Header Header Header Header

So, 23.12.2018 - 10:00 Uhr

ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT

Mo, 24.12.2018 - 16:00 Uhr

ÜBERRASCHUNG: BESUCH AUS DEM HIMMEL ...

Mo, 24.12.2018 - 21:00 Uhr

"Treffen der Generationen" an ...

So, 20.01.2019 - 19:30 Uhr

Musicals in Concert



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen April 2016

Pressemitteilung Stadt Bergen 29.04.2016

Bewegungsraum KiTa Neuer Weg eingeweiht

Am Donnerstag, den 28. April 2016 ist der neue Bewegungsraum für die Krippe und die Kindertagesstätte Neuer Weg eingeweiht worden. Hierzu hat es eine kleine Einweihungszeremonie gegeben, die musikalisch von Kindergartenkindern der KiTa Neuer Weg eingeleitet worden ist. Passenderweise sangen die Kinder „Ich kenn ein Haus“ von Rolf Zuckowski.

Frank Juchert, 1. Stadtrat, begrüßte die anwesenden Gäste, darunter Kreisrat Bernd Niebuhr vom Landkreis Celle, verantwortlicher Architekt Christoph Jeßnitz, Vertreter der beteiligten Bauunternehmen sowie Schulleiter und Elternvertreter verschiedener Kindergärten und Grundschulen im Stadtgebiet Bergen.

Edith Kappelmann freut sich, dass ein seit langem geplantes Vorhaben nun endlich gelungen sei und. „Der Treffpunkt KiTa Neuer Weg ist ein neuer, interessanter Lernort für Kinder, ihre Familien und die Mitarbeiterinnen der KiTa. Der Raum wird multifunktionell für Bewegung und Begegnung genutzt.

Einweihungsfeier im neuen Bewegungsraum
Einweihungsfeier im neuen Bewegungsraum

Das Bauvorhaben ist bereits im Jahr 2011 in Gang gesetzt worden. 2012 folgte der Ratsbeschluss, 2013 ist das benötigte Grundstück erworben worden und nach Erteilung der Baugenehmigung im Oktober 2014 ist mit dem Bau im Dezember 2014 begonnen worden. Die Grundsteinlegung erfolgte im März 2015. Im Haushalt sind 636.000 Euro  und 45.000 Euro für die Innenausstattung bereitgestellt worden. „Das Energiekonzept des Bewegungsraumes ist vor allem auf Nachhaltigkeit angelegt“, erläutert Frank Bührmann vom Fachbereich Bauen und Umwelt. Zum einen sei zum ersten Mal im Bereich der Stadt Bergen eine Deckenstrahlheizung mit kombinierter Lüftungstechnik eingesetzt worden, die nur geringe Betriebskosten verursache. Zum anderen werde der Bewegungsraum über eine Fernwärmeleitung von der Heizungsanlage im gegenüberliegenden Gebäude der Kindertagesstätte mit Wärme versorgt.

Der Bewegungsraum hat eine Grundfläche von 278 Quadratmetern, wovon 138 Quadratmeter auf den Turnbereich fallen. Er ist für die gezielte Bewegungsfrühförderung der Krippenkinder konzipiert und bietet den Kindern zahlreiche Möglichkeiten, sich mithilfe von Geräten zu bewegen. Gleichzeitig sollen gesteuerte Sport- und Bewegungsangebote wie Ball- und Fangspiele, Turnen, Rhythmusschulung und Tanz durchgeführt werden. Genutzt wird der Raum von den drei Krippengruppen sowie den sechs Kindergartengruppen der KiTa Neuer Weg. Darüber hinaus können dort Elternabende oder auch gemeinsame Bastelnachmittage oder ähnliches dort stattfinden.

 

Beteiligte Unternehmen:

 

Architekt:                           Jeßnitz jun.        (Winsen/Aller)

Statik:                                  Jeßnitz sen.       (Winsen/Aller)

Planung Haustechnik,

Elektro:                               Binder (Hermannsburg)

Planung Stadt Bergen:  Sabine Kling

Bauleitung:                        Frank Bührmann (Stadt Bergen)

Rohbau, Putz,

Estrich:                                Fa. Heine (Wietzendorf)

Zimmerer,

Dachdecker:                      Fa. MKN (Bergen)

Sanitär, Heizung,

Lüftung:                              Fa. Fa. L & K (Bergen)

Außenfenster-

& -türen:                            Fa. Koch (Langenhagen)

Innenfenster-

& -türen:                            Fa. Brammer (Bergen)

Elektro:                               Fa. Hermann (Bergen)

Trockenbau:                      Fa. Schmidt (Ummern)

Fliesen:                               Fa. Grabner (Celle)

Maler:                                  Fa. Bölter (Bergen)

