Header Header Header Header

Do, 26.10.2017 - 14:00 Uhr

Geführte Pilzwanderung und Pilzeessen

Do, 26.10.2017 - 19:30 Uhr

Nächstes Treffen für Tagesmütter und ...

Sa, 28.10.2017 - 20:00 Uhr

voxenstopp - A-Cappella vom ...

Sa, 28.10.2017 - 20:00 Uhr

voxenstopp - A-Cappella



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen August 2016

Pressemitteilung Stadt Bergen 31.08.2016

Elterntalk in Bergen

Ein Elterntalk mit Asylbewerben hat kürzlich zum zweiten Mal im Gemeindehaus der St. Lamberti Kirche in Bergen stattgefunden. Begleitet und moderiert wurde die Veranstaltung von Esmer und Peyruzè Yavsan sowie von Philipp Legrand, dem Integrationsbeauftragten der Stadt Bergen. Die Teilnehmer haben vor allem über Erziehung, das Schul- oder Gesundheitssystem oder ganz allgemeine Werte und Normen in Deutschland gesprochen und dazu Fragen gestellt.

Etlerntalk
Etlerntalk

„Es ist sehr wichtig, Werte und Normen zu begründen und verstehbar zu machen, „sagt Legrand, „nur so können sie auch aktiv gelebt werden.“ Die Diskussion fand sowohl in deutscher als auch in kurdischer Sprache statt. „Es ist wichtig, solch schwierige Themen für ein besseres Verständnis auch mal in der Muttersprache erklärt zu bekommen“, sagt Esmer Yavsan.

Elterntalk wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und von der CD Kaserne in Celle. Die Regionalbeauftragte für Elterntalks im Landkreis Celle ist Kordula Sommer.

Pressemitteilung Stadt Bergen 24.08.2016

Bilderbuchkino im September

Drei unterhaltsame Kinderbücher werden beim Bilderbuchkino am Freitag, dem 2. September 2016 um 16:00 Uhr für alle Kinder ab vier Jahren gezeigt. „Das ist aber total mein Buch!“ lautet der Titel von Lauren Child, der die Geschichte von Charlie und Lola erzählt, die in der Bibliothek Lolas „allerliebstes Lieblingsbuch“ ausleihen wollen.

Bitte blubb blubb rette mich!
Bitte blubb blubb rette mich!

Die zweite Geschichte mit dem Titel „Bitte blubb blubb rette mich“ von Dirk Schmidt handelt von einem tragischen Badeunfall: Als ein Elefant vor lauter Eile nicht auf den Weg achtet, stolpert er über einen großen Stein und stürzt kopfüber in einen See. Da er Nichtschwimmer ist, sinkt er auf den Grund und fleht vorbeikommende Tiere um Hilfe an. Ob sie ihn retten können?

In den Herbst bringt die Kinder das Buch „Zehn Blätter fliegen davon“ von Anne Möller. Möller erzählt von zehn Weidenblättern, die im Herbststurm weggetragen werden und an unterschiedlichen Orten landen. Sie erzählt nahe an der Erlebniswelt der Kinder von der Vielfalt des Lebens und vom Kreislauf der Natur.

Der Eintritt ist frei und ohne Voranmeldung. Für Kindergartengruppen und Grundschulklassen gibt es auch eine Vormittagsvorstellung. Die Stadtbücherei bittet hierfür um Voranmeldung unter Tel.: 0 50 51 / 55 88.

Pressemitteilung Stadt Bergen 23.08.2016

Patenschaft besiegelt

Am Montag, dem 22. August 2016 hat die Stadt Bergen die Patenschaft mit der ersten Kompanie des Panzerbataillons 414 offiziell besiegelt. Kompaniechef Hauptmann Stephan Sehner und Bürgermeister Rainer Prokop haben die Patenschaftsurkunden unterzeichnet. Die Unterzeichnung der Urkunden erfolgte in einer kleinen Zeremonie im Bürgermeisterzimmer im Stadthaus Bergen, an der unter anderen der Ratsvorsitzende Adolf Krause und die stellvertretende Bürgermeisterin Marianne Kohrs seitens der Stadt sowie Bataillonskommandeur Marco Niemeyer, Oberleutnant Martin Groß und Oberstabsfeldwebel Christian Waldow seitens des Bataillons teilgenommen haben.

Hauptmann Stephan Sehner und Bürgermeister Rainer Prokop besiegeln die Patenschaft
Hauptmann Stephan Sehner und Bürgermeister Rainer Prokop besiegeln die Patenschaft

„Diese Patenschaft bringt die enge Verbundenheit der Bergener Bevölkerung mit ihrer Patenkompanie zum Ausdruck und trägt dazu bei, die freundschaftlichen Beziehungen zu fördern, zu vertiefen und zu festigen“, so ein Auszug aus der offiziellen Urkunde für die Patenschaft.

Die Urkunden werden während des feierlichen Einmarsches am Donnerstag, 25. August 2016 (Beginn: ca. 15:50 Uhr) öffentlich ausgetauscht.

Pressemitteilung Stadt Bergen 23.08.2016

Erstes Oldtimer Treffen in Bergen

Zum ersten Mal findet im Zentrum von Bergen ein Oldtimer Treffen unter dem Namen „Oldtimer & Classics Meeting Bergen“ statt. Am Sonntag, dem 4. September 2016 von 11 bis 18 Uhr sind alle Oldtimer-Besitzer herzlich eingeladen, ihre Schmuckstücke zu präsentieren. Der kostenfreie Anmeldung erfolgt am Pavillon auf dem Sparkassen-Parkplatz in der Stadtmitte. Hier erfolgt auch die Einweisung für die Oldtimer.

Old Boys Bergen: Liebhaber alter Fahrzeuge
Old Boys Bergen: Liebhaber alter Fahrzeuge

Die Veranstalter sind die „Old Boys Bergen“ und die Stadt Bergen. Unterstützt wird das Meeting auch vom Förderverein für historische Feuerwehrfahrzeuge und –geräte der Stadt Bergen. Als Präsentationsflächen sind der Sparkassen-Parkplatz, der Friedensplatz und der Marktplatz sowie der Parkplatz hinter dem Gemeindehaus vorgesehen. Daher werden Besucher gebeten, auf andere Parkplätze wie zum Beispiel den Stadthaus-Parkplatz oder den Parkplatz hinter dem Rathaus auszuweichen.

Einige Geschäfte öffnen an diesem Sonntag unter dem Motto „Alte Autos – neue Mode“ von 13 bis 18 Uhr ihre Türen und laden zum Bummeln ein. Die Restaurants und Cafés im Innenstadtbereich haben ebenfalls geöffnet. Als Festwirt sorgt außerdem Chrischan der Partyspezialist für Essen und Trinken beim Oldtimer-Treffen.

Musik gibt es zwischen 11:00 und 13 Uhr von der Marching Band „Black Diamonds“ aus Soltau und zwischen 13 und 17 Uhr von „Brass Buffet“ aus Melle, die „swingenden Köche“, wie sie sich selbst nennen.

Brass Buffet: Die swingenden jazzigen Köche aus Melle
Brass Buffet: Die swingenden jazzigen Köche aus Melle
Verein historischer Feuerwehrfahrzeuge der Stadt Bergen
Verein historischer Feuerwehrfahrzeuge der Stadt Bergen
Oldtimer & Classics Meeting Banner
Oldtimer & Classics Meeting Banner

Pressemitteilung Stadt Bergen 18.08.2016

Mittwochsbühne im Blues-Fieber

Am gestrigen Mittwoch hat die Becklinger Blues-Band „Blues Potion“ bei Superwetter draußen vor dem Museum Römstedthaus in Bergen das Publikum begeistert. Über 120 Besucher sind zum Friedensplatz gekommen, um Livemusik vom Feinsten sowie Speis und Trank von Jörg Dralle und dem Lecker Landhuus zu genießen.

Mittwochsbühne mit Blues Potion aus Becklingen
Mittwochsbühne mit Blues Potion aus Becklingen

„Es war eine gute Stimmung bis zum Schluss am besten Sommerabend im August“, resümiert Frank Bührmann, Leiter des Museums Römstedthaus über die musikalische Veranstaltungsreihe, die unter dem Titel „Mittwochsbühne im Museum“ läuft und weist auf das nächste Event im oder rund um das Museum in Bergen hin, das am 14. September 2016 stattfindet wird. Dann allerdings wieder in der Reihe „Sinnliches Museum“.

