Header Header Header Header

Do, 27.09.2018 - 14:00 Uhr

Geführte Pilzwanderung

Fr, 28.09.2018 - 20:00 Uhr

10. Blues & Boogie Night Bergen

Sa, 29.09.2018 - 10:00 Uhr

Ausgerechnet Sülze - Eine Saline auf ...

So, 30.09.2018 - 11:00 Uhr

Ausgerechnet Sülze - Eine Saline auf ...



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen Juni 2016

Pressemitteilung Stadt Bergen 30.06.2016

Urlaubszeit in der Zulassungsstelle

In der Zeit vom 11.  bis  22. Juli 2016 ist die Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle in Bergen aufgrund der Ferien- und Urlaubszeit nur eingeschränkt besetzt. Die Bürger müssen sich daher auf längere Wartezeiten als gewöhnlich einstellen.

Rathaus
Rathaus

Erfahrungsgemäß sind die späten Vormittagsstunden zwischen 10.00 und 12.00 Uhr am stärksten frequentiert. Die Stadt Bergen empfiehlt daher, auf andere Zeiten auszuweichen. Die Öffnungszeiten der KFZ-Zulassungsstelle: Mo – Mi 8-16 Uhr, Do 8-17 Uhr und Fr 8-13 Uhr.

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 29.06.2016

Bergens Stadtschreiber in Berlin

Rund 30 Schülerinnen und Schüler aus Bergen sowie eine kleine Delegation der Stadt Bergen sind am vorigen Donnerstag, den 23. Juni 2016, zur deutschen Buchpremiere des künftigen Stadtschreibers Mano Bouzamour nach Berlin gefahren. In der niedersächsischen Landesvertretung in den Berliner Ministergärten stellte der junge Schriftsteller aus Amsterdam, der ab August in Bergen als "artist in residence" leben wird, sein Werk "Samir, genannt Sam" vor, das jüngst in deutscher Sprache erschienen ist.

Bergen meets Berlin
Bergen meets Berlin

Bürgermeister Rainer Prokop, Stefanie Sembill von der Landesvertretung und Katrin Konst von der Botschaft des Königreichs der Niederlande sagten ein paar Worte, bevor die eigentliche Lesung begann. Danach fand eine kleine Talkrunde statt und es wurden noch fleißig Selfis mit Mano gemacht sowie Bücher signiert. Endlich ist der Vertrag mit Bürgermeister Rainer Prokop im Anschluss daran unterzeichnet worden, der den Aufenthalt in Bergen als Stadtschreiber nun endgültig und auch formal besiegelte.

Anschließend traf die Gruppe aus Bergen noch die Bundestagsabgeordneten Kirsten Lühmann und Henning Otte vor dem Reichstagsgebäude und besichtigten gemeinsam mit Mano Bouzamour den Bundestag. Während der Führung durch den Bundestag ging es um Demokratieverständnis, Partizipation oder etwa die Armenien-Resolution. Zudem wurde über den Reichstagsbrand von 1933 gesprochen, für den sich Mano Bouzamour, der in Amsterdam Geschichte studiert, besonders interessierte. Die Nationalsozialisten hatten dem niederländischen Arbeiter Marinus van der Lubbe die Schuld für den Brand gegeben und ihn dafür zum Tode verurteilt.

Die Exkursion aus Bergen anlässlich der Buchpremiere von "Samir, genannt Sam" endete in der Reichstagskuppel von Sir Norman Foster. Am späten Nachmittag ging es dann auch schon zurück nach Bergen und die Reisegruppe konnte zahlreiche Eindrücke aus Berlin mit nach Hause nehmen.

Unterzeichnet: Mano ist nun auch formal Stadtschreiber von Bergen
Unterzeichnet: Mano ist nun auch formal Stadtschreiber von Bergen
Vor der Reichstagskuppel
Vor der Reichstagskuppel
Mano vor seinem Video, das er im Mai in Bergen gedreht hat
Mano vor seinem Video, das er im Mai in Bergen gedreht hat
Tolles Ambiente in der Niedersächsischen Landesvertretung
Tolles Ambiente in der Niedersächsischen Landesvertretung

Pressemitteilung Stadt Bergen 29.06.2016

Sommerpause im Familienbüro

Vom 11. bis 29. Juli 2016 werden im Familien- und Seniorenservicebüro Bergen keine Sprechzeiten angeboten. Sprechzeitbeginn danach ist wieder am Montag, den 1. August 2016 von 09:30 bis 12:00 Uhr. Weitere Informationen zum Familienbüro und zu den Öffnungszeiten werden auch auf der Homepage der Stadt Bergen unter www.bergen-online.de bereitgestellt.

