkshop in arabischer Sprache im „hier und jetzt“ im St. Lamberti Gemeindehauses statt.

Jugen stärken im Quartier
Jugen stärken im Quartier

Er richtet sich an Frauen, die sich über gesundheitliche Fragen, wie zum Beispiel Vorsorge oder allgemeines zum Thema Gesundheitssystem in Deutschland informieren wollen. Der Informationsnachmittag wird von der Mediatorin Hamad Meshhan im Rahmen des so genannten Mimi-Projekts durchgeführt. Ziel des Mimi-Projektes ist es, mehrsprachige und kultursensible Gesundheitsförderung und Prävention für Migrantinnen und Migranten anzubieten. Dazu werden engagierte Migrantinnen und Migranten als interkulturelle Gesundheitsmediatoren gewonnen und geschult, die dann ihre Landsleute in der jeweiligen Muttersprache über das deutsche Gesundheitssystem und zu weiteren Themen der Gesundheitsförderung und Prävention informieren.

Lena Ludtmann begleitet und organisiert den gemeinsamen Nachmittag als Sozialpädagogin über das Programm JUGEND STÄRKEN im Quartier, das von der Stadt Bergen von Philipp Legrand und Nadja Ohlhoff seit Anfang 2015 koordiniert wird.

Das Programm JUGEND STÄRKEN im Quartier wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds sowie den Landkreis Celle und der Stadt Bergen gefördert.

Pressemitteilung Stadt Bergen 27.11.2017

"Augen auf für nebenan" - Bergen macht mit

Die Stadt Bergen macht mit bei „Augen auf für nebenan“ – ein Gemeinschaftsprojekt des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebunds, des Landeskriminalamts Niedersachsen und der VGH Versicherungen. Ziel des Projekts ist die Bekämpfung der Einbruchskriminalität durch eine gute Gemeinschaft innerhalb der Nachbarschaft.

Augen auf für nebenan
Augen auf für nebenan

„Nachbarn, die sich gut verstehen, die wachsam und für einander da sind, können die Chancen von Einbrechern deutlich verringern“, sagte der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius zum Start der Aktion im Sommer 2017. Beispielsweise könnten Nachbarn sich darüber austauschen, wer zu welcher Zeit im Urlaub sei.

 

Zur Unterstützung dieses Projekts sind Aufkleber entwickelt worden, die an Haustüren und Briefkästen befestigt werden können und so potentielle Einbrecher abschrecken sollen. Zudem enthalten die Aufkleber Tipps, wie man sich vor Einbrechern schützen kann. Die Aufkleber sind ab sofort kostenfrei im Bürgerkontakt im Rathaus der Stadt Bergen erhältlich.

Pressemitteilung Stadt Bergen 24.11.2017

Jugend stärken im Quartier - neue Ansprechpartnerin der Pestalozzi-Stiftung

Mariela Baeker ist als neue Mitarbeiterin der Pestalozzi-Stiftung im Programm vor Ort in Bergen neue Ansprechpartnerin. Sie begleitet und unterstützt insbesondere Jugendliche, die erst kürzlich neu nach Bergen gezogen und  im Alter zwischen 12 und 26 Jahren sind. Zuvor hat sie 14 Jahre im Jugendmigrationsdienst im Grenzdurchgangslager Friedland und 10 Jahre als Legasthenie-Therapeutin gearbeitet.

Mariela Baeker und Lena Ludtmann stärken die Jugend im Quartier
Mariela Baeker und Lena Ludtmann stärken die Jugend im Quartier

„Die Arbeit hier ist sehr umfangreich und abwechslungsreich, so dass man sich immer wieder in neue Gebiete einarbeiten muss - sie ist aber auch besonders spannend, weil man mit sehr unterschiedlichen Lebensläufen und Kulturen konfrontiert wird“, so Baeker.

Sie arbeitet mit Lena Ludtmann von der Pestalozzi-Stiftung zusammen. Zweimal in der Woche bieten die beiden immer dienstags und donnerstags zwischen 10 Uhr und 12 Uhr eine offene Sprechstunde in den Räumlichkeiten der Pestalozzi-Stiftung im Deichend 9 in Bergen an.

Das Programm JUGEND STÄRKEN im Quartier wird seit Anfang 2015 in Bergen umgesetzt. Es hat ein Fördervolumen von fast 400.000 Euro und läuft vorerst bis Ende 2018. Im Programm findet sowohl eine aufsuchende Jugendsozialarbeit als auch eine intensive einzelfallbezogene und individuelle Begleitung der Jugendlichen statt. Außerdem werden im Rahmen von verschiedenen Gruppenangeboten, Veranstaltungen und Workshops zu den Themen des alltäglichen Lebens wie Kochen, Selbstbehauptung und Gesundheit angeboten.

Ein besonderes Highlight sind die mittlerweile zweimal im Jahr stattfindenden Großveranstaltungen, wie der „Bunte Nachmittag“, der „Bunte Eiertag“ zur Osterzeit oder der „Bunte St. Martin“ im Herbst. Die Großveranstaltungen werden dabei in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Bergen, der St.Lamberti Gemeinde, dem Bergwerk, der Anne-Frank-Oberschule, der Pestalozzi-Stiftung und vielen ehrenamtlichen Helfern geplant und erfolgreich umgesetzt.

Gerade erst wurde das gruppenspezifische Angebot, als Mikroprojekt „ZaB – Zusammen aktiv in Bergen“ auch für das kommende Jahr vom Bundesamt bewilligt. Im Programmverlauf konnten bisher 146 Jugendliche aus Bergen in das Programm aufgenommen werden. Vorgabe war, mindestens 100 Jugendliche in vier Jahren aufzunehmen. „Die Chancen, dass das Programm auch nach 2018 weitergehen wird, stehen aus meiner Sicht gut. Der Bedarf ist immens und die Zahlen zeigen, dass die Jugendlichen unser Angebot annehmen und wahrnehmen“ so Philipp Legrand.

Das Programm JUGEND STÄRKEN im Quartier wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds sowie von der Stadt Bergen und dem Landkreis Celle gefördert.

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 23.11.2017

Adventsbasar im Stadthaus

Die Hinrich-Wolff-Schule veranstaltet am Freitag, den 1. Dezember 2017 von 14 bis 17 Uhr im Stadthaus Bergen einen Adventsbasar. Dort verkaufen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Projektwoche selbst gebastelte Weihnachtsdekorationen und Geschenkartikel.

Plakat Adventsbasar 2017
Plakat Adventsbasar 2017

Das Rahmenprogramm wird von der Theater-AG und dem Schulchor der Hinrich-Wolff-Schule gestaltet. Für die Besucher gibt es ein tolles Kuchen- und Tortenbuffet sowie Kalt- und Heißgetränke, das vom Förderverein der Hinrich-Wolff-Schule organisiert wird. Sämtliche Einnahmen kommen dem Förderverein zugute. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 23.11.2017

Plattdeutscher Vorlesetag in Eversen

Die Grundschule Eversen hat sich am bundesweiten Vorlesetag mit einer Vorleseaktion auf Plattdeutsch beteiligt. Annette Weigelt, Wolfgang Stratmann, Horst Frieling und Michael Röhrs, vier „Plattschnacker“ aus Eversen, haben den Schülern plattdeutsche Kinderbücher vorgelesen.

Plattdeutscher Vorlesetag in Eversen
Plattdeutscher Vorlesetag in Eversen

Die Bücher stehen den Kindern jetzt auch in der Schulbücherei zur Verfügung. Alle Beteiligten hatten Freude am Vorlesen und Zuhören. Auch im nächsten Jahr soll das Vorlesen auf Plattdeutsch wieder durchgeführt werden.

Die Grundschule Eversen wurde im Dezember 2015 von der Landesschulbehörde als Plattdeutsche Schule ausgezeichnet. Beim bundesweiten Vorlesetag, der am 17. November 2017 stattfand, soll ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Lesen gesetzt und die Freude am Lesen geweckt werden. Ziel ist es, langfristig die Lesekompetenz zu fördern und damit Bildungschancen zu eröffnen. Auch die Regionalsprache Niederdeutsch ist an diesem Tag in den Vorlesetexten vertreten. Die Grundschule Eversen war Teil einer Lesestafette, in der quer durch das Bundesland Niedersachsen plattdeutsche und saterfriesische Texte vorgelesen wurden.

 

Foto: Christine Hieronimus

Pressemitteilung Stadt Bergen 21.11.2017

Nikolaus op de Deel

Am Mittwoch, den 6. Dezember 2017 findet um 19:00 Uhr im Museum Römstedthaus die Veranstaltung „Nikolaus op de Deel“ statt. Musikalisch begleitet wird der gemütliche Abend in der Diele des Museums von den Mühlenbachtalern.

Nikolaus
Nikolaus

Das Team Jörg Dralle Getränkeservice und Georg Radlanski kümmern sich um die Bewirtung der Gäste. Die Besucher mit den originellsten Kostümen oder Accessoires zum Thema Weihnachten werden prämiert.

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 21.11.2017

Weihnachtliches Bilderbuchkino

Die Stadtbücherei Bergen präsentiert am Freitag, den 1. Dezember 2017 um 16:00 Uhr drei Bilderbuchkinos für alle Kinder ab vier Jahren. Gezeigt werden die Bilderbücher „Der Weihnachtsschnarchbär", „Was macht das Schwein im Schneeanzug?" und „Die Weihnachtswichtel-Wunschmaschine".

Weihnachtswichtel-Wunschmaschine
Weihnachtswichtel-Wunschmaschine

Die Veranstaltung ist ohne Voranmeldung und kostenfrei.

Anmeldungen für das Bilderbuchkino am Vormittag für Kindergartengruppen und Grundschulklassen werden gern entgegengenommen.

Das erste Bilderbuchkino im Jahr 2018 findet am Freitag, den 2. Februar statt. Die Stadtbücherei Bergen bleibt vom 21.12.2017 bis einschließlich 08.01.2018 geschlossen.

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 13.11.2017

Volkstrauertag 2017

Anlässlich des Volkstrauertages am 19. November 2017 finden in Bergen mehrere Gedenkfeiern statt. Die zentrale Feierstunde in Bergen wird mit einem gemeinsamen Gottesdienst um 10.00 Uhr eingeleitet. Hierzu treffen sich die Gäste und Vertreter der beteiligten Vereine und Verbände bis 09.45 Uhr vor dem Rathaus.

 

Konfirmanden
Konfirmanden

Anschließend erfolgt die Kranzniederlegung am Denkmal auf dem Friedensplatz gegen 10.50 Uhr. Die diesjährige Feierstunde bei der Gedenkstätte auf dem Friedhof an der Harburger Straße findet unter Mitwirkung des Posaunenchores der St. Lamberti-Kirche statt. Bei der Ausgestaltung der Feierstunde wirken Konfirmandinnen und Konfirmanden der ev.-luth. Kirchengemeinde St. Lamberti Bergen mit. Diese haben sich über mehrere Wochen mit dem Thema Krieg und Frieden beschäftigt und damit, welchen Sinn ein Tag wie der Volkstrauertag heute noch hat. In Anbetracht der aktuellen Flüchtlingssituation, die auch Deutschland und die Stadt Bergen immer mehr trifft, eine interessante Fragestellung.

 

Die Gedenkfeiern in den Ortschaften der Stadt Bergen beginnen zu folgenden Zeiten:

Sülze: 09.30 Uhr

Eversen: 11.30 Uhr

Belsen: 12.30 Uhr

Bleckmar, Nindorf: 14.00 Uhr

Offen, Wardböhmen, Wohlde: 14.30 Uhr

Becklingen, Bollersen, Dohnsen: 15.00 Uhr

 

Die Gestaltung liegt wie immer in den Händen der Ortsräte, die sich dafür schon seit Jahren verantwortlich zeichnen.

 

Bild: Archiv

Pressemitteilung Stadt Bergen 09.11.2017

Infoveranstaltung zum Gebäudeabriss Danziger Straße

Die Stadt Bergen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Infoveranstaltung am Dienstag, den 14.11.2017 um 18:30 Uhr ins Stadthaus Bergen, Lange Str. 1, ein.

Mehrgeschosser Danziger Straße
Mehrgeschosser Danziger Straße

Es wird der geplante Ablauf der Arbeiten rund um den Abriss der beiden Mehrgeschosser in der Danziger Straße dargelegt. Die Baufirma und das beauftragte Ingenieurbüro werden ebenfalls an der Veranstaltung teilnehmen.

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 09.11.2017

Dritter Interreligiöser Dialog in Bergen

Am Donnerstag, den 16. November, findet um 19.30 Uhr im ezidischen Kulturzentrum Mala Êzidiya, Celler Straße 54, ein Treffen zum interreligiösen Dialog statt. Vertreter verschiedener Religionen werden über das Thema "Tot und dann?" diskutieren und sich den Fragen aus dem Publikum stellen. Frank Juchert, Erster Stadtrat der Stadt Bergen, wird als Moderator durch den Abend führen.

Interreligiöser Dialog
Interreligiöser Dialog

Beim Interreligiösen Dialog geht es darum, dass sich Menschen, die hier vor Ort leben, besser kennenlernen. Menschen unterschiedlicher Konfessionen und mit verschiedenen kulturellen Bräuchen tauschen sich aus, darunter Vertreter des Christentums, der ezidischen Gemeinde, des Islams und des Hinduismus. Der Eintritt ist frei. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, am Dialog teilzunehmen.

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 06.11.2017

Baumpflanzaktion an der Dahlhof-Schule Sülze

Die Dahlhof-Schule in Sülze ist um einen Apfelbaum reicher – gemeinsam mit den Erstklässlern haben Mitglieder des Lions Club Hermannsburg-Bergen einen Apfelbaum auf dem Schulhof vor der Turnhalle gepflanzt, was für leuchtende Kinderaugen und eine dankbare Lehrerschaft sorgte.

Baumpflanzaktion an der Dahlhof-Schule
Baumpflanzaktion an der Dahlhof-Schule

Die Schülerinnen und Schüler sollen die Entwicklung des Baumes beobachten und später auch die ersten eigenen Äpfel ernten. Der Club führt die Aktion jährlich an Grundschulen im Nordkreis durch, um das Umweltbewusstsein der Kinder zu fördern und gleichzeitig die Neugier an der Natur und Pflanzenwelt zu wecken.      

 

Foto: Henning Höper, Reinhard von Broock und Dieter Heine vom Lions Club Hermannsburg-Bergen bereichern die Dahlhof-Schule Sülze um einen Apfelbaum

Pressemitteilung Stadt Bergen 06.11.2017

Martinsumzug

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die Jugendfreizeitstätte Bergwerk veranstaltet gemeinsam mit der Zukunftskonferenz Integration unter dem Motto „Bunter St. Martin“ einen St. Martinsumzug mit Ross und Reiter und musikalischer Begleitung.

Hierzu möchten wir alle Kinder und Eltern einladen.

Martinsumzug in Bergen
Martinsumzug in Bergen

Martinsumzug am Samstag 11.11.2017

In diesem Jahr gibt es beim großen Martinsumzug am Samstag, den 11. November 2017, veranstaltet von der Jugendfreizeitstätte Bergwerk, die Möglichkeit, sich schon um 15:00 am Gemeindehaus zu Kaffee und Kuchen, zum Basteln von Laternen, zum Gestalten von Buttons zu treffen. Es sollen „Tüten der Vielfalt“ mit typisch rumänischem, kurdischem und deutschem Gebäck verschenkt werden. Um 17:00 Uhr findet der ökumenische Gottesdienst in der St. Lamberti Kirche in Bergen statt.
Nach dem Gottesdienst versammeln sich die Teilnehmer auf dem Marktplatz und ziehen durch die Straßen Bergens. Die Laufstrecke beginnt auf dem Marktplatz und nimmt folgenden Verlauf: Start: Deichend 3-7 vor dem Rathaus, Henriettenstraße, Gartenstraße, Fuhrhopsweg, Bahnhofstraße, Kärrnerstraße, Celler Straße, Ziel: Deichend Marktplatz gegenüber Rathaus.

Es werden Bratwurst und heiße Getränken angeboten, zudem wird ein Lagerfeuer entzündet und jedes Kind, das am Laternenumzug teilgenommen hat, bekommt ein Martinsgebäck, gestiftet von der Bäckerei Hemme. Für die Sicherheit beim Umzug und auf dem Marktplatz steht die Berger Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Bergen zur Verfügung.

Pressemitteilung Stadt Bergen 02.11.2017

Viel zu erleben beim Sülzer Schulfest

Viel zu erleben gab es es für die rund 250 Gäste kürzlich beim Schulfest der Dahlhof-Schule Sülze. Mit viel Freude und Engagement haben die Grundschüler Einiges vorbereitet, darunter spannende Projekte in ihren jeweiligen Klassenzimmern sowie ein Bühnenprogramm in der Aula. Neben dem Eröffnungslied aller Schülerinnen und Schüler sind dort auch das Theaterstück „Die Rübe“, eine Kinderpyramide und Herbstlieder präsentiert worden.

Schulfest Sülze 2017
Schulfest Sülze 2017

Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler vom Lehrpersonal und von den Eltern, die mit leckeren Kuchen und Torten für das leibliche Wohl sorgten sowie der Freiwilligen Feuerwehr, dem TuS Eversen/Sülze und von den lokalen Vereinen, die auch Programmpunkte beisteuerten. Die Baumpflanzaktion des „Lions-Clubs Bergen-Hermannsburg“ wurde von den Kindern interessiert aufgenommen und zeigte die Verbundenheit des Umfelds zur Sülzer Grundschule. Abschließendes Highlight war die Abschlussrunde auf dem Schulhof mit dem Lied „Kein schöner Land“.

Die zwei Stunden des Schulfestes vergingen leider viel zu schnell, so dass am Ende Mark aus der 3. Klasse das Fazit zog: „Das war spitze heute. An unserer Schule ist immer etwas los. Wann gibt es denn das nächste Schulfest?“

 

Foto: Jörg Grünhagen

Pressemitteilung Stadt Bergen 02.11.2017

Mitentscheiden im Begleitausschuss

Entscheiden Sie mit – am Donnerstag, den 9. November 2017 findet von 18:30 bis 20:30 Uhr im Ratssaal im Stadthaus Bergen, Lange Str. 1, zum ersten Mal die Tagung des Begleitausschusses im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ statt. Engagierte Bürger sind herzlich willkommen, Mitglieder des neuen Ausschusses zu werden.

Demokratie leben! in Bergen
Demokratie leben! in Bergen

Der Ausschuss setzt sich aus Interessierten in Bergen zusammen, die sich für ein gutes Miteinander, einen Austausch und für eine starke Zivilgesellschaft einsetzen möchten.

Unter anderem werden die Mitglieder dieses Begleitausschusses gemeinsam über ein Projektbudget entscheiden, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bereitgestellt wird.

Bei Fragen oder Anregungen kontaktieren Sie gerne Philipp Legrand, Integrationsbeauftragter der Stadt Bergen (Tel. 05051 479 17, E-Mail: philipp.legrand@bergen-online.de) oder Dr. Leyla Ferman, Externe Koordinierungs- und Fachstelle (Tel. 05051 479 81, E-Mail: leyla.ferman@bergen-online.de).

 

Logo: Andreas Schickert

Pressemitteilung Stadt Bergen 02.11.2017

Beste der Damenbesten

Nun gibt es auch für die Damen ein ganz besonderes Schießen – analog zum König der Könige, bei dem der Beste unter den amtierenden Würdenträgern im Stadtgebiet in einem Schießwettbewerb ermittelt wird, können nun auch die Damen um den Titel Beste der Damenbesten kämpfen.

Beste der Damenbesten 2017 Foto 1
Beste der Damenbesten 2017 Foto 1

Anne Gottschlich vom SV Eversen hat der Stadt Bergen vorgeschlagen, auch einen Schießwettbewerb für die Damen ins Leben zu rufen. Der Vorschlag wurde von der Stadt Bergen aufgenommen und unterstützt. Susanne Slottke entwarf in Abstimmung mit dem Bürgermeister Rainer Prokop einen Entwurf über die Regularien. So fand die Veranstaltung zum ersten Mal am Samstag, den 28.10.2017 im Schützenheim in Eversen statt.

Vor der offiziellen Veranstaltung trafen sich die Vereinsvorsitzenden und Damenleiterinnen der jeweiligen Vereine, Susanne Hallmann von der Stadt Bergen und Herr Prokop als Schirmherr der Veranstaltung, um noch Einzelheiten zu besprechen und abzustimmen. Insbesondere musste noch darüber abgestimmt werden, welchen Namen diese Veranstaltung tragen soll. Einstimmig wurde beschlossen „Beste der Damenbesten“. Teilnehmende Vereine dieser Veranstaltung sind: KKSV Bergen, Schützenverein Bleckmar, Schützenverein Bollersen, Schützenverein Diesten, Schützenverein Eversen, Schützenverein Hassel, Siedler- und Schützengemeinschaft Hasselhorst, Schützenverein Offen, Schützengilde Sülze, Schützen- und Schießsportverein Wardböhmen.

 

Neben der Besten der Damenbesten, einer 1. und 2. Begleiterin, wird ein Gästepokal für alle anderen Anwesenden ausgeschossen. Der Gästepokal wurde vom SV Eversen gestiftet. Die Beste der Damenbesten erhält einen Orden, eine Kette und eine Scheibe. Die beiden Begleiterinnen erhalten einen Orden. Außerdem wurde von Herrn Prokop ein Wanderpokal für die Beste der Damenbesten gestiftet.

 

Die Veranstaltung soll künftig jährlich am 2. Samstag im September abwechselnd in den Vereinen stattfinden. Ausrichter im nächsten Jahr wird der KKSV Bergen sein.

Würdenträgerinnen mit Rainer Prokop

 

Foto 1:

Anne Gottschlich, SV Eversen, Initiatorin und Gewinnerin Gästepokal

Bürgermeister Rainer Prokop

Silvia Bleich, SV Eversen, 1. Begleiterin

Sabine Neumann, SV Bollersen, Beste der Damenbeste

Nadine Lange, SV Bollersen, 2. Begleiterin

 

Das 2. Foto zeigt die teilnehmenden Damenbesten der einzelnen Vereine zusammen mit Rainer Prokop

 

Maike Herberg, Schützenverein Eversen

Sabine Neumann, Schützenverein Bollersen

Bürgermeister Rainer Prokop

Bianca Klatt, Schützengilde Sülze

Elke Stolzmann, Schützenverein Hassel

Elke Wlodarz, KKSV Bergen

Tina Kothe, Schützenverein Offen

Andrea Bizio, Schützenverein Bleckmar

Auf dem Bild fehlt: Silke Lüllmann, Schützen- und Schießsportverein Wardböhmen

 

Foto: Peter Nagel


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de