Header Header Header Header

Do, 27.09.2018 - 14:00 Uhr

Geführte Pilzwanderung

Fr, 28.09.2018 - 20:00 Uhr

10. Blues & Boogie Night Bergen

Sa, 29.09.2018 - 10:00 Uhr

Ausgerechnet Sülze - Eine Saline auf ...

So, 30.09.2018 - 11:00 Uhr

Ausgerechnet Sülze - Eine Saline auf ...



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen im Oktober 2013

Pressemitteilung Stadt Bergen 31.10.2013

"Reife Leistung!" - Vernissage im Rathaus

Eine ganz besondere Bilderausstellung wird am Dienstag, dem 12. November 2013 um 10:00 Uhr im Rathaus in Bergen eröffnet. Die Vernissage unter dem Titel „Reife Leistung!“ zeigt Bilder, die Bewohner des Altenpflegeheims „Am Neuen Weg“ in Bergen erschaffen haben.
Reife Leistung
Reife Leistung

Auf Ton- und Zeichenpapier, Leinwand, Textilien oder Pappmaché, mit Pastell- oder Ölkreide, Acrylfarben, Aquarell oder Buntstiften haben einige Bewohner des Kunstprojekts im Altenpflegeheim „Am Neuen Weg“ in Bergen unter künstlerischer Anleitung von Sybille Langwagen ihre Kreativität erprobt. Mit beeindruckenden Ergebnissen, die eingerahmt ab dem 12. November 2013 im Rathaus der Stadt Bergen zu bestaunen sind.

Seit zwei Jahren sei die Künstlergruppe im Neuen Weg nun aktiv. Dabei dürfe der Betrachter nicht vergessen, sagt Hobbykünstlerin Sybille Langwagen, dass „manche Hand nicht mehr so ruhig und manches Auge nicht mehr so scharf ist“.

Die Bilder lassen das allerdings nicht erkennen. Im Gegenteil – farbenfroh und fröhlich leuchten sie den Betrachter an. Es ist kaum vorstellbar, dass viele der - im Alter doch schon fortgeschrittenen - Hobbykünstler dieser Tätigkeit zum ersten Mal in ihrem Leben nachgehen: „Viele aus der Gruppe sind erst auf der Zielgeraden ihres Lebenswegs zum ersten Mal künstlerisch aktiv geworden“, sagt Sybille Langwagen. Manch eine oder einer habe zum ersten Mal überhaupt einen Pinsel zum Malen in der Hand gehalten.

Zur Vernissage am Dienstag, den 12. November 2013 um 10:00 Uhr im Rathaus Bergen sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Bürgermeister Rainer Prokop und Catia Hemmerling, Leiterin des Altenpflegeheims, werden die Ausstellung offiziell eröffnen. Musikalisch untermalt wird die Feierlichkeit von Kristina Vogelsang aus Hermannsburg.

Die Bilder bleiben anschließend noch bis Februar 2014 ausgestellt und können während der Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Pressemitteilung Stadt Bergen 30.10.2013

Platane für Hinrich-Wolff-Schule

Spatenstich für Platane
Spatenstich für Platane

Die Schüler der zweiten Klassen der Hinrich-Wolff-Schule in Bergen haben nun eine ganz besondere Aufgabe: Sie müssen sich um ihren Patenbaum kümmern.


Am Mittwoch, den 30. Oktober 2013, wurde die vom Lions Club gestiftete Platane auf dem Schulhof gepflanzt. „Die Schüler sollen wieder mehr Kontakt zu Bäumen haben und diese kennenlernen“, sagt Henning Höper vom Lions Club, der den ersten Spatenstich unter den neugierigen Blicken zahlreicher Schüler vornahm.

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 30.10.2013

Sozialabteilung schließt

Am 04. und 05.11.2013 ist die Sozialabteilung im Rathaus der Stadt Bergen wegen einer Fortbildung der Mitarbeiter geschlossen.

Pressemitteilung Stadt Bergen 28.10.2013

Großer Martinsumzug in Bergen

Am 11.11. findet der Martinsumzug in Bergen statt - mit Ross, Reiter, Musik, Laternen und Amerikanischer Versteigerung
Martinsumzug
Martinsumzug

Die Jugendfreizeitstätte Bergwerk veranstaltet, wie in den letzten Jahren, im Bereich Bergen einen St. Martinsumzug. Hierzu sind alle Kinder und Eltern einladen.

