Header Header Header Header

Do, 18.01.2018 - 19:00 Uhr

Neujahrsempfang der Bürgerstiftung ...

Sa, 20.01.2018 - 11:00 Uhr

Besenbinden

Fr, 02.02.2018 - 01:00 Uhr

Karneval-After-Party im Kaffeegarten ...

Fr, 02.02.2018 - 16:00 Uhr

Bilderbuchkino in der Stadtbücherei



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilung Stadt Bergen 29.07.2014

Urlaubszeit im Familien- und Seniorenservicebüro Bergen

Im Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen werden in der Zeit vom 11. bis einschließlich 29. August 2014 keine Sprechzeiten angeboten.

Logo Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen
Logo Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen

Sprechzeitbeginn ist dann erst wieder am Montag, dem 01. September 2014  von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr. Weitere Informationen zum Familien-und Seniorenservicebüro finden Sie auf der Homepage der Stadt Bergen unter www.bergen-online.de. Telefonisch erreichen Sie uns unter 05051/479-29 oder -18.

Pressemitteilung Stadt Bergen 21.07.2014

Sinnliches Museum

Am Mittwoch, dem 16. Juli 2014 fand erneut eine Veranstaltung aus der Reihe „Sinnliches Museum“ statt. Etwa 300 Gäste aus nah und fern haben den Abend unter dem Motto „Landwirtschaft aktuell“  bei herrlichem Wetter auf dem Friedensplatz vor dem Römstedtmuseum verbringen können und das abwechslungsreiche und kurzweilige Programm begleitet.  

Sinnliches Musuem
Sinnliches Musuem

Die Landfrauen Bergen, das Landvolk Bergen und der Hegering Bergen haben gemeinsam ein interessantes Programm zusammengestellt. Eine Ausstellung der modernsten Erntegeräte, ein Informationsstand über Getreidesorten und eine Vorführung von Filmen aus dem landwirtschaftlichen Leben waren zu sehen. Aus einer überdimensionalen Milchkanne waren Milchgetränke und Quark mit Erdbeeren zu bekommen, aber auch Gegrilltes und Kaltgetränke wurden angeboten. Die Gäste konnten an einem landwirtschaftlichen Quiz mit attraktiven Preisen teilnehmen und ihr Wissen selbst testen. Musikalische Unterhaltung boten die Hornbläser des Hegeringes Bergen und die Rockband „Die Anderen“ aus Oerrel.

Die nächste Veranstaltung im Museum Römstedthaus findet  am 20.08.2014 um 19:30 Uhr statt. Klaus Engling wird dann aus dem Programm „Auf den Spuren von Hermann Löns“ einen lustigen Abend gestalten. Merken Sie sich den Termin schon einmal vor!

Sinnliches Museum
Sinnliches Museum
Sinnliches Museum
Sinnliches Museum
Sinnliches Musuem
Sinnliches Musuem

Pressemitteilung Stadt Bergen 18.07.2014

Stadtverwaltung am 23.07.2014 geschlossen

Wegen eines Betriebsausfluges sind die Kfz-Zulassungsstelle, das Standesamt und das Familien- und Seniorenservicebüro am Mittwoch, dem 23.07.2014, geschlossen!

Rathaus
Rathaus

Die übrigen Bereiche des Rathauses sind zu den Öffnungszeiten wie gewohnt erreichbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.07.2014

Gewinner des Fotowettbewerbs stehen fest

Die Gewinner des Online-Fotowettbewerb „Zeig Gesicht!“ der Stadt Bergen stehen fest. „Black and White“ - so lautet der Titel des Gewinnerbildes von Aycan Yavsan. Sie gewann neben 300 € noch ein Portraitcoaching in einem professionellen Fotostudio.

Zeig Gesicht! Online-Fotowettbewerb
Zeig Gesicht! Online-Fotowettbewerb

Auf den zweiten Platz schaffte es Nicole Ahrens mit ihrem Bild „Happy“, sie kann sich über 200 € freuen. Den dritten Platz und damit 100€ gewann Christopher Wunsch, er übersandte uns das Bild „Sunset Love“. In der Jury waren neben Profifotografen auch Hobbyfotografen jeglichen Alters sowie auch fachfremde Personen, die unter den zahlreichen Einsendungen die Gewinner auswählten.

Die Stadt Bergen gratuliert herzlich allen Gewinnern. Die Bilder sind alle unter foto.bergen-online.de zu finden.

1. Platz: "BLACK & WHITE" von Aycan Yavsan

 

 

2. Platz: "HAPPY" von Nicole Ahrens

 

Happy

 

3. Platz: "SUNSET LOVE" von Christopher Wunsch

 

SUNSET LOVE

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.07.2014

Schüler aus Bergen erfolgreiche Lese-Experten

Beim Lesewettbewerb „Lese-Experten“  haben sich zahlreiche Kinder aus Bergen beteiligt. Die fleißigsten Leser erhielten eine besondere Auszeichnung. Unter ihnen Ester Boeijnk. Sie hat alle 15 Bücher der Lese-Experten-Liste gelesen und für jedes Buch einen Testbogen abgegeben.

Lese-Experten
Lese-Experten

Dafür erhielt sie einen Pokal. Mara Woiwod hat 10 Bücher gelesen, Lina Renee Danneberg schaffte es auf 9 Bücher und Frances Drobo-Ampem auf 8 gelesene Bücher. Sie alle erhielten Medaillen. Bei der zentralen Abschlussfeier in Celle gewann die Klasse 5a der Oberschule Bergen eine Autorenlesung.

Die Schüler der Stadt Bergen gestalteten zu den beliebten Büchern „Nerd forever“ und „Als mein Vater die Mutter von Anne Lachs heiraten wollte“ Plakate. Zudem schrieben sie ausführliche Lesetagebücher. 39 Kinder lasen das Buch „Steinadler“ – das am meist gelesene Buch. Die Schullektüre „Krabat“ kam bei einigen Kindern nicht so gut an, sie fanden es zum Teil sehr gruselig.

Kürzlich fand im Stadthaus Bergen die Abschlussfeier für die Bergener Kinder statt. Insgesamt 40 Kinder nahmen daran teil. Alle Teilnehmer erhielten eine Tasse mit Süßigkeiten und für alle Lese-Experten gab es eine Urkunde. Nach der Ehrung las die Autorin Doris Meißner-Johannknecht aus ihrem Buch „Nix wie weg!“ vor.

Lese-Experten ist ein Lesewettbewerb des Landkreis Celle. Es wird von der Bibliotheksgesellschaft Celle organisiert und gefördert und findet alle zwei Jahre statt. Bei diesem Projekt sind alle Kinder der 5. und 6. Klassen des gesamten Landkreis Celle dazu aufgerufen worden, aus einer Auswahl von 15 Büchern mindestens 4 zu lesen. 3 davon galt es im Zeitraum von Januar bis Juni 2014 zu lesen.

Pressemitteilung Stadt Bergen 16.07.2014

Familienbüro erhält Spende für Hebammen

Die Bergener Landfrauen haben vor kurzem Spenden an das Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen sowie an den Ambulanten Hospizdienst in Bergen überreicht. Die Spende von 500 Euro an das Familienbüro ist für die Hebammentätigkeit der freiberuflichen Hebammen und der Familienhebamme vor Ort vorgesehen. Uta Rahn, freiberufliche Hebamme auch im Bereich Bergen, nahm stellvertretend für alle freiberuflichen Hebammen an der Spendenübergabe teil. Die Spende komme der Unterstützung junger Familien mit Kleinstkindern zu Gute.

Hebammen
Hebammen

Für den Ambulanten TABITA Hospizdienst Bergen hat die Koordinatorin Marlen Bürgin 500 Euro in Empfang genommen. Nadja Ohlhoff vom Familienbüro und Marlen Bürgin vom Hospizdienst Bergen bedankten sich bei Marianne Kohrs, 1. Vorsitzende der Landfrauen Bergen, für die großzügigen Spenden.

Foto (von links): Marlen Bürgin, Anni Cornils,Petra Otte, Bettina Majehrke, Heike Kothe, Hannelore Ewert, Rosemarie Michaelis sowie als 1. Vorsitzende Marianne Kohrs von den Landfrauen Bergen, Hebamme Ute Rahn und Nadja Ohlhoff vom Familien- und Seniorenservicebüro

Pressemitteilung Stadt Bergen 10.07.2014

Partner planen Entwicklung eines Windparks

Eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Entwicklung eines Windparks nordöstlich von Bergen im Stadtgebiet von Bergen, Landkreis Celle, haben am Mittwoch, dem 9.Juli 2014, Vertreter der Wirtschaftsbetriebe Bergen GmbH, der Stadtwerke Hannover AG (enercity), der REON AG und der Grundstückseigentümerschaft unterzeichnet.

Entwicklung für Windpark beabsichtigt
Entwicklung für Windpark beabsichtigt

Die Idee zur Entstehung eines Windparks entstand im Frühjahr 2013 durch systematische Flächenanalysen der Firmen REON und enercity. Thomas von Glahn, Projektleiter bei REON, führte die Landeigentümer zusammen, die nun durch Vermittlung der Stadt Bergen in einer Arbeitsgruppe gemeinsam dieses für diese Region so bedeutsame Projekt in die Realität umsetzen wollen.

Nach einer sehr kooperativen und konstruktiven Sondierungszeit haben die vier Projektpartner beschlossen, einen weiteren Schritt in Richtung Umsetzung dieses anspruchsvollen Projektes zu gehen. Als erklärtes Zeichen partnerschaftlicher Zusammenarbeit beabsichtigen die Beteiligten die Chancen und Risiken der Projektentwicklung zu gleichen Teilen zu übernehmen. Geplant ist ein langfristiger Betrieb von Windanlagen, die voraussichtlich im Jahr 2017 ans Netz gehen werden.

Im Fokus des Projekts steht die lokale Verankerung, eine Veräußerung von Projektrechten an ortsfremde Finanzinvestoren ist deswegen nicht geplant.

Zum Zweck der Bündelung der kommunalen Strukturen planen die Wirtschaftsbetriebe Bergen und enercity eine eigene Gesellschaft zu gründen, die auch schon an diesem Projekt mitwirken wird. Auch diese Absichtserklärung ist am 9.Juli 2014 unterzeichnet worden.

„Mit diesem Projekt sind wir auf gutem Wege, die regionale Wertschöpfung und infrastrukturelle Situation in Bergen konsequent zu stärken“, betont Rainer Prokop, Bürgermeister der Stadt Bergen, anlässlich der Unterzeichnung der Absichtserklärung. „Wir freuen uns zudem, dass es uns gelungen ist, mit enercity einen großen, kommunalen Partner mit vielseitigen Kompetenzen in Anlagenbetrieb und regenerativen Energien gewinnen zu können.“

„Lokale Verbundenheit ist auch für enercity sehr wichtig. Neben einer positiven Projektperspektive war dies auch ausschlaggebend für unser Engagement hier in Bergen“, erläutert Christoph Kollenda, als Hauptabteilungsleiter Energieproduktion auch für die Windenergie bei enercity verantwortlich.

„Mit solch engagierten Gemeinden gelingt es, gemeinsam einen Beitrag zur Energiewende zu leisten.“

Auch REON hält das Gebiet aus windtechnischer und naturschutzfachlicher Sicht sowie seinen Siedlungsstrukturen für günstig, um dort Windanlagen zu installieren.

Die Grundstücke des gewählten Anlagenstandorts gehören über 60 Eigentümern aus Bergen und der näheren Umgebung die sich zur Projektrealisierung in einer Eigentümerschaft, vertreten durch die Windpark Bergen-Nord GbR, zusammengeschlossen haben.

Neben Rainer Prokop, Bürgermeister der Stadt Bergen, und dem Ratsvorsitzenden der Stadt Bergen, Adolf Krause, wohnten die Vertreter der Projektpartner Wilhelm Köhler (Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Bergen GmbH), Christoph Kollenda und Matthias Rudloff (Leiter Bereich Erneuerbare Energien, enercity) und Florian Massante (Vorstandsmitglied Reon AG) und Hans- Henning Kohrs (Vorstandsmitglied und erster Sprecher Windpark Bergen-Nord GbR Vertreter der Grundstückseigentümerschaft) der Unterzeichnung in der Gaststätte „Zum Becklinger Holz“ bei.

In den nächsten Wochen wird es darum gehen, die Zusammenarbeit aller Beteiligten zu konkretisieren und zu koordinieren. Anschließend wird man sich um die technischen, naturschutzfachlichen, baurechtlichen und raumplanerischen Fragestellungen kümmern, die in den nun beginnenden Planungen berücksichtigt werden müssen. Erst dann wird sich zeigen, wie viele Anlagen realistisch sein könnten.

Die Projektpartner planen im Herbst 2014 eine Vorstellung der bis dann erfolgten Planungen in der Öffentlichkeit.

 

Foto (von links):

Hans-Henning Kohrs, Jan-Peter Timme, Hermann Reinecke (Eigentümer), Thomas von Glahn (REON), Matthias Rudloff (enercity), Florian Massante (REON), Martin Albers (Landvolk), Bürgermeister Rainer Prokop, Jan-Hendrik Hohls, Christoph Kollenda (enercity), Henning Buhr (Eigentümer), Wilhelm Köhler (Wirtschaftsbetriebe Bergen), Bernd Greger (enercity), Karl-Hinrich Mayer (Eigentümer), Adolf Krause (Ratsvorsitzender Stadt Bergen)

Pressemitteilung Stadt Bergen 10.07.2014

Sinnliches Musuem - Auf dem Lande

In der Veranstaltungsreiche „Sinnliches Museum“ rund um das Museum Römstedthaus in Bergen dreht sich am kommenden Mittwoch, den 16. Juli 2014 ab 19:00 Uhr alles um das Thema „Landwirtschaft aktuell“.

Museum
Museum

Museumsleiter Frank Bührmann freut sich, dass er die Landfrauen, das Landvolk und den Hegering Bergen hierfür gewinnen konnte.

Die Gäste erwartet unter anderem eine moderne Landgeräteausstellung, Gegrilltes vom Wild und erfrischende Milchmixgetränke aus der großen Milchkanne. Musikalisch begleiten die Jagdhornbläser sowie die Rockband „Die Anderen“ aus Oerrel den sinnlichen Abend. Im Museum werden auf einer Leinwand Kurzfilme über Nutztiere gezeigt.

Der Eintritt ist frei.


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de