Bodenbelag:                     Fa. Vajen (Bad Fallingbostel)

Pflaster,

Außenanlagen:                Fa. Haase (Bergen)

Pressemitteilung Stadt Bergen 29.04.2016

Schulinspektion in Eversen

An der Grundschule Eversen ist kürzlich eine Schulinspektion durchgeführt worden. Die Schulinspektoren Hans-Peter Lohse und Sissel Kemming haben alle den Unterricht beeinflussenden Faktoren intensiv beleuchtet. Dazu gehörten15 Unterrichtsbesuche und Gespräche mit der Schulleitung, den Eltern, den Schülerinnen und Schülern, dem Kollegium und den Mitarbeiterinnen. Außerdem haben Lohse und Kemming Einsicht in wichtige Unterlagen wie Schulprogramm, Leitbild, Protokolle genommen.

Kletterspinne
Kletterspinne

An der Abschlussbesprechung, in deren Mittelpunkt die Reflexion der Einschätzungen des Inspektorenteams stand, nahmen neben der Schulleitung, dem Kollegium und dem Schulvorstand auch Karen Schledermann als Vertreterin des Schulträgers und der zuständige Dezernent der niedersächsischen Landesschulbehörde, Jörg Keyßner, teil. Der Grundschule wurde von den Schulinspektoren eine überdurchschnittlich gute Unterrichtsqualität bescheinigt.

Keyßner sprach angesichts der vorgetragenen Fakten von einer „Schule mit Leuchtturmpädagogik“.

Die Schulelternratsvorsitzende Anna-Maria Cornils hat bei dieser Gelegenheit bekannt gegeben, dass es durch die Unterstützung der Stadt Bergen und großzügige Spenden gelungen ist, die Sanierung der Kletterspinne in Eversen auf dem Schulhof zu finanzieren. Die Einweihung wird voraussichtlich Ende Mai stattfinden.

Pressemitteilung Stadt Bergen 28.04.2016

Zukunftstag bei der Stadt Bergen

Drei Schüler der Oberschule Bergen haben am heutigen Zukunftstag Rathausluft bei der Stadtverwaltung Bergen geschnuppert. Auszubildende Lena Buhr führte die Siebtklässler Henry Schildknecht, Rojda Yavsan und Evin-Seman Yavsan durch die Fachbereiche des Rathauses und zeigte ihnen unter anderem auch den Bauhof, das Stadthaus sowie das Museum Römstedthaus.

Zukunftstag im Rathaus
Zukunftstag im Rathaus

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 28.04.2016

Feuerwehr-Benefizlauf mit Halt in Bergen

Laufen zugunsten der Deutschen Krebshilfe – das haben sich Mitglieder der Feuerwehr aus verschiedenen Teilen Deutschlands auf die Fahnen geschrieben. Sie werden in Form eines Benefizlaufes durch ganz Deutschland von Flensburg bis Garmisch am Sonntag, den 8. Mai 2016 auch in Bergen Halt machen.

Feuerwehrbenefizlauf
Feuerwehrbenefizlauf

Die Läufer werden gegen 20 Uhr auf dem Parkplatz des Stadthaus eintreffen. Über zahlreiche Zuschauer würden sich die Staffelläufer sehr freuen. Nach einer Übernachtung geht es am Montagvormittag weiter, nächstes Etappenziel: Höxter.

 

Mehr Infos unter: www.feuerwehrdeutschlandtour.de

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 21.04.2016

Lärmbelästigung in Eversen

Am Samstag, den 23. April 2016 wird in Eversen (Altes Dorf) ein privates Feuerwerk zwischen 22:00 und 22:30 Uhr veranstaltet. Die Stadt Bergen bittet die Anwohner um Kenntnisnahme, da es in dieser Zeit zu einer Lärmbelästigung kommen kann.

Feuerwerk
Feuerwerk

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 21.04.2016

Neue Tagesmütter in Bergen und Lohheide

Nadja Ohlhoff und Frau Diana Habermann, die Mitarbeiterinnen aus dem Familien-und Seniorenservicebüro (FSSB) der Stadt Bergen,  sowie die Kollegin Frau Anja Danger aus dem Familienbüro vom Gemeindefreien Bezirk Lohheide haben kürzlich den neuen Tagesmüttern Nicole Schmidt, Mieke Weber, Ann-Kathrin Zehnel und Christin Röhrs zur bestandenen Qualifizierung zur Tagespflegeperson gratuliert.

Neue Tagesmütter für Bergen und Lohheide
Neue Tagesmütter für Bergen und Lohheide

Die Vermittlung aller Kindertagespflegepersonen wird auf Anfrage von Nadja Ohlhoff als Ansprechpartnerin im FSSB in Bergen übernommen. Zusätzlich vermittelt sie auch die Tagespflegepersonen aus dem Gemeindefreien Bezirk Lohheide. Zu diesem Zweck wurde zu Beginn des Jahres 2016 eine Kooperation zwischen beiden Kommunen geschlossen. Alle anderen Aufgaben des Familienbüros in Lohheide werden auch weiterhin von Frau Anja Danger als Ansprechpartnerin wahrgenommen.

 

Sind Sie vielleicht auch an einer Tätigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater interessiert? Nadja Ohlhoff berät Sie dazu gern. Sprechzeiten im FSSB: montags und mittwochs von 9.30 bis 12.00 Uhr und dienstags und donnerstags von 14.30 bis 17.00 Uhr. Wer sich für die Qualifikation zur Tagespflege interessiert, wendet sich an Simone Kusior, Telefon (05141) 916-4335, E-Mail: Simone.Kusior@LKCelle.de.“

 

 

Foto: Diana Habermann aus dem FSSB, Anja Danger aus dem Familienbüro in Lohheide, zwei der qualifizierten Tagesmütter Ann-Katrin Zehnel aus Lohheide und Mieke Weber aus Sülze, sitzend Nadja Ohlhoff aus dem FSSB  (es fehlt: Nicole Schmidt als neue Tagesmutter in Eversen)

Pressemitteilung Stadt Bergen 14.04.2016

Sommerferienbetreuung - jetzt anmelden

Die Stadt Bergen bietet in den Sommerferien vom 27. Juni bis 08. Juli 2016 und vom 1. bis zum 3. August 2016 eine Ferienbetreuung für Grundschulkinder in der Eugen-Naumann-Schule Bergen an. Die Kosten betragen für die beiden vollen Wochen je 55 Euro und für die drei Tage 33 €, wobei ein tägliches Mittagessen in den Kosten enthalten ist. Die Betreuung der Jungen und Mädchen wird von pädagogischen Kräften aus dem Ganztagsschulbetrieb durchgeführt.

Sommerferienbetreuung
Sommerferienbetreuung

Es gibt ein abwechslungsreiches Programm mit Bewegung, Ausflügen, Musik, Bastelarbeiten und mehr. Der Zeitrahmen der Betreuung liegt täglich zwischen 07:30 und 17:00 Uhr, freitags bis 16:00 Uhr. Die Bring- und Abholzeiten sind flexibel.

Das Anmeldeformular erhalten Interessierte im Rathaus der Stadt Bergen oder finden es zum Ausdrucken auf www.bergen-online.de unter der Rubrik Politik & Verwaltung.

Der Anmeldeschluss für die Sommerferienbetreuung ist der 10. Mai 2016. Die Anmeldung muss im Rathaus der Stadt Bergen, Deichend 3-7, 29303 Bergen abgegeben werden. Rückfragen erteilt Claudia Parr unter 0 50 51 / 479 25.

 

Foto: Kinder der Ferienbetreuung in der Sporthalle der Eugen-Naumann-Schule (Archivbild)

Pressemitteilung Stadt Bergen 14.04.2016

Mittwochsbühne voller Erfolg

Das Museum Römstedthaus in Bergen war während der gestrigen Veranstaltung „Mittwochsbühne im Museum“ bis auf den letzten Stehplatz voll mit Gästen. Gut 150 Besucher lauschten den Akustikklängen und dem Gesang von Armin Guse und Jörg Zimmermann, „zwei Jungs aus Bergen“, die zu einer musikalischen Zeitreise von den 1960er Jahren bis heute in der einmaligen historischen Kulisse des Museums eingeladen hatten.

Guse & Zimmermann
Guse & Zimmermann

Mit Songs von Cat Stevens, Simon and Garfunkel oder Neil Young unterhielten sie das Publikum. „Besonders freue ich mich über die vielen neuen Gesichter, die erstmals zu einer Veranstaltung im Museum gekommen sind“, sagt Frank Bührmann von der Stadt Bergen, Leiter des Museums Römstedthaus.

Tolle Atmosphäre bei der Mittwochsbühne im MuseumDas Museum platzte aus allen Nähten

Pressemitteilung Stadt Bergen 11.04.2016

Zwei Bundesfreiwilligendienst-Stellen für KiTas

Die Stadt Bergen sucht zwei Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst für die Kindertagesstätten Neuer Weg und Sülze. Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist ein Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger, sich außerhalb von Beruf und Schule für einen Zeitraum zwischen 6 und 24 Monaten im sozialen, kulturellen, ökologischen oder anderen gemeinwohlorientierten Tätigkeitsfeldern zu engagieren – dazu sozialversichert und mit professioneller Begleitung. Nähere Informationen sind im Internet unter www.bundesfreiwilligendienst.de erhältlich.

 

Inga Klut war 2015 in der Kita Neuer Weg im BFD (Bundesfreiwilligendienst)
Inga Klut war 2015 in der Kita Neuer Weg im BFD (Bundesfreiwilligendienst)

Die Stadt Bergen hat derzeit vier BFD-Einsatzstellen: Im Büro des Integrationsbeauftragten, in der Jugendfreizeitstätte Bergwerk sowie in den Kindertagesstätten Sülze und Neuer Weg.  Für die Stellen in den Kindertagesstätten sucht die Stadt Bergen noch Freiwillige, die unter 25 Jahre alt sind. Dort lernen die Freiwilligen Im BFD das Arbeitsfeld Bildung und Betreuung von Kindern kennen. Sie unterstützen die pädagogischen Kräfte bei ihrer Arbeit, zum Beispiel bei Angeboten, Veranstaltungen oder Ausflügen. Dafür erhalten sie ein monatliches Taschengeld.

 

Neben dem Einsatz in der Praxis werden zusätzlich Seminare besucht, davon findet ein Großteil im Bildungszentrum Braunschweig statt. Aktuell hat der Träger des BFD, das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben wieder Gelder bereit gestellt, um neue Freiwillige ab September anzustellen.

 

Mehr Informationen unter www.bergen-online.de (Stellenangebote) oder bei Karen Schledermann im Rathaus der Stadt Bergen, Tel.: 0 50 51 - 4679-30.

Pressemitteilung Stadt Bergen 06.04.2016

Vernetzungstreffen der Tagesmütter und KiTa-Leitungen

Vor Kurzem hat ein Vernetzungstreffen der Tagesmütter und KiTa-Leitungen im Bereich Bergen und Lohheide im Standesamt in Bergen stattgefunden. „Dieser Austausch dient in erster Linie der besseren Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätten und Tagespflegepersonen“, sagt Nadja Ohlhoff, Ansprechpartnerin im Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen und seit Januar 2016 auch zuständig für die Vermittlung der Tagespflegepersonen aus dem Gemeindefreien Bezirk Lohheide. Alle anderen Aufgaben des Familienbüros in Lohheide werden weiterhin von Anja Danger in Lohheide wahrgenommen.

Vernetzungstreffen Tagesmütter-KiTas
Vernetzungstreffen Tagesmütter-KiTas

„Das Betreuungsangebot von Kindertagespflege und Kindertagesstätten sollen eine solide Grundlage zur Umsetzung einer bestmöglichen Versorgung von Familien bei der gewünschten Unterbringung ihrer Kinder bilden“, erläutert Ohlhoff weiter und weist darauf hin, dass Krippen an Kinder unter drei Jahren ausgerichtet sind, Kindergärten oder Kindertagesstätten sich in erster Linie an Kinder ab drei Jahren orientieren, während die Kindertagespflege den Altersbereich zwischen 0 und 14 Jahren abdeckt. Erziehungsberechtigte können Zuschüsse für die Betreuung ihrer Kinder beim Landkreis beantragen. Die Förderanträge hierfür sind auch im FSSB erhältlich. Bei Fragen zu den Angeboten der Kindertagesstätten oder zur Vermittlung einer Tagespflegeperson im Einzelnen wenden sich Interessierte an das Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen (FSSB). Sprechzeiten im FSSB: Mo und Mi von 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr sowie Di und Do von 14:30 bis 17:00 Uhr. Tel.: 0 50 51 / 479-29 oder -18.

Pressemitteilung Stadt Bergen 05.04.2016

Mittwochsbühne im Museum

Das Museum Römstedthaus in Bergen lädt zu einer musikalischen Zeitreise von den 1960er Jahren bis heute ein. Am 13. April 2016 ab 19:30 Uhr stehen Armin Guse und Jörg Zimmermann, „zwei Jungs aus Bergen“, auf der Mittwochsbühne im Museum.

Armin Guse und Jörg Zimmermann
Armin Guse und Jörg Zimmermann

Sie werden das Publikum mit Melodien aus Papas Plattenschrank wie zum Beispiel Cat Stevens, Simon and Garfunkel oder Neil Young unterhalten, aber auch Stücke von Udo Lindenberg bis Revolverheld zum Besten geben. Begleitet von der Akustikgitarre und Blues Harp, dazu zweistimmiger Gesang, präsentiert sich das Duo Guse/Zimmermann erstmalig auf der Museumsbühne.

Für das leibliche Wohl sorgt Dat Lecker Landhuus. Der Eintritt ist wie immer frei. Die Öffnungszeiten des Museums ab April bis Juni: Di-Fr: 09:30 bis 17:00 Uhr.


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de