Der Martinsumzug findet am Montag, den 11.11.2013, statt. Um 18.30 Uhr beginnt der Gottesdienst für Jedermann in der St. Lamberti Kirche in Bergen. Nach dem Gottesdienst versammeln sich die Teilnehmer auf dem Friedensplatz. Danach zieht der Umzug mit Ross und Reiter, der in diesem Jahr von Melanie von Hörsten vom Lenschenhof aus Hagen dargestellt wird, durch die Straßen Bergens.

Die Laufstrecke beginnt am Friedensplatz und nimmt folgenden Verlauf: Friedensplatz, Lukenstraße, Tummers Twiete, Lange Straße, Heinrich Hellberg Weg, Horstweg, Tilsiter Straße, Ringstraße, Unter den Eichen, Schulstraße, Römstedtstraße Am Museum, bis zum Friedensplatz. Hier erwarten uns Stände mit Bratwurst und heißen Getränken. Ein Lagerfeuer wird entzündet und jedes Kind, das am Martinsumzug teilgenommen hat, bekommt ein Martinsgebäck. Am Friedensplatz spielt die Musik auf und man hat die Möglichkeit im Museum an einer Amerikanischen Versteigerung teilzunehmen.

Bei der Amerikanischen Versteigerung bietet man nur 1 €. Den Zuschlag bekommt derjenige Bieter, der im Moment in dem die Zeit abgelaufen ist, das letzte Gebot gegeben hat. Der Moment in dem die Zeit abgelaufen ist, wird dem Publikum nicht bekannt gegeben. Es werden zwei frische Martinsgänse von einem Landwirt aus der Region, ca. 5 kg, versteigert.

Der Erlös kommt dem Bergwerk zugute. Der Umzug wird  von der Freiwilligen Feuerwehr und musikalisch vom Fanfarenzug Bergen begleitet. Für die Sicherheit beim Umzug und auf dem Marktplatz steht die Berger Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Bergen zur Verfügung.

Pressemitteilung Stadt Bergen 24.10.2013

Superkonzert mit fast 100 Musikern

Die Stadt Bergen und Hendrik-Ido-Ambacht (Niederlande) feiern das zehnjährige Bestehen ihrer Partnerschaft. Dazu kommt der Top-Pop-Chor „Re-Flax“ mit über 60 Sängern und Sängerinnen für ein Konzert mit dem Akkordeonorchester nach Bergen ins Stadthaus. Dudelsackspieler Ronny Bromhead wird auch dabei sein.
REFLAX und Akkordeonorchester
REFLAX und Akkordeonorchester

Am 16. November 2013 um 19:30 Uhr findet im Rahmen der zehnjährigen Partnerschaft zwischen Hendrik-Ido-Ambacht und Bergen ein Konzert im Stadthaus Bergen mit dem in den Niederlanden landesweit bekannten Pop-Chor „RE-FLAX“ und dem Akkordeonorchester Bergen statt.

„Der Chorleiter Dennis van der Vegt und ich haben ein ganz besonderes Programm für den Konzertabend auf die Beine gestellt“, berichtet Karl-Heinz Möschler, Leiter des Akordeonorchesters Bergen. Ein Teil des Programms werde von beiden Musikgruppen gemeinsam gestaltet, darunter Hallelujah von Burke Africa  von Toto oder das Finale aus dem bekannten Musical Les Miserables.

„Besonders freue ich mich, dass der Weltmeister im Dudelsackspielen, Mr. Ronny Bromhead, uns bei Amazing Grace unterstützen wird“, verrät Möschler. Die Stadthausbühne werde mit beinahe 100 Musikern und Sängern gefüllt sein.

Bürgermeister Rainer Prokop begrüßt die freundschaftliche Verbindung zwischen Orchester und Chor: „Hier wird die Partnerschaft vorbildlich zelebriert und mit Musik und vor allem Leben erfüllt“.

Karten gibt es im Vorverkauf bei Optik Lippe (Tel.: 0 50 51 35 55) ab 8 Euro.

Pressemitteilung Stadt Bergen 22.10.2013

Neue Bäume für Bergen

Bäumepflanzaktion
Bäumepflanzaktion

Ahorn, Eiche, Linde, Obstbäume – zahlreiche Bäume haben die Mitarbeiter des Bauhofs der Stadt Bergen in Bergen und dazugehörigen Ortschaften gepflanzt. Allein an den großen Berger Durchgangsstraßen sind über dreißig neue Bäumchen zu sehen. Einige Bäume hatten den sehr trockenen Sommer nicht überstanden. Dort wurden neue nachgepflanzt.

