Header Header Header Header

So, 15.07.2018 - 14:00 Uhr

Ein Ausflug in die Geschichte der Stadt ...

Mi, 18.07.2018 - 19:30 Uhr

Sinnliches Museum

Fr, 27.07.2018 - 19:30 Uhr

The King sings ELVIS

Sa, 28.07.2018 - 19:30 Uhr

The King Gravelands & More



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen Oktober 2016

Pressemitteilung Stadt Bergen 31.10.2016

Martinsumzug durch Bergen

Hinter Ross und Reiter, Musik und mit Laternen im Dunkeln durch Bergen spazieren: Am Freitag, den 11.11.2016 findet wieder der Martinsumzug in der Stadt Bergen statt. Hierzu lädt die Jugendfreizeitstätte der Stadt Bergen, das Bergwerk, alle Kindergarten- und Grundschulkinder mit ihren Eltern herzlich ein. Um 18:30 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst in der St. Lamberti Kirche in Bergen statt. Anschließend versammeln sich alle Teilnehmer am Laternenumzug auf dem Friedensplatz.

"So schön ist meine Laterne..."
"So schön ist meine Laterne..."

Der Umzug nimmt durch folgende Straßen seinen Verlauf: Deichend, Henriettenstraße, Bergstraße, Neuer Weg, Drei Kronen, Kärrnerstraße, Celler Straße und Friedensplatz.

An verschiedenen Ständen auf dem Friedensplatz werden Bratwurst und heiße Getränke angeboten. Außerdem wird ein Lagerfeuer entzündet. Jedes Kind, das am Umzug teilgenommen hat, bekommt ein Martinsgebäck geschenkt. Für die Sicherheit während des Umzugs sorgen die Berger Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Bergen.

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 27.10.2016

Bilderbuchkino im November

Die Stadtbücherei Bergen lädt am Freitag, den 4. November 2016 um 16:00 Uhr zu drei unterhaltsamen Bilderbuchgeschichten auf Leinwand ein.  

Gezeigt werden die Bilderbücher „Leila legt los!“ von Andrea Hensgen, „Es fährt ein Bus durchs ABC“ von Karsten Teich sowie „Der kultivierte Wolf“ von Becky Bloom.

Es fährt ein Bus durchs ABC
Es fährt ein Bus durchs ABC

Beginnen wir mit einem ganz besonderen Berufswunsch in der ersten Geschichte: Schweinchen Leila ist das einzige Mädchen in einem Wurf von 8 Ferkeln. Schon früh weiß sie, was sie später werden will: Leila geht zur Polizei.

 

Witzige Reime und lustige Bilder erzählen von einer rasanten Fahrt durchs ABC mit einem Bus und Fahrgästen, die es in sich haben: Ein Bär mit Bus-Billett und ein Barsch mit Bügelbrett, eine Elefantengruppe mit ´nem Eimer Erbsensuppe, eine schicke Cowboy-Clique, dünne Dackel und auch dicke… Wo die Reise wohl hingeht?

 

Durch die Fähigkeit zu lesen verwandelt sich in der letzten Geschichte ein böser Wolf in ein Wesen mit angenehmen Umgangsformen: Als der hungrige Wolf auf den Bauernhof kommt, erlebt er eine große Überraschung. Die Ente, die Kuh und das Schwein liegen im Gras und lesen und statt Angst vor ihm zu haben, beachten sie ihn nicht einmal! Der Wolf hat noch nie lesende Tiere gesehen und ist sehr beeindruckt von diesen gebildeten Tieren. Er beschließt, auch lesen zu lernen!

 

Die Veranstaltung ist ohne Voranmeldung und kostenfrei. Anmeldungen für das Bilderbuchkino am Vormittag für Kindergartengruppen und Grundschulklassen werden gern entgegengenommen unter 0 50 51 / 55 88.

Pressemitteilung Stadt Bergen 27.10.2016

Schließzeiten im Stadtbad Bergen

Das Stadtbad Bergen schließt wegen der jährlichen Wartungsarbeiten vom 28.11.2016 bis 20.12.2016. Am 21. Dezember 2016 öffnet das Bad wieder ab 06:30 Uhr. Dann beginnt auch der Jahreskartenverkauf für 2017.

Stadtbad Bergen
Stadtbad Bergen

Mehr Informationen zum Stadtbad Bergen finden Sie auch hier auf der Homepage der Stadt Bergen  unter der Rubrik „Einrichtungen“ / „Stadtbad“.

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 26.10.2016

Bushaltestelle in Wohlde wird versetzt

Die Bushaltestelle in Wohlde in Fahrtrichtung Bergen soll versetzt werden. Der Bushaltebetrieb läuft weiterhin planmäßig. Allerdings kommt es ab Montag, dem 31. Oktober 2016 zu leichten Einschränkungen durch notwendige Baumaßnahmen. Die Stadt Bergen bittet die Anlieger und betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Rathaus
Rathaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 26.10.2016

"Dies ist, was wir teilen" - Bergens Stadtschreiber auf Frankfurter Buchmesse

„Ich bin stolz darauf, dass wir mit Mano Bouzamour einen offensichtlich sehr aussichtsreichen jungen niederländischen Schriftsteller als ersten Stadtschreiber von Bergen gewinnen konnten und ihm den Start auf dem deutschsprachigen Markt erleichtert haben. Ich freue mich über ihn und seinen Erfolg”, erklärte Bürgermeister Rainer Prokop nach den gelungenen Auftritten des Autors auf der Frankfurter Buchmesse und seiner Grüße von dort an die Stadt Bergen.

Mano Bouzamour auf der Frankfurter Buchmesse 2016
Mano Bouzamour auf der Frankfurter Buchmesse 2016

„Ich komme aus einem flachen Land, aber auch Bergen hat keine Berge. Dies ist, was wir teilen”, witzelte Bouzamour (Jahrgang 1991) am 22. Oktober beim Autorengespräch im Ehrengast-Pavillon. Davor hatte er in der Frankfurter Bildungsstätte „Anne Frank” mit seiner Schriftstellerkollegin Jessica Durlacher eine Diskussion über Annes Tagebuch. Durlacher (Jahrgang 1961), Tochter des Schriftstellers Gerhard Durlacher, der als einziger aus seiner Familie Auschwitz überlebte, hat den Stoff für das Theater bearbeitet. Bouzamour lässt Anne in seinem Coming-of-Age-Roman „De belofte van Pisa” („Samir, genannt Sam”) überleben und rächt die Ikone, die 1945 in Bergen-Belsen ermordet wurde. „Für mich und für Bergen ist Annes Tagebuch ein wichtiges Werk, was wir teilen”, so der Autor.

„Dit is wat we delen” – „Dies ist, was wir teilen” ist das Motto der Niederlande und Flanderns als Gastländer zur Frankfurter Buchmesse. Bouzamour, Amsterdamer mit marokkanischen Wurzeln, trägt mit „Samir, genannt Sam” zum neuen Selbstbildnis seines Landes bei. Der Roman hat Staub aufgewirbelt und Lärm gemacht, begeistert, gespalten. Zwei Kulturen prallen in ihm aufeinander. Der Autor: „Die Niederlande sind mehr als Windmühlen, Tulpen, Holzschuhe und Käse. Ich freue mich, dass mein Roman über Minderheiten Mehrheiten begeistert – bei uns und im Ausland. Auch dies ist, was wir teilen: weniger Klischees und Wunschdenken, mehr Wirklichkeit, auch bei der Einwanderungsrealität und Integrationspolitik.” In Facebook- und Twitter-Zeiten als neuer Weltleitkultur müssten Bücher Gesichter und Stimmen zeigen, Inhalte hinter Fassaden. Das funktioniere nicht im Vorübergehen. Auch er selbst habe sich die Welt erlesen, so Bouzamour, der Bergen für die Jahrespartnerschaft dankte.

„Bürgermeister Rainer Prokop war der erste, der mich im Januar 2015 nach Deutschland einlud! Zum ersten Mal aus der deutschsprachigen Ausgabe habe ich am 17. Juni 2015 in Bergen gelesen, lange vor Drucklegung. Wir haben ein Jahr später die druckfrischen Exemplare gemeinsam in Berlin gefeiert. In vielen meiner Gespräche geht es um Bergen. Ich prahle nicht damit, will nicht angeben mit dieser Beziehung, aber sie beeindruckt die Menschen. Für mich ist sie eine große Ehre”, so Bouzamour. Nach der Buchmesse reist er nach Bremen und Wien. Bergen ist wieder mit dabei.

 

Foto: Ekko von Schwichow

Pressemitteilung Stadt Bergen 19.10.2016

Bunter Nachmittag in Bergen

Erstmals findet ein Bunter Nachmittag als Fest für alle Bürger und Bürgerinnen der Stadt Bergen und ihrer Umgebung am Mittwoch, den 26. Oktober 2016 in der Zeit von 14-18 Uhr im und um das Gemeindehaus der St. Lamberti-Gemeinde Bergen, Am Friedensplatz 1, statt.

Bunter Nachmittag
Bunter Nachmittag

Bei Spiel, Spaß, Essen, Trinken und sollen sich an diesem Nachmittag Einheimische, Zugezogene und Flüchtlinge in lockerer Atmosphäre begegnen. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, Kinderschminken und verschiedenste Spiel- und Bastelangebote. Dazu wird für das leibliche Wohl gesorgt; es gibt Waffeln, Fingerfood und Getränke.

Die Ausstellung „Illusion“ mit Bildern und Kunstwerken von Künstlern aus Syrien und dem Irak ist im Gemeindehaus anzusehen. Außerdem gibt es eine weitere Ausstellung gebastelter Dinge von Mädchen- und Frauengruppen der Pestalozzistiftung.

Als Veranstalter laden die St. Lamberti-Gemeinde, die Pestalozzi-Stiftung und die Stadt Bergen herzlich dazu ein, am Bunten Nachmittag teilzunehmen. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 14.10.2016

Afrika – Mehr als nur Wüste, Safari und Elefanten

Buchvorstellung „XAM-ARIB – Die Legende vom Geschenk des Löwen“
mit Helga Jürgens und afrikanischem Menü

Sonntag, 6. November 2016

Beginn: 17:00 Uhr

in der Stadtbücherei Bergen

Legende vom Geschenk des Löwens
Legende vom Geschenk des Löwens

Die pensionierte Lehrerin, Jägerin, Wildhüterin, Rhodesian Ridgeback-Hundezüchterin und Autorin aus dem Heidekreis hat ein spannendes und ungewöhnliches Buch geschrieben für alle, die Abenteuer lieben und Geheimnisse ergründen möchten; alle, denen die Natur am Herzen liegt; alle, die den Schwarzen Kontinent besser verstehen möchten und für alle, die Hunde lieben und ihre Mensch-Hund-Beziehung vertiefen wollen.

 

 „XAM-ARIB handelt von der Legende der Khoi-San-Völker vom ‚Geschenk des Löwen‘. Bei ihrer Recherche auf den Spuren der Entstehungsgeschichte des Löwenhundes stieß die Autorin auf geheimnisvolle Felszeichnungen und eine uralte Sage der Khoi San und dies war der zündende Funke für sie: Nämlich die Entstehungsgeschichte der Ridgebacks in eine phantastische Zeitreise einzubetten und sie als Legende zwischen Mythos und Wirklichkeit darzustellen.“
(Annemarie Schmidt-Pfister, Fachjournalistin, Zürich)

Helga Jürgens „Wer wie ich als Vierjährige einen kleinen Löwen im Arm halten und so seine immer wache unbändige Lebenskraft spüren durfte, ist offensichtlich lebenslang infiziert von diesem großartigen und souveränen Geschöpf der afrikanischen Weiten. Hinzu kommt, dass mir als Kind, das gerade lesen gelernt hatte, nach den Bombenangriffen des 2. Weltkrieges lange Zeit nur einige Bücher für Erwachsene zur Verfügung standen, nämlich abenteuerliche Berichte über das Leben und Jagen in Afrika, teils herrlich bebildert. Ich habe sie unzählige Male betrachtet und mich in diese ferne, fremde Lebenswelt hineingelesen und besitze diese wunderbaren Quellen der Fantasie – mittlerweile arg zerfleddert – immer noch.“
(Helga Jürgens)

 Zu dieser Lesung gibt es ein landestypisches Menü von dem Eventkoch Georg Radlanski.

Noch keine Geschenkidee für Weihnachten?
Nach der Veranstaltung gibt’s signierte Bücher von Helga Jürgens.

Der Eintritt inklusive dem Menü beträgt 15,00 Euro.

Karten erhalten Sie ab sofort in der Stadtbücherei Bergen zu den Öffnungszeiten:

Dienstag 14 – 17 Uhr
Mittwoch 14 – 19 Uhr
Donnerstag 9 – 12 Uhr & 14 – 19 Uhr
Freitag 14 – 17 Uhr

Stadtbücherei Bergen, Schulstraße 10, 29303 Bergen Tel. 05051/5588


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de