Header Header Header Header

Do, 26.10.2017 - 14:00 Uhr

Geführte Pilzwanderung und Pilzeessen

Do, 26.10.2017 - 19:30 Uhr

Nächstes Treffen für Tagesmütter und ...

Sa, 28.10.2017 - 15:30 Uhr

Afternoon Tea im Cafe Sahne

Sa, 28.10.2017 - 20:00 Uhr

voxenstopp - A-Cappella



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Standortumfrage im Kontext des Britenabzugs – Atmosphäre besser als erwartet  

Mit dem Jahreswechsel 2015 auf 2016 und dem Beginn des neuen Jahres ist der Abzug der britischen Streitkräfte aus dem Stadtgebiet Bergens nun abgeschlossen und ein bedeutender Bestandteil der Geschichte der Stadt Bergens verabschiedete sich. Gerade in diesen Zeiten heißt es Zukunft weiter gestalten!  

Bereits im Sommer 2015 hat ein Großteil der britischen Streitkräfte das Stadtgebiet verlassen. Anknüpfend daran haben wir Ende letzten Jahres eine Umfrage zum Britenabzug und deren Folgen durchgeführt. Sie hat die Intention ein erstes Stimmungsbild einzufangen und weiterhin eine prozess- bzw. zielorientierte Wirtschaftsförderung vor Ort zu gewährleisten und zu optimieren. Gefragt wurden vordergründig Unternehmer aus dem Bereich des zentralen Versorgungsbereiches entlang der Celler und Harburger Straße, Bahnhofstraße, Am Deichend sowie Friedensplatz. Weiterhin wurden die Einzelhandelsgeschäfte in den beiden Einkaufszentren Süd und Nord befragt.

Die Kernaussagen sind im Folgenden kurz zusammengefasst.

Allgemein: 66 % der Teilnehmer sind länger als 10 Jahre am Standort und bilden überwiegend kleine Betriebe – bis 5 Mitarbeiter ab (80 %).
Stärken der Stadt: Positiv äußerte sich eine Mehrzahl der Teilnehmer zu folgenden Standortfaktoren wie gutes Image der Region, Netzwerkstrukturen, Anbindung an überreg. Straßennetz sowie die allg. Unterstützung der Verwaltung.
Handlungsbedarf: Für die Standortfaktoren wie Verfügbarkeit von Arbeitskräften, Image der Stadt, Ortskernattraktivität, IT-Infrastruktur (DSL), betriebliche Nachfolgesituation sowie den mehrheitlich eingeschätzten, gleichbleibend hohen innerstädtischen Gewerbeleerstand von 12-16 Objekten wird hingegen weiterhin Handlungsbedarf gesehen.

Spezifische Kennziffern Britenabzug:
Als eher befriedigend bewertet haben 60 % der Betriebe die Umsatzentwicklung nach dem Britenabzug, hingegen 22 % haben diese als schlecht beurteilt.

Bei 10 % von Ihnen lag der Umsatzanteil der Briten sehr hoch. Mehr als
50 % hingegen beurteilten hier die Quote als gering bis sehr gering.

70 % der Betriebe stellten grundsätzlich fest, dass für sie ein direkter Zusammenhang zwischen der Umsatzentwicklung und dem Britenabzug existiert.
Sonstiges: Mit Blick auf die Auseinandersetzung bzw. Anwendung mit dem Medium des Internets sind die Betriebe durchaus zukunftsorientiert aufgestellt.

Die Stadt Bergen bedankt sich ausdrücklich bei den teilnehmenden Unternehmern für Ihr Engagement und freut sich zugleich über eine sehr positive Rücklaufquote von 61%.

Die gesamten Umfrageergebnisse tabellarisch und schriftlich zusammengefasst:

Adobe Reader Symbol Ergebnis Standortumfrage (PDF, 797KB)

Ansprechpartner:

Regional- und Konversionsmanager
Thomas Rekowski
Tel.: 0152 22653718
Email: t.rekowski@heidekreis.de


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de