Logo Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen
Logo Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 22.06.2016

Unseriöse Anrufe im Stadtgebiet

Im Stadtgebiet Bergens sind einige Fälle bekannt geworden, in denen Anrufer mit älteren Bürgerinnen und Bürgern einen Termin bei ihnen zuhause vereinbarten wollten. Teilweise haben sich die Anrufer als Seniorenberater oder Vertreter der gesetzlichen Pflegeversicherung ausgegeben. In einem Fall ging es nach Angaben eines Bürgers um eine Umfrage unter Senioren. Die Rufnummern waren in allen Fällen unterdrückt.  Die Stadt Bergen bittet die Bevölkerung um Achtsamkeit und Vorsicht bei solchen Anrufen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass betrügerische Absichten hinter den Terminvereinbarungen stecken.

Rathaus
Rathaus

Die Seniorenberater der Stadt Bergen nehmen direkten Kontakt nur zu Bürgern auf, wenn dies vorab mit dem Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen abgesprochen wurde. Es kann außerdem nicht ausgeschlossen werden, dass diese Anrufe auch außerhalb des Stadtgebiets Bergen getätigt werden. Hinweise zu diesen auffälligen Anrufen nehmen die Polizeidienststellen entgegen.

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 20.06.2016

Sommerbilderbuchkino in Bergen

Die Stadtbücherei Bergen lädt am Freitag, dem 1. Juli 2016 um 16 Uhr alle Kinder ab vier Jahren zum unterhaltsamen Bilderbuchkino ein. Gezeigt werden die Bilderbücher „Rositas große Reise“ von Brigitte Endres, „Mama Muh geht schwimmen“ von Jujja Wieslander sowie die Hundegeschichte „Ernesto“ von Jochen Stuhrmann.

Rositas große Reise
Rositas große Reise

In der Reise von Schweinchen Rosita sagen die Bauernhoftiere "Dein Lebenszweck ist Schweinespeck“. Doch weil sie unermüdlich Kunststücke vorführt, wird das Schweinchen einfach nicht dick und keiner ist mit ihr zufrieden. Da kommt eines Tages ein lustiger Musiker auf den Hof und nimmt Rosita mit auf große Reise…

In der zweiten Geschichte geht Mama Muh ins Schwimmbad: Wenn die Kuh etwas möchte, dann tut sie es einfach. Und wenn die Krähe behauptet, dass Kühe nicht schwimmen können, dann ist das für Mama Muh erst recht ein Ansporn. Stolz kommt sie nach erfolgreicher Prüfung mit dem „Goldfisch-Abzeichen“ nach Hause. Nun ist die Krähe ein wenig traurig. Doch Mama Muh hat schon eine Idee, wie ihre Freundin wieder fröhlich wird: Ist ein Flugabzeichen nicht genauso schön wie ein Schwimmabzeichen?

 

Ernesto
Ernesto
Mama Muh geht schwimmen
Mama Muh geht schwimmen

Die dritte Geschichte beginnt mit einer Postkarte und endet in einer abenteuerlichen Weltreise: Absender unbekannt! Ernesto führt ein ordentliches und beschauliches Hundeleben. Er liebt sein Revier und seine Stadt und er liebt die gemütlichen Sonntage zu Hause. Und genau an einem solchen Sonntag geschieht etwas Unerwartetes. Durch den Briefschlitz seiner Tür fällt eine Ansichtskarte. Doch leider kann Ernesto die fremde Schrift auf der Karte nicht lesen. Er macht sich auf die Suche nach dem Absender. So beginnt eine lange, ereignisreiche Reise um die halbe Welt. Sie führt ihn schließlich bis auf die Fidschi-Inseln, wo er endlich den Postkartenschreiber findet…

Die Veranstaltung ist ohne Voranmeldung und kostenfrei. Anmeldungen für das Bilderbuchkino am Vormittag für Kindergartengruppen werden gern entgegengenommen.

 

Hinweis: Die Stadtbücherei Bergen bleibt vom 25.07.16 – 03.08.2016 geschlossen.

Pressemitteilung Stadt Bergen 16.06.2016

Lamberti-Modell überreicht

Beim Sinnlichen Museum am gestrigen Mittwoch ist das von Rolf Alms aufwändig gebaute Modell der St. Lamberti Kirche in Bergen in ihrer mittelalterlichen Gestalt dem Museum Römstedthaus zu Ausstellungszwecken überreicht worden. Pastor Axel Stahlmann hielt dazu eine kurze Ansprache. Etwa 70 Gäste bestaunten das Modell, ließen sich von Festwirt Bosselmann aus Bleckmar beköstigen und lauschten den Klängen von DJ Rollo.

Mittelalterliches Modell der St. Lamberti Kirche, erbaut von Rolf Alms
Mittelalterliches Modell der St. Lamberti Kirche, erbaut von Rolf Alms

Die Veranstaltungsreihe „Sinnliches Museum“ findet immer in den Frühlings- und Sommermonaten statt und wird von der Bevölkerung gut angenommen. Der nächste Termin für das Sinnliche Museum ist Mittwoch, der 14. September 2016 um 19:30 Uhr.

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 09.06.2016

Ausflug in die Stadtgeschichte

Am Samstag, dem 11. Juni 2016 um 10 Uhr zeigen die Gästeführer Heike Thumann und Michael Lipnicki Eindrucksvolles, Überraschendes und Bewegendes aus Bergens Stadtgeschichte. In einem Rundgang zu den Stationen der Vergangenheit rund um den alten Ortskern und den Friedensplatz beleuchten Thumann und Lipnicki unter anderem Bergens einst wichtige Funktion als kirchlicher Mittelpunkt oder auch als Gerichts- und Verwaltungszentrum in der Region.

Museum Römstedthaus
Museum Römstedthaus

Eine Führung durch das Museum Römstedthaus gehört ebenfalls zum Ausflug. Die Führung dauert etwa 2 bis 2,5 Stunden. Um Anmeldung wird gebeten: Tourist-Info Bergen, Deichend 3-7, 29303 Bergen, Tel.: 0 50 51 479 64. Der Preis beträgt 5 Euro pro Person, Kinder ab 7 Jahren zahlen 2 Euro, Kinder unter 7 Jahren haben freien Eintritt. Treffpunkt ist vor dem Museum Römstedthaus am Friedensplatz in Bergen.

Wer am kommenden Sonnabend verhindert sein sollte, kann sich auch für einen der Folgetermine anmelden. Die nächsten Ausflüge in die Stadtgeschichte Bergens finden an den genannten Samstagen statt: 25.06., 23.07., 13.08., 27.08., 10.09. und 24.09.

Pressemitteilung Stadt Bergen 09.06.2016

Sinnliches Museum - Ein Modell geht auf Wanderschaft

Beim Sinnlichen Museum am Mittwoch, dem 15. Juni 2016 ab 19:30 Uhr wird ein ganz besonderes Modell erstmals im Museum zu bestaunen sein: Rolf Alms aus Bergen hat die St. Lamberti Kirche in ihrer mittelalterlichen baulichen Gestalt als Modell konstruiert und hat es mit der Altersabteilung der Feuerwehr der St. Lamberti Kirchengemeinde überreicht.

Mittelalterliches Modell der St. Lamberti Kirche
Mittelalterliches Modell der St. Lamberti Kirche

Nun stellt die Gemeinde das Modell dem Museum zu Ausstellungszwecken zur Verfügung. Dazu soll in netter Runde geklönt werden. Festwirt für den Abend ist Bosselmann (Bleckmar), für musikalische Leckerbissen ist DJ Dancefloor verantwortlich. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet im und vor dem Museum Römstedthaus auf dem Friedensplatz in Bergen statt.

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 07.06.2016

Dringend Bewerber gesucht

Die Stadt Bergen sucht dringend junge Interessenten für den Bundesfreiwilligendienst in der Kindertagesstätte Neuer Weg in Bergen. Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist ein Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger, sich außerhalb von Beruf und Schule für einen Zeitraum zwischen 6 und 24 Monaten im sozialen, kulturellen, ökologischen oder anderen gemeinwohlorientierten Tätigkeitsfeldern zu engagieren – dazu sozialversichert und mit professioneller Begleitung. Nähere Informationen sind im Internet unter www.bundesfreiwilligendienst.de erhältlich.

Inga Klut war 2015 in der Kita Neuer Weg im BFD (Bundesfreiwilligendienst)
Inga Klut war 2015 in der Kita Neuer Weg im BFD (Bundesfreiwilligendienst)

Für die Stelle in der Kindertagesstätte sucht die Stadt Bergen junge Leute bis 25 Jahre, die im Rahmen des BFD das Arbeitsfeld Bildung und Betreuung von Kindern kennenlernen wollen. Sie unterstützen die pädagogischen Kräfte bei ihrer Arbeit, zum Beispiel bei Angeboten, Veranstaltungen oder Ausflügen. Dafür erhalten sie ein monatliches Taschengeld von 350 Euro.

 

Neben dem Einsatz in der Praxis werden zusätzlich Seminare besucht, davon findet ein Großteil im Bildungszentrum Braunschweig statt. Aktuell hat der Träger des BFD, das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben wieder Gelder bereit gestellt, um neue Freiwillige ab August 2016 anzustellen.

 

Mehr Informationen unter www.bergen-online.de (Stellenangebote) oder bei Karen Schledermann im Rathaus der Stadt Bergen, Tel.: 0 50 51 - 4679-30.

 

Fotos:

- Inga Klut war im BFD in der Kindertagesstätte Neuer Weg im Einsatz, sie unterstützte u. a. Bewegungsangebote und las den Kindern vor

Pressemitteilung Stadt Bergen 02.06.2016

Stadt Bergen nur eingeschränkt erreichbar

Wegen eines Betriebsausflug bleiben am Mittwoch, den 8. Juni 2016 die Zulassungsstelle, das Familien- und Seniorenservicebüro, das Standesamt und der Bürgerkontakt geschlossen.

Standesamt und Rathaus
Standesamt und Rathaus

Daher können unter anderem Ausweis- und Passangelegenheiten an diesem Tag nicht bearbeitet werden. Die anderen Fachbereiche im Rathaus der Stadt Bergen sind aber erreichbar. 

 

 

 

 

 


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de