Pressemitteilung Stadt Bergen 16.08.2016

1966-2016: 50 Jahre Kindertagesstätte Neuer Weg

Anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums veranstaltet die städtische Kindertagesstätte (Kita) Neuer Weg in Bergen eine Festwoche. Am Dienstag, dem 23. August 2016 von 15 bis 18 Uhr lädt die Kita daher alle, die sich für die Kita interessieren, zum Tag der Offenen Tür ein. Kleine wie große Besucher können sich an diesem bunten Nachmittag auf eine Diashow mit Fotos aus dem Krippen- und Kita-Alltag freuen, die vielfältigen Spielräume entdecken, eine kleine Bilderausstellung mit Werken der Kita-Kinder bewundern, eine Erlebnisbaustelle im Bewegungsraum erkunden oder sich über das pädagogische Konzept informieren. Dazu werden Getränke und kleine Snacks gereicht.

1966-2016: 50 Jahre Kindertagesstätte Neuer Weg
1966-2016: 50 Jahre Kindertagesstätte Neuer Weg

Die Kita Neuer Weg liegt mitten in der Stadt Bergen und doch im Grünen. Ein großzügiges Außenspielgelände prägt die Kindertagesstätte, die zudem in einer verkehrsberuhigten Zone liegt. In den vorigen 50 Jahren hat sich die Kita nicht nur durch Um- und auch Neubauten erweitert - auch das Betreuungsangebot und die pädagogischen Angebote haben sich stets weiterentwickelt. Als gänzlich neue Gebäude hinzugekommen sind die gegenüberliegende Krippe und der in diesem Jahr eröffnete Bewegungsraum. Die Kinderbetreuung erfolgt seit dem Jahr 2010 in zwei Häusern: Im alten Gebäude ist Platz für vier Vormittagsgruppen, eine Ganztagsgruppe und eine Nachmittagsgruppe mit jeweils 20 Kindern. Insgesamt werden hier 120 Kinder betreut. In der Kinderkrippe sind zwei Vormittagsgruppen und eine Ganztagsgruppe für insgesamt 45 Kinder im Alter zwischen 1 und 3 Jahren.

Flexible Betreuungszeiten gehören genauso zum Kita-Konzept wie eine optimale Versorgung der Kinder mit einem abwechslungsreichen und gesunden Mittagessen aus der hauseigenen Küche. Geändert haben sich in den vorigen 50 Jahren nicht nur die Flexibilität und Anpassung an veränderte Lebens- und Berufsanforderungen der Eltern, sondern auch die pädagogische Konzeption.

Die Kita ist beispielsweise sehr engagiert im musikalischen Bereich oder auch im Blick auf gesunde Ernährung, wie das Gütesiegel „felix“ des Deutschen Chorverbandes oder die Teilnahme an der AOK-Aktion „Tigerkids“ unter anderem zeigen.

Edith Kappelmann, Leiterin der Kindertagesstätte Neuer Weg, betont das multiprofessionelle Miteinander in der Einrichtung, wozu die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiterinnnen oder die intensive Kooperation und Netzwerkarbeit mit Partnern aus der Stadt Bergen und dem Landkreis genauso gehöre wie der enge Dialog mit den Familien. „Wir pflegen eine gute Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit den Eltern“, sagt Kappelmann, „wir geben ihren Kindern einen geschützten Lern- und Lebensraum, in dem wir sie unterstützen, begleiten und beraten.“

Sehr erfolgreich ist auch die im Jahr 2012 als Projekt begonnene Lernwerkstatt. Die Kindergartenkinder im Vorschuljahr besuchen einmal wöchentlich ihre zukünftige Grundschule und lernen so bereits ein Jahr vor der Einschulung das Schulgebäude, das Gelände sowie die Räumlichkeiten kennen, treffen Lehrkräfte und Schüler und nehmen Abläufe aus dem Schulalltag wahr. Das Pionier-Projekt war so erfolgreich, dass die „Lernwerkstatt“ mittlerweile zum festen Bestandteil im Kindergarten- wie im Schulalltag in Bergen geworden ist.  

Die Kita 2016
Die Kita 2016

Pressemitteilung Stadt Bergen 15.08.2016

Parade des Panzerbataillons 414

Das Panzerbataillon 414 hat seinen Betrieb in Bergen aufgenommen und möchte sich in Form einer Parade am Donnerstag, dem 25. August 2016 der Öffentlichkeit vorstellen. Für den Einmarsch des Panzerbataillons 414 in die Garnisonsstadt Bergen wird das Deichend vor dem Rathaus zwischen 15:30 und 16:30 Uhr voll gesperrt. Rund 270 Soldaten, begleitet durch das Niederländische Musikkorps, werden zur Meldung beim Bürgermeister zum Rathaus marschieren.

Einmarsch des Panzerbataillons 414
Einmarsch des Panzerbataillons 414

Anschließend werden Gastredner aus Politik und Militär eine kurze Ansprache halten. Gespielt werden auch die niederländische und die deutsche Nationalhymne, sowie der neu komponierte Bataillonsmarsch.

Nach der Parade gibt es ein Treffen für Soldaten und Bürger bei gutem Wetter auf dem Gelände des Stadthauses Bergen. Bei sehr schlechtem Wetter findet das Treffen im großen Saal des Stadthauses statt. Für Bewirtung ist ebenfalls gesorgt.
Die Bürger von Bergen werden gebeten, die Parkplätze hinter dem Rathaus nicht zu nutzen und den Bereich möglichst weit zu umparken. Die Geschäfte am Deichend (Post & Schreibwaren sowie der Blumenladen) sind während der Sperrung nur zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen. Wir bitten um Verständnis.

Pressemitteilung Stadt Bergen 15.08.2016

"Pimp Your Town! XXL" - Schüler regieren Bergen

Das Planspiel „Pimp your Town! XXL“ startet am Montag, den 15. August 2016 an der Oberschule Bergen. Drei neunte Klassen schlüpfen in die Rolle von Ratsmitgliedern, fassen ihre Ideen in Anträge, beraten über Verbesserungsvorschläge und treffen Entscheidungen, die später in die tatsächliche Stadtratsarbeit in Bergen eingehen sollen. Begleitet werden die Schülerinnen und Schüler vom zwölfköpfigen Team des Vereins Politik zum Anfassen aus Hannover. 

Ziel des Vereins ist es, jungen Menschen Lust auf Demokratie zu machen, sie zu beteiligen und mithilfe des Planspiels Politik hautnah erleben zu lassen.

Das Niedersächsische Kultusministerium ermöglicht eine ganz besondere Version von „Pimp Your Town XXL“ zur Kommunalwahl 2016: Die Klassen gestalten an ihren Schulen ein Stationenlernen für ihre Mitschüler und geben Informationen zur Wahl.

"Pimp Your Town! XXL" - Schüler regieren Bergen
"Pimp Your Town! XXL" - Schüler regieren Bergen

In Bergen unterstützen Mitglieder des echten Stadtrats drei fiktive Fraktionen und helfen den Schülern beispielsweise dabei, ihre Anträge überzeugend zu vertreten. Unter anderem gibt es auch eine große fiktive Ratssitzung, die unter der Leitung des echten Ratsvorsitzenden Adolf Krause und dem 1. Stadtrat Frank Juchert stattfindet.

Die Oberschule in Bergen gehört zu einer von acht ausgewählten Planspielorten in ganz Niedersachsen. Ein Presse-Team von Politik zum Anfassen dokumentiert das gesamte Planspiel und produziert einen Film und eine Broschüre.

Pressemitteilungen August 2016

Pressemitteilung Stadt Bergen 08.08.2016

Herbstferienbetreuung

Die Stadt Bergen bietet in den Herbstferien vom 04. bis zum 14. Oktober 2016 eine Ferienbetreuung für Grundschulkinder in der Eugen-Naumann-Schule Bergen an. Die Kosten betragen für die erste Woche 44 Euro und für die zweite Woche 55 €, wobei ein tägliches Mittagessen in den Kosten enthalten ist. Die Betreuung der Jungen und Mädchen wird von pädagogischen Kräften aus dem Ganztagsschulbetrieb durchgeführt.

Eindrücke aus der Sommerferienbetreuung 2016
Eindrücke aus der Sommerferienbetreuung 2016

Es gibt ein abwechslungsreiches Programm mit Bewegung, Ausflügen, Musik, Bastelarbeiten und mehr. Der Zeitrahmen der Betreuung liegt täglich zwischen 07:30 und 17:00 Uhr, freitags bis 16:00 Uhr. Die Bring- und Abholzeiten sind flexibel.

Das Anmeldeformular erhalten Interessierte im Rathaus der Stadt Bergen oder finden es zum Ausdrucken auf www.bergen-online.de unter der Rubrik Politik & Verwaltung.

Der Anmeldeschluss für die Herbstferienbetreuung ist der 05. September 2016. Die Anmeldung muss im Rathaus der Stadt Bergen, Deichend 3-7, 29303 Bergen abgegeben werden. Rückfragen beantwortet Ihnen Claudia Parr unter 0 50 51 / 479 25.

Pressemitteilung Stadt Bergen 08.08.2016

Jugend stärken im Quartier

Das Programm „Jugend stärken im Quartier“ läuft seit Januar 2015 in Bergen und wird gefördert vom Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Ziel ist es, Jugendliche und junge Erwachsene im Berufs- und Lebensalltag zu begleiten und zu unterstützen.

Lena Ludtmann und Marion Schmidt
Lena Ludtmann und Marion Schmidt

Das Projektteam in Bergen, bestehend aus Philipp Legrand, Nadja Ohlhoff, Marion Schmidt und Lena Ludtmann, hat viele Menschen erreicht. „Wir freuen uns, dass wir schon im ersten Jahr 105 Teilnehmer erreichen konnten. Das sind so viele, wie eigentlich in vier Jahren in das Projekt aufgenommen werden sollten“, so Legrand.

Marion Schmidt und Lena Ludtmann von der Pestalozzi-Stiftung betreuen die Teilnehmer als Sozialpädagoginnen und leiten seit Anfang 2016 das Projekt „ZAB“. Im Rahmen von ZAB haben sie mehrere Jugendtreffs in den Räumlichkeiten der Pestalozzi-Stiftung im Deichend 9 in Bergen eingerichtet, zum Beispiel einen Frauen- und Mädchentreff am Dienstag und einen offenen Treff am Mittwoch von 15 bis 17 Uhr. Die Teilnehmer ganz unterschiedlicher Herkunft kochen gemeinsam, spielen oder basteln und tauschen sich auch über kulturelle Themen aus. Wer an dem Frauen- und Mädchentreff am Dienstag teilnehmen möchte, kann sich gerne unter der Rufnummer 05051/915 89 33 anmelden.

„Es ist für mich persönlich eine Bereicherung, mit so vielen Menschen in Kontakt zu kommen“, sagt die seit Anfang dieses Jahres für das Projekt tätige Lena Ludtmann. Sie sei begeistert vom großen Engagement vieler Bürger in Bergen, die sich in ihrer Freizeit für dieses Projekt einsetzen.

Pressemitteilung Stadt Bergen 03.08.2016

Brückensperrung

Bis auf Weiteres wird die Örtzebrücke in Feuerschützenbostel aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die Stadt Bergen bittet die Anlieger um Verständnis.

Rathaus
Rathaus

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 03.08.2016

Keine Wartungsarbeiten nach den Ferien

Im Stadtbad Bergen werden nach den Sommerferien nicht wie in den Jahren zuvor die Revisionsarbeiten durchgeführt. Es bleibt zunächst geöffnet. Die jährlichen Wartungsarbeiten werden nach Angaben der Wirtschaftsbetriebe Bergen dann voraussichtlich im Winter durchgeführt.

Stadtbad Bergen
Stadtbad Bergen

Die Öffnungszeiten und auch die Feiertage, an denen das Stadtbad für alle Bürger zugänglich ist, finden sich auch auf der Homepage der Stadt Bergen unter der Rubrik Leben & Freizeit / Einrichtungen www.bergen-online.de.

Pressemitteilung Stadt Bergen 03.08.2016

Spielend lernen - Feriensprachcamp 2016

Das Feriensprachcamp 2016 ist am vorigen Sonntag mit einer Abschlusspräsentation für die Eltern der 28 teilnehmenden Kinder ab 6 Jahren zu Ende gegangen. Dabei staunte das Publikum nicht schlecht, was das Betreuerteam für ein Programm auf die Beine gestellt hat. Kinder ganz unterschiedlicher Herkunft lernten zusammen, entspannten, spielten, kletterten, fuhren Fahrrad, kochten, tanzten, machten einen Ausflug nach Wolfsburg ins Phaeno, bastelten Masken und sogar ein Auto aus Holz, um nur ein paar der Aktionen des Feriensprachcamps aufzuzählen. Zum Abschluss der Präsentation gab es noch ein gemeinsames Kaffeetrinken, wozu die Bäckerei Wilhelm (Bleckmar) den Kuchen spendierte.

Ute Stahlmann macht mit den Kindern ein Klangschalen-Experiment
Ute Stahlmann macht mit den Kindern ein Klangschalen-Experiment

Natalia Gebel und Mascha Kerstan während eines Warm Ups

Philipp Legrand, Integrationsbeauftragter der Stadt Bergen und Initiator der internationalen Kinderbegegnung, freut sich über ein gelungenes Projekt: „Die Kinder waren einfach spitze und haben super mitgemacht.“ Das Feriensprachcamp fand in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt und wäre ohne die finanzielle Unterstützung der Lotto-Sport-Stiftung, der Klosterkammer Hannover, der Bürgerstiftung der Region Bergen und dem Land Niedersachsen nicht möglich gewesen. „Ich hoffe, dass sich auch für 2017 wieder genug Sponsoren und Unterstützer finden“, sagt Legrand.

Pressemitteilung Stadt Bergen 03.08.2016

Bürgermeister besucht Bundeswehr-Ausbildungsstätten

Sehr beeindruckt haben Bürgermeister Rainer Prokop die zivilen Ausbildungsmöglichkeiten des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums (BwDLZ) Bergen. Die jeweiligen Ausbildungsstätten hat Prokop mit dem Leiter des BwDlz, Oberregierungsrat Olaf Lentzen, kürzlich besichtigt.

Besuch bei den Metallbauern
Besuch bei den Metallbauern

Ausbildungsmeister Jeroen van Sante zeigte die Werkstätten im Bereich Metallbau und erläuterte stolz, dass sich unter seinen Auszubildenden schon mehrfach Jahrgangsbeste befunden hätten. Andreas Kromolowski führte den Bürgermeister über das Gelände im Bereich der Land- und Baumaschinenmechatronik. Prokop zeigte sich begeistert von den modern ausgestatteten Ausbildungseinrichtungen sowie von den engagierten Ausbildern.

Derzeit bildet das BwDLZ in Bergen und Faßberg in neun Ausbildungsberufen aus. In Bergen kann man die Berufe Metallbauer/in, Tischler/in, Land- und Baumaschinenmechatroniker/in, Elektroniker/in und Verwaltungsfachangestellte/r lernen. Telefonische Auskünfte zur zivilen Ausbildung und Karriere beim Bundeswehr-Dienstleistungszentrum erteilen Frau Rust unter 0 50 51 / 475 – 33 25 oder Frau Ueberschär unter 0 50 51 / 33 81 oder per Email an BwDLZBergen@bundeswehr.org.

Pressemitteilung Stadt Bergen 02.08.2016

Tierischer Ferienspaß in der Bücherei

Sehr tierisch ging es – im wahrsten Sinne des Wortes – bei der kürzlich veranstalteten Ferienpassaktion in der Stadtbücherei Bergen zu. Die rund zwanzig teilnehmenden Kinder durften als Eintritt Hunde- oder Katzenfutter für das Tierheim in Celle mitbringen.

Für viel tierische Information und auch gute Unterhaltung sorgten der Leiter des Celler Tierheimes Roman Tönnies und sein Hund „Tick“. Tönnies erklärte den Kindern im Büchereigarten den richtigen Umgang mit Hunden - etwa, wie man sich einem fremden Hund nähert oder dem eigenen Hund Kommandos wie „Sitz!“ oder „Platz!“ beibringt. Auch die Fragen, wie man sich richtig verhält, wenn man im Wald einem Wildschwein oder gar einem Wolf begegnen sollte, hat Tönnies beantwortet.

Tierisches Büchereivergnügen
Tierisches Büchereivergnügen

Schließlich berichtete Tönnies vom Alltag im Tierheim und deutete darauf hin, dass stets Freiwillige willkommen seien, die mit den Tierheimhunden spazieren gehen oder das Heim mit einer Spende unterstützen (mehr unter: www.tierschutz-celle.de).

Zum Abschluss des schönen Nachmittags bastelten alle Kinder noch ein Lederhalsband mit den Buchstaben des eigenen Haustieres, sofern vorhanden.

Die Stadtbücherei macht derzeit auch Ferien und öffnet ihre Türen wieder am Donnerstag, den 4. August 2016.


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de