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 22.10.2013

Bergwerk im Harry Potter Rausch

In den Herbstferien hat sich das Bergwerk in Bergen in die geheimnisumwitterte Zaubererschule Hogwarts verwandelt, die Baßgeige Beckedorf war der Tropfende Kessel, das Stadtbad Bergen der Dunkle See. Die Pflege Magischer Geschöpfe fand auf dem Reiterhof Auer statt. Und so manch ein Zauberschüler oder Hexe hat der Spuk, zumindest für die Herbstferien, verzaubert…
Der sprechende Hut
Der sprechende Hut

Für Zauberschüler oder Muggel - in der Sprache der Harry Potter Autorin Joanne K. Rowling - hat die Jugendfreizeitstätte Bergwerk während der Herbstferien ihre Tore für ein neues sagenhaftes Abenteuer geöffnet! Insgesamt dreißig Zauberer und Hexen fanden sich in Hogwarts zum diesjährigen „Schuljahr“ ein.

Während andere Kinder sich auf die Herbstferien freuten, konnten die Nachwuchszauberer und -hexen das neue Schuljahr in „Hogwarts“ kaum erwarten: Auf dem Stundenplan stand unter anderem Kräuterkunde, Pflege magischer Geschöpfe oder Verteidigung gegen die Dunklen Künste.

Zauberschüler

„Per Eulenpost, die die Kinder zuvor bekamen, wurde ihnen der geheime Übergang in die magische Welt mitgeteilt“, sagt Organisator Bernd Mill, „dies war der Tropfende Kessel, sichtbar für alle Nichtzauberer als Baßgeige in Beckedorf.“ Die neuen Schüler wurden dort mit Butterbier und Leckerem aus der Zaubererwelt empfangen.

Nach der Fahrt mit dem „Hogwarts-Express“ wurden die Schüler im Bergwerk alias Schloss Hogwarts. Eine wunderbare Kulisse mit viel Liebe zum Detail haben die Veranstalter und fleißigen Helfer im Bergwerk hergerichtet, um so den Kindern das Abtauchen in eine andere Welt zu ermöglichen. Die Schüler wurden vom Sprechenden Hut in ihre Häuser eingeteilt. Danach besorgten sich die Kinder ihre Zauberausrüstung wie Zauberstab, Umhang, Hut, Besen und Bücher in der Winkelgasse.

Feuer spucken

Die Schüler mussten für ihr Haus Punkte erringen. Hierfür mussten sie im verbotenen Wald, am Dunklen See (getarnt als Schwimmbad Bergen) und in Hogwarts viele Aufgaben bewältigen und meistern. Die Schüler und Schülerinnen waren mit Begeisterung dabei. Sechs Tage und fünf Nächte lernten die Zauberer und Hexen  vieles aus der Zaubererwelt kennen.

 

Zaubertränke mischen, wie man mit magischen Geschöpfen umgeht und Drachenfeuer beherrscht. Die Kinder bastelten, lernten mit Eifer Kräuter kennen und spielten den Zauberersport Quidditch mit wachsender Begeisterung. Punkte von den Lehrern wurden für besondere Leistungen vergeben. Dazu gehörte auch, für sein Haus Verantwortung zu übernehmen und anderen zu helfen.

Im Fach Zauberkunde lernten die Schüler, wie man den Zauberstab schwingt und die ideale Körperhaltung, damit der Zauber nicht daneben geht. Im Duellier Club konnten die Schüler das Erlernte ausprobieren.

In der Hexenküche zauberten die Schüler wieder Wunderbares und überraschende Delikatessen für den Abschlussball im Stadthaus. Durch die Hilfe des Muggelhausmeister alias Thomas Beitlich wurde der Abschlussball in einem wunderschönen Ambiente zu einer rauschenden Party.

Hogwarts Express

Beim Abschlussball wurde auch das Finale des Duellier Clubs ausgezaubert.

Bei den Jüngeren wurde Finn Lewin Bakemeier Sieger, bei den Älteren gewann Kai Molke. Den Hauspokal gewann in diesem Jahr das Haus Ravenclaw. Quidditchmeister wurde Gryffindor. Als bester Spieler wurde Max Thake und bester Hütter Jan Gebel ausgezeichnet. Bester Sucher wurde Leon Alm, der viermal den Schnatz fing. Leider musste auch dieses „Schuljahr“ wieder zu Ende gehen. Die Kinder und das Mitarbeiterteam hatten eine Menge Spaß.

Organisiert wird die Freizeit von der Jugendfreizeitstätte Bergwerk. Insgesamt waren 22 Mitarbeiter an der Durchführung beteiligt. „An alle Beteiligten ein großes Dankeschön für das begeisterte Engagement“, bedankt sich Bernd Mill.

BILDERGALERIE

Hogwarts ExpressHogwarts alias BergwerkFeuer spuckenZauberschülerDer sprechende Hut

Pressemitteilung Stadt Bergen 22.10.2013

Umfragen zwecks Versorgungskapazitäten

In den nächsten Wochen werden Mitarbeiter der Stadt Bergen vereinzelt Befragungen in diversen Einrichtungen (wie Altenpflegeheime) und Betrieben (Praxen, Firmen) in Bergen durchführen. Hierbei werden Anregungen und Informationen gesammelt, die zu einer optimierten Stromversorgung in bestimmten Ausnahmefällen beitragen sollen. Die Umfrage umfasst das gesamte Stadtgebiet Bergen. Die Daten werden selbstverständlich diskret und vertraulich behandelt.

Pressemitteilung Stadt Bergen 22.10.2013

Standesamt schließt

Standesamt Bergen
Standesamt Bergen

Die Standesbeamten der Stadt Bergen nehmen am Mittwoch 30.10.2013 an einer Schulung teil. Aus diesem Grund bleibt das Standesamt an diesem Tag geschlossen.

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.10.2013

"Platt" in der Stadtbücherei

Die Stadtbücherei Bergen lädt am Donnerstag, den 24.10.2013 um 19.00 Uhr zu einem „Platt-Abend“ mit der Autorin Inge Merkentrup aus Oldenburg ein.
Buchtitel Alltagsironien
Buchtitel Alltagsironien

Merkentrup liest abwechselnd auf Hoch- und Plattdeutsch aus ihren Büchern „Nach dem Urlaub ist vor Weihnachten“, "Ganz nebenbei" und „Alltagsironien / Alldagsironien: nicht nur im Waschsalon / nich bloot in de Waschstuuv“ vor.

Ob Urlaub, Feiertage, Shoppen, Ernährung, Sport, Arztbesuche: Die Schriftstellerin lässt in ihrem dritten Buch "Alltagsironien" kaum etwas aus, was sich im Alltag ironisieren lässt. Zur besonderen Atmosphäre verlegt die Autorin das Geschehen mehrmals in einen Waschsalon, wo die Hauptpersonen Erika und Lisbeth eines nicht machen: waschen. Rita Kropp zeigt mit ihrer Übertragung ins Plattdeutsche, wie bilderreich und humorvoll eine Übersetzung sein kann.

 

 

Inge Merkentrup

Über die Autorin:

Angefangen zu schreiben hat Merkentrup in Teenagerjahren und fortgesetzt während ihres Studiums der Germanistik. Im Laufe der Jahre sind die Fantasiegeschichten als Einzeltexte entstanden und 2008 im Buch „Ganz nebenbei“ vom Isensee Verlag veröffentlicht worden.

Mit dem Roman „Schatzmutter schießt scharf“ ging die Autorin auf Lesereise in Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, NRW und innerhalb Niedersachsens. Das Buch wurde im lokalen Rundfunk vorgestellt und steht auf der Bücherliste des Weissen Ringes. Ihr zuletzt erschienenes Buch "Alltagsironien / Alldagsironien: nicht nur im Waschsalon / nich bloot in de Waschstuuv" erschien 2012.

Der Eintritt zu dieser Lesung ist frei.

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.10.2013

Neue Krippe in Betrieb

Mit einer kleinen Verspätung ist die neue Kinderkrippe in der Schulstraße nun endlich fertiggestellt und eröffnet worden
Unser erster Krippentag
Unser erster Krippentag

Der Geruch von frischer Farbe liegt noch in der Luft. Die meisten Wände sind noch sehr kahl. Ein paar bunte Bilder und Bastel-Bienen hängen schon. Doch beim Betrachten der Minitoiletten im Wasch- und Wickelraum, der Minigarderoben im breiten Flur oder der auf die Körpergröße perfekt abgestimmten Möbel lassen erkennen, in was für einem Gebäude man sich befindet. Die neue Kinderkrippe in der Schulstraße ist am Donnerstag, den 17. Oktober 2013 in Betrieb genommen worden.

Die Betreuungseinrichtung sollte bereits zum Kindergartenjahr fertiggestellt und eröffnet werden. Doch „der Baubeginn hat sich aufgrund des späten Frosteinbruchs im Frühjahr um etwa drei Wochen verschoben“, berichtet Frank Bührmann vom Fachbereich Bauen und Umwelt, „dadurch konnten die vorhandenen Kinderspielgeräte nicht entfernt und der Mutterboden nicht abgeschoben werden.“


Die Krippe wird gemeinsam von der evangelischen St. Lamberti Kirchengemeinde in Bergen sowie der Stadt Bergen im Ganz- oder Halbtagsmodus betrieben. Auch die Kinder aus der Krippe Lohheide, die zuvor bereits im Nachbarbezirk ihre Eingewöhungszeit hatten, sind nun in die Schulstraße umgezogen.

Das Gebäude wurde nach den Entwürfen von Architekt Peter Kollenberg fertiggestellt. Die Krippe hat insgesamt eine Grundfläche von 329 Quadratmetern, wobei für die zwei großzügigen, mit hohen Decken und zahlreichen Fenstern versehenen Krippenräume 90 Quadratmeter entstanden sind. In den zwei Gruppen können 30 Kinder betreut werden.

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.10.2013

Straßen frisch saniert

In der Stadt Bergen sind insgesamt sechs Straßen saniert worden: Rähmweg und Baumschulenweg (Ortschaft Bergen), Haegweg und Gehrenkamp (Ortschaft Offen) sowie jeweils eine Straße in Bollersen und Katensen. „Das Auftragsvolumen beziffert sich auf rund 30.000 Euro“, sagt Karl-Heinz Krüger vom Fachbereich Bauen und Umwelt.

DSK-Verfahren

Das bei der Sanierung angewandte Verfahren nennt sich Dünnschichtkalt (DSK). Hier wird der Asphalt in einer dünnen Schicht 0-2 c, als Emulsion aufgebracht. Das Material reagiert (bricht) nach etwa 30 Minuten und ist dann bereits befahrbar.

Das DSK-Verfahren wird vorrangig eingesetzt, um Ausmagerungen der Fahrbahndecken entgegenzuwirken. „Wir gehen davon aus, dass wir die Lebensdauer der Straßen so um zehn Jahre verlängern“, prognostiziert Krüger.

Pressemitteilung Stadt Bergen 16.10.2013

Laternenfest in SülzeLaternenfest

Leuchtende Laternen, Herbstlieder und Musik vom Spielmannszug Sülze: Am Freitag, den 1. November 2013 lädt die Kindertagesstätte (Kita) Sülze alle interessierten Kinder und natürlich auch Erwachsenen zum Laternenfest in Sülze ein.

Die Teilnehmer treffen sich um 17:30 Uhr an der Kita in der Buhrnstraße 11. Nach einem Umzug mit Laternen in Begleitung des Sülzer Spielmannzuges und der Feuerwehr findet ein gemütliches Beisammensein bei Bratwurst und Suppe auf dem Hof der Kita statt. 

Pressemitteilung Stadt Bergen 14.10.2013

Fachdienst Soziales, Kindergärten und Schulen am 15.10. geschlossen

Aufgrund einer betrieblichen Fortbildung bleiben am Dienstag, den 15.10.2013, die Fachdienste für die Bereiche Soziales, Kindergärten und Schulen geschlossen.

Pressemitteilung Stadt Bergen 09.10.2013

Ü65 Partys im Oktober

Es wird wieder geschwoft – im Oktober finden wieder die beliebten Ü 65-Partys im Rahmen der Seniorenbetreuung des Landkreises Celle statt. „Ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Künstlern aus der Region und kleinen Überraschungen erwartet die Gäste“, verspricht Gisa Borchert-Schröder, Senioren-Betreuerin des Landkreises Celle, „neben der beliebten Kaffeetafel gibt es Showeinlagen verschiedener Künstler. Für Tanzmusik, Stimmung und gute Laune sorgt eine Band.“

 Für Bergen werden drei Veranstaltungen angeboