Header Header Header Header

So, 15.07.2018 - 14:00 Uhr

Ein Ausflug in die Geschichte der Stadt ...

Mi, 18.07.2018 - 19:30 Uhr

Sinnliches Museum

Fr, 27.07.2018 - 19:30 Uhr

The King sings ELVIS

Sa, 28.07.2018 - 19:30 Uhr

The King Gravelands & More



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilung Stadt Bergen 25.02.2015

Sprechstunde fällt aus

Die Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten fällt am 03. März 2015 aus. Maren Pritchard, die neue Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bergen, bietet danach wie gewohnt jeden Dienstag von 11-12 Uhr eine Sprechstunde an. 

Standesamt Gebäude
Standesamt Gebäude

Ab 10. März 2015  steht sie dann wie gewohnt wieder zur Verfügung. Terminabsprachen können direkt mit Maren Pritchard per Email marenthefirst@hotmail.de, telefonisch unter 05051 479 63 oder über Michaela Maniewski, Zimmer 14, 05051 479 13, abgesprochen werden.

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 16.02.2015

Erlös aus Adventskonzert

Während des Jahrestreffens der Bundeswehr und der Stadt Bergen am vorigen Donnerstag im Stadthaus Bergen haben der britische Verbindungsoffizier Hugh Pierson und Bürgermeister Rainer Prokop Einnahmen von insgesamt 4.440,05 Euro aus dem deutsch-britischen Benefizkonzert im Dezember 2014 als symbolischen Check an die folgenden Einrichtungen überreicht: Army Benevolent Fund UK, die Jugendarbeit der St. Lamberti Kirche sowie die Jugendfreizeitstätten Bergwerk und Aspik.

Checkübergabe beim Jahrestreffen
Checkübergabe beim Jahrestreffen

Für den Army Benevolent Fund UK nahmen Major Alistair Stewart und Major Bob Wells 2.220,03 Euro entgegen, die andere Hälfte der Einnahmen erhielten Pastor Axel Stahlmann für die St. Lamberti Gemeinde Bergen sowie Bernd Mill für die Jugendfreizeitstätten in Bergen und Sülze, Bergwerk und Aspik.

Das Adventskonzert war eine der letzten gemeinsamen Veranstaltungen mit den Briten, die im Sommer dieses Jahres endgültig abziehen. Die Abschiedsparade in Bergen findet am 12. Juni 2015 statt.

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 16.02.2015

Antrittsbesuch des neuen Kommandanten

Der neue Kommandant der Truppenübungsplatzkommandantur Bergen, Oberstleutnant Michael Helftenbein, hat kürzlich im Rathaus bei Bürgermeister Rainer Prokop seinen Antrittsbesuch gemacht und sich ins Gästebuch der Stadt Bergen eingetragen.

Kommandant Oberstleutnant Helftenbein trägt sich ins Gästebuch der Stadt ein
Kommandant Oberstleutnant Helftenbein trägt sich ins Gästebuch der Stadt ein

Der ehemalige Kommandant Oberst Jörg Wiederhold ist inzwischen Kommandeur des gesamten Bereiches Truppenübungsplatzkommandantur Nord, die ebenfalls nach der neuen Bundeswehrstruktur in Bergen ansässig ist. Zum gesamten neuen Bereich gehören die Standorte Bergen, Nordhorn, Senne, Munster und Putlos mit Todendorf.

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 16.02.2015

Erstes Jahrestreffen erfolgreich

Sehr zufrieden zeigten sich Bürgermeister Rainer Prokop und Kommandeur Oberst Jörg Wiederhold mit der erstmalig gemeinsam ausgetragenen Veranstaltung eines Jahrestreffens der Bundeswehr und der Stadt Bergen unter dem Motto „Region im Wandel“ am vorigen Donnerstag, den 12. Februar 2015 im Stadthaus Bergen.

Jahrestreffen 2015
Jahrestreffen 2015

Über 200 geladene Gäste sowohl aus dem militärischen als auch dem zivilen Bereich haben sich im Stadthaus zum lockeren Empfang eingefunden. Rainer Prokop und Oberst Jörg Wiederhold begrüßten die Gäste und trugen auch zum Thema „Region im Wandel“ vor. Im Anschluss daran hielten Landrat Klaus Wiswe aus Sicht des Landkreises und unser Bundestagsabgeordnete und verteidigungspolitischer Sprecher Henning Otte aus Sicht des Bundes ebenfalls spannende und interessante Vorträge zum Wandel in und um Bergen.

 

 

Festlicher Empfang, spannende Reden
Festlicher Empfang, spannende Reden
Ein schön geschmücktes Stadthaus
Ein schön geschmücktes Stadthaus
Landrat Klaus Wiswe im Gespräch
Landrat Klaus Wiswe im Gespräch
Ernst-Ingolf Angermann und Ehepaar Otte
Ernst-Ingolf Angermann und Ehepaar Otte
Oberstleutnant Helftenbein und britischer Verbindungsoffizier Pierson
Oberstleutnant Helftenbein und britischer Verbindungsoffizier Pierson
Die Damen durften nicht fehlen
Die Damen durften nicht fehlen
Kommandeur Oberst Wiederhold und Ernst-Ingolf Angermann (MdL)
Kommandeur Oberst Wiederhold und Ernst-Ingolf Angermann (MdL)
"Geist"-reiche Gäste
"Geist"-reiche Gäste

Pianist Hans-Peter Henkel sorgte am Flügel für die musikalische Untermalung, während die Bundeswehr neben vielen Leckereien auch ihre berüchtigte Gulaschsuppe kredenzte. Prokop spricht von einem „großen Erfolg“ der Veranstaltung, die geradezu nach Wiederholung im nächsten Jahr rufe. Im Zuge des Britenabzugs und der Stärkung des Bundeswehrstandortes in Bergen wollen Stadt Bergen und Bundeswehr in Zukunft noch enger zusammenarbeiten.

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 10.02.2015

Eingeschränkte Erreichbarkeit

Am Mittwoch, den 25. Februar 2015 sind das Rathaus und die Zulassungsstelle wegen einer Personalversammlung nicht erreichbar. Wegen einer Personalversammlung sind die genannten Einrichtungen nur bis 14:45 Uhr für Bürger zugänglich.

Rathaus
Rathaus

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 10.02.2015

Neues Beratungsangebot im Standesamt

Von der Rentenberatung, über Schiedsangelegenheiten bis zur Pflegeberatung oder Gleichstellung: Im Standesamt Bergen gibt es ein breites Beratungsangebot. Die Sprechzeiten haben sich zum Teil geändert, zum Teil gibt es ein neues Beratungsangebot. Auf der Interseite der Stadt Bergen (www.bergen-online.de) finden Sie unter der Rubrik Bürgerinfo & Downloads / Beratungsangebote die aktuellen Sprechzeiten und Angebote.

Standesamt Gebäude
Standesamt Gebäude

Neu ist die Offene Sozialberatungsstunde des Sozialverbands VdK Niedersachsen-Bremen, die jeden 3. Dienstag im Monat von 09:30 bis 11:00 Uhr stattfindet. Matthias Reinecke beantwortet dann Ihre Fragen beispielsweise zur Pflegeversicherung, Schwerbehinderung, Krankengeld oder Sozialhilfe (Terminabsprachen unter 0 51 41 – 66 80 oder per Email an: gs-celle@vdk.de).

Ebenfalls neu ist die Sprechzeit der Gleichstellungsbeauftragten, die nun jeden Dienstag von 11 bis 12 Uhr stattfindet (Terminabsprachen mit Maren Pritchard unter 0 50 51 - 910 398 oder im Rathaus bei Michaela Maniewski unter 0 50 51 – 479-13 (Zimmer 19).

Zusätzlich zur Beratungsstunde des Ambulanten Hospiz-, Palliativberatungs- und Besuchsdienst sowie Kinderhospizdienst in Bergen, jeden Mittwoch zwischen 11 und 12 Uhr, gibt es nun auch noch einen Freitagstermin von 17 bis 18 Uhr. Mehr Informationen hierzu unter 0162 – 132 90 25 oder per Email an: info@hospizdienst-bergen.de.

Pressemitteilung Stadt Bergen 09.02.2015

Kinderkleider- und Spielzeugbörse

In Sülze veranstaltet die Kindertagesstätte am Sonntag, den 1. März 2015 im Dorfgemeinschaftshaus im Dahlhofsweg 17 in der Zeit von 14 bis 16 Uhr eine Kinderkleider- und Spielzeugbörse mit Cafeteria.

KiTa Sülze
KiTa Sülze

Interessenten können sich telefonisch unter 0 50 54 / 718 bei Manuela Hoffmann nur am 13. Februar 2015 von 19-21 Uhr anmelden. Für Kinderkleidung werden je 50 Größenetiketten für 3,- Euro  herausgegeben. Die Herausgabe der Etiketten erfolgt am 24. Februar 2015 von 8-17 Uhr in der Kita Sülze.

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 04.02.2015

Osterferienbetreuung und erweiterte Ganztagsbetreuung

Die Stadt Bergen bietet in den Osterferien vom 30.03. bis zum 02.04.2015 und vom 07.04. bis zum 10.04.2015 eine Ferienbetreuung für Grundschulkinder an. Die Kosten betragen für die genannten Wochen je 40 Euro, wobei ein tägliches Mittagessen in den Kosten enthalten ist.

ENS
ENS

Die Betreuung der Jungen und Mädchen wird von ausgebildeten Fachkräften durchgeführt. Es gibt ein abwechslungsreiches Programm mit Bewegung, Ausflügen, Musik, Bastelarbeiten und mehr.
Dabei kann die Betreuung ganz flexibel gestaltet werden: Eine Inanspruchnahme des Frühdienstes ab 07:30 Uhr ist ebenso möglich wie die Betreuung bis 17 Uhr bzw. freitags bis 16 Uhr.

Weiterhin bittet die Stadt Bergen um Anmeldung für die Schulkinderbetreuung in Ergänzung zur Ganztagsschule ab September 2015. Hier stehen zwei Tarife zur Auswahl, die auch kombinierbar sind: die Betreuung von montags bis donnerstags von 15.45 Uhr bis 17.00 Uhr kostet 25 € monatlich, die Betreuung am Freitag nach dem Vormittagsunterricht bis 16.00 Uhr und an den einzelnen Ferientagen kostet 20 € monatlich.

Das Anmeldeformular erhalten Interessierte im Rathaus der Stadt Bergen; es ist auch auf der Website www.bergen-online.de in der Rubrik Bürgerinfo & Downloads zum Ausdrucken hinterlegt.

Der Anmeldeschluss für die Osterferienbetreuung ist der 20.02.2015, für die Schulkinderbetreuung ab September 2015 ist der 15.03.2015. Die Anmeldung ist ausschließlich bei der Stadtverwaltung Bergen, Deichend 3-7, 29303 Bergen, abzugeben. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Parr, die unter der Telefonnummer 05051/479-25 zu erreichen ist.

Pressemitteilung Stadt Bergen 04.02.2015

Tagespflegepersonen gesucht

Für den Bereich der Stadt Bergen werden weitere Tagespflegepersonen benötigt. Interessierte können sich im Familien-und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen informieren.

Logo Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen
Logo Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen

Die Jugendämter des Landkreises Celle und der Stadt Celle bieten jährlich mit Unterstützung eines Kooperationspartners Qualifizierungskurse zur Kindertagespflegeperson an. Auch im Jahr 2015 ist dieser Kurs wieder in Planung.

Über mögliche Fördermöglichkeiten für Tagespflegepersonen und bei allen anderen Fragen informiert Sie gern auch das Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen im Rathaus direkt. Sprechzeiten sind montags und mittwochs von 9:30-12 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 14:30-17 Uhr. Telefonisch erreichen Sie uns unter den Rufnummern 05051/ 479-29 oder -18.

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 04.02.2015

Pritchard neue Gleichstellungsbeauftragte

Die neue Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bergen heißt Maren Pritchard und ist kürzlich vom Rat einstimmig gewählt worden. Die 65-jährige hatte sich auf die frei gewordene Stelle bei der Stadt beworben und folgt auf Margret Rehwinkel. Besonders interessiere Pritchard nach eigenen Angaben für Gleichstellungsfragen vor allem in Familien mit Migrationshintergrund.

Maren Pritchard
Maren Pritchard

Gleichstellungsbeauftragte sollen dazu beitragen, bestehende Benachteiligungen von Frauen oder Männern zu beseitigen und die tatsächliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu verwirklichen. Rechtlich ist die Gleichberechtigung im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland in Artikel 3 fest verankert.

 

 

 

 


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de