Header Header Header Header

Sa, 26.08.2017 - 09:30 Uhr

Tages- Fahrradtour der Fahrradfreunde ...

Sa, 26.08.2017 - 15:00 Uhr

Ein Ausflug in die Geschichte der Stadt ...

So, 27.08.2017 - 11:00 Uhr

Ausgerechnet Sülze – eine Saline ...

Fr, 01.09.2017 - 16:00 Uhr

Bilderbuchkino in der Stadtbücherei ...



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen August 2017

Pressemitteilung Stadt Bergen 22.08.2017

Bilderbuchkino mit Bär, Feuerwehr und Hermeline

Die Stadtbücherei Bergen veranstaltet am Freitag, den 1. September 2017 um 16:00 Uhr ein Bilderbuchkino für alle Kinder ab vier Jahren. Präsentiert werden die Buchtitel „Ein Fall für die Feuerwehr“, „Zauberfrei für Hermeline“ und „Schnurrbert bekommt einen Bären aufgebunden“.

Ein Fall für die Feuerwehr
Ein Fall für die Feuerwehr

Die Veranstaltung ist ohne Voranmeldung und kostenfrei. Anmeldungen für das Bilderbuchkino am Vormittag für Kindergartengruppen und Grundschulklassen werden gern entgegengenommen.

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 22.08.2017

Historie aufdecken beim Stadtrundgang – Neue Termine für Gästeführungen

Geschichte erleben, Historie aufdecken – so lautet das Motto bei den Stadtrundgängen durch die Stadt Bergen. Die Gästeführer Heike Thumann und Michael Lipnicki teilen Wissenswertes zur Geschichte von Bergen mit. Dabei stehen der Friedensplatz und sein alter Ortskern im Mittelpunkt. Die nächsten Führungen finden am Samstag, den 26. August 2017 um 15 Uhr sowie am Freitag, den 8. September 2017 um 16 Uhr statt, der Treffpunkt ist vor dem Museum Römstedthaus.

Museum Römstedthaus
Museum Römstedthaus

Der Rundgang gestaltet sich als Reise durch eine bewegte Zeitgeschichte, von der Gründung bis zur Neuzeit. Unter anderem werden Bergens wichtige Funktionen als kirchlicher Mittelpunkt oder als Verwaltungs- und Gerichtszentrum beleuchtet, die Bergen in der Vergangenheit innehatte. Eine Führung durch das Museum Römstedthaus ist inbegriffen. Im Anschluss an den Rundgang bietet sich eine Einkehr in eines der naheliegenden Cafés an.

Anmeldungen in der Tourist-Information Bergen, Deichend 3, Tel.: 0 50 51 / 479 – 64.

 

Infos und Termine

Museum Römstedthaus, Am Friedensplatz 7, 29303 Bergen

Pressemitteilung Stadt Bergen 22.08.2017

Feriensprachcamp 2017 - spielend lernen

„Das Feriensprachcamp 2017 in Bergen war wieder ein voller Erfolg“, freut sich Philipp Legrand, Integrationsbeauftragter der Stadt Bergen und Mitorganisator des mittlerweile zum dritten Mal ausgetragenen Feriensprachcamps. In den Sommerferien haben 28 Kinder im Grundschulalter an dem Camp teilgenommen, die von insgesamt elf ehrenamtlichen und hauptamtlichen Betreuern angeleitet und begleitet wurden.

Bunte Kinderstadt aus Lego
Bunte Kinderstadt aus Lego

Kinder ganz unterschiedlicher Herkunft lernten zusammen, bastelten, spielten, kochten mit den Landfrauen, tanzten, machten einen Ausflug nach Wolfsburg in die Autostadt, bauten eine riesige Legostadt (www.buntekinderstadt.de) im Rahmen eines Planspiels und drehten mit dem Verein „Politik zum Anfassen“ aus Hannover mehrere Filme.

„Es ging in dem Camp darum, Sprache spielerisch zu trainieren und zu fördern“, so Andreas Sedlag, pädagogischer Leiter des Camps, „außerdem haben die Kinder sich mit dem Thema Demokratie und ihren Vorstellungen für ein gutes Zusammenleben in Bergen befasst.“ Die Ergebnisse sind beeindruckend und werden zeitnah auf der Homepage der Stadt Bergen (www.bergen-online.de) dargestellt.

Feriensprachcamp 2017
Feriensprachcamp 2017
Die Legostadt wird bestaunt
Die Legostadt wird bestaunt

Das Feriensprachcamp wurde dank der Unterstützung zahlreicher Ehrenamtlicher, der finanziellen Förderung der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung, der Klosterkammer Hannover, der Bürgerstiftung der Region Bergen und des Niedersächsischen Kultusministeriums ermöglicht. „Ich hoffe, dass sich auch für 2018 wieder genug Sponsoren und Unterstützer finden“, sagt Legrand.

Pressemitteilung Stadt Bergen 21.08.2017

Neuer Stadtschreiber Daan Heerma van Voss liest im Stadthaus Bergen

Jungautor Daan Heerma van Voss aus Amsterdam kommt nach Bergen und wird exklusiv in deutscher Sprache Textpassagen aus seinem aktuellen Buch „De laatste oorloog“ (Der letzte Krieg) vortragen, das 2018 vollständig Deutsch bei dtv München erscheinen wird.

Zudem wird er in der Stadt Bergen als Stadtschreiber oder „Artist-in-Residence während drei mehrwöchiger Aufenthalte tätig.

Daan Heerma van Voss
Daan Heerma van Voss

Die Preview-Autorenlesung findet am Montag, den 28. August 2017 um 11 Uhr im Stadthaus Bergen, Lange Str. 1, 29303 Bergen statt. Im Anschluss an die Lesung gibt es noch eine kleine Gesprächsrunde zum so genannten Artist-in Residence-Projekt, das die Stadt Bergen in Zusammenarbeit mit der Botschaft des Königreichs der Niederlande, der Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten und der Anne-Frank-Oberschule realisiert.

Unter den Gästen werden sein: Daan Heerma van Voss, Bürgermeister Rainer Prokop, Geschäftsführer der Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten Dr. Jens-Christian Wagner, Rektorin der Anne-Frank-Oberschule Sabine Fuhrmann, Schüler und Schülerinnen der Anne-Frank-Oberschule, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Pressevertreterinnen und -vertreter.

 

Foto: Koen Hauser

Pressemitteilung Stadt Bergen 21.08.2017

Sozialabteilung für einen Tag geschlossen

Die Sozialabteilung im Rathaus der Stadt Bergen bleibt am Freitag, den 25. August 2017 aus betrieblichen Gründen geschlossen. Die Stadt Bergen bittet um Verständnis.

Rathaus
Rathaus

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 21.08.2017

Demokratie leben in Leben - neues Projekt mit Jugendforum und Begleitausschuss

Im Rahmen der „Partnerschaften für Demokratie“ haben die Gedenkstätte Bergen Belsen und die Stadt Bergen ein neues Projekt initiiert, das gesellschaftliche Beteiligung und damit Demokratie vor Ort fördern möchte.  Das Projekt erfolgt im Programm „Demokratie leben!“, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Auf der Agenda stehen zunächst die Gründungen eines Jugendforums und eines Begleitausschusses, die Ideen in Form von Projekten mit Hilfe eines eigenen Fördertopfs umsetzen werden.

Demokratie leben! in Bergen
Demokratie leben! in Bergen

„Demokratie lebt vom Mitmachen, von gegenseitigem Verständnis und Respekt und von politischem Bewusstsein. Das setzt das Wissen um geschichtliche Zusammenhänge voraus“, sagt Dr. Jens-Christian Wagner, Geschäftsführer der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten. Themen wie Antidiskriminierung und Rechtsextremismusprävention werden als Querschnittsthemen und gleichzeitig als Schwerpunkte verstanden.

Bergens 1. Stadtrat Frank Juchert hat Erwartungen an das gemeinsame Demokratieförderungsprojekt: „Eine jede Demokratie lebt von aktiven Bürgern, auch auf lokaler Ebene. Wir hoffen, dass Jung und Alt bei diesem Projekt dabei sein werden.“ Im Rahmen des gemeinsamen Projektes wird die Koordinierungs- und Fachstelle von Dr. Leyla Ferman besetzt. „Ich freue mich auf die vielen interessanten Gespräche und Begegnungen in Bergen.“ Das Projekt soll u.a. aufgrund der Nachhaltigkeit wissenschaftlich begleitet werden.        

 

Foto: Frank Juchert, Dr. Jens-Christian Wagner, Dr. Leyla Ferman, Katrin Unger, Philipp Legrand, Dr. Jens Binner

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.08.2017

Stillfreundlicher Ort

Das Familien- und Seniorenservicebüro im Rathaus der Stadt Bergen ist offiziell von der Hebamme Rebecca Stratmann zum "Stillfreundlichen Ort" erklärt worden. Das heißt, dass es für stillende Mütter ab sofort einen vor unliebsamen Blicken geschützten Sitzplatz gibt, an den sich die Frauen zurückziehen können.

Rathaus wird stillfreundlicher Ort
Rathaus wird stillfreundlicher Ort

Die Aktion ist von den Kreisdelegierten des Hebammenverbands Celle im Landkreis Celle ins Leben gerufen worden. Um das Zertifikat "Stillfreundlicher Ort" zu erhalten, benötigen Einrichtungen lediglich einen geschützten Bereich mit Sitzgelegenheit sowie ein kostenloses Getränk wie Leitungswasser für die Stillenden.

Pressemitteilung Stadt Bergen 15.08.2017

"Privileg, Bergen voranzubringen" - 25 Jahre Dienstjubiläum von Karen Schledermann

Seit 25 Jahren ist Karen Schledermann in der öffentlichen Verwaltung tätig. Dafür bekam sie von Bürgermeister Rainer Prokop kürzlich eine Urkunde. Schledermann war im Vorbereitungsdienst bei der Stadt Celle von 1992 bis 1995 tätig.

Karen Schledermann erhält Urkunde für 25-jähriges Dienstjubiläum
Karen Schledermann erhält Urkunde für 25-jähriges Dienstjubiläum

Anschließend wurde sie als Beamtin auf Probe im Sozialamt eingesetzt. Seit 2009 ist sie bei der Stadtverwaltung Bergen tätig, zunächst als Hauptamtsleiterin und später im Zuge der Umstrukturierung als Fachdienstleiterin Interner Service. „Für mich ist es ein Privileg, in meiner Heimatstadt arbeiten zu dürfen und dazu beitragen zu können, Bergen als lebens- und liebenswerte Stadt durch meine Arbeit als Teil des großen Ganzen zu stärken und voranzubringen“, so Schledermann.

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 14.08.2017

Herbstferienbetreuung

Die Stadt Bergen bietet in den Herbstferien vom 4. bis 13. Oktober 2017 eine Ferienbetreuung für Grundschulkinder in der Eugen-Naumann-Schule Bergen an. Die Kosten betragen für die erste Woche 33 Euro und für die zweite Woche 55 Euro. In den Kosten ist ein tägliches Mittagessen enthalten. Die Betreuung der Jungen und Mädchen wird von pädagogischen Kräften aus dem Ganztagsschulbetrieb durchgeführt.

Eindrücke aus dem Feriensprachcamp 2016
Eindrücke aus dem Feriensprachcamp 2016

Ein abwechslungsreiches Programm mit Bewegung, Ausflügen, Musik, Bastelarbeiten wird angeboten. Der Zeitrahmen der Betreuung liegt täglich zwischen 07:30 und 17:00 Uhr, freitags bis 16:00 Uhr. Die Bring- und Abholzeiten sind flexibel.

 

Das Anmeldeformular erhalten Interessierte im Rathaus der Stadt Bergen oder finden es zum Ausdrucken auf www.bergen-online.de unter der Rubrik Politik & Verwaltung.

 

Der Anmeldeschluss für die Herbstferienbetreuung ist der 1. September 2017. Die Anmeldung muss im Rathaus der Stadt Bergen, Deichend 3-7, 29303 Bergen abgegeben werden. Rückfragen beantwortet Ihnen Claudia Parr unter 0 50 51 / 479 25.

Pressemitteilung Stadt Bergen 10.08.2017

Verabschiedung beim Treffen der Tagesmütter

Beim Tagesmüttertreffen haben sich erneut die aktiven Tagesmütter im Raum Bergen im Stadthaus Bergen zum gegenseitigen Austausch getroffen. Dabei haben sie auch Aktuelles über die Kindertagespflege von den Mitarbeiterinnen aus dem Familien-und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen erfahren.

Familienbüro Bergen
Familienbüro Bergen

Die langjährig tätige Tagesmutter Melanie Benecke ist in diesem Rahmen verabschiedet worden. Frau Benecke war seit Mai 2012 für die Stadt Bergen tätig und hat sich aus familiären Gründen entschieden, das Angebot der Kindertagespflege im eigenem Haus zu beenden.

In ihren Abschiedsworten machte Nadja Ohlhoff deutlich, dass Frau Benecke als betreuende Tagesmutter, aber auch als engagierte und interessierte Person dem Team im Familienbüro sowie ihren Kolleginnen im Bereich der Kindertagespflege sehr fehlen wird.

„Frau Benecke hat unter anderen nachhaltig dazu beigetragen, dass die Zusammenarbeit zwischen den Tagesmüttern selbst und im Zusammenspiel mit dem LK Celle und der Stadt Bergen aktuell gut aufgestellt ist. Sie hat mit großem Einsatz und viel Freude

‚ihre‘ Tageskinder betreut und damit viele Familien bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützt“, sagt Ohlhoff.

 

Sind auch Sie an einer Tätigkeit in der Kindertagespflege im Raum Bergen interessiert oder benötigen Sie das Angebot der  Betreuung für Ihr Kind? Dann wenden Sie sich für eine erste Beratung gern an das Familien- und Seniorenservicebüro im Rathaus der Stadt Bergen! Hier erfahren Sie mehr über Aus-und Fortbildungsmöglichkeiten, Fördergelder, über die Kooperationsarbeit mit den städtischen Kindertagesstätten vor Ort und vieles mehr. Sie erreichen unser Büro zu den Sprechzeiten jeweils am Mo. und Mit. von 9.30 bis 12.00 Uhr sowie am Di. und Do. von 14.30 bis 17.00 Uhr. Rufnummer der Ansprechpartnerin, Frau Ohlhoff : 05051/479-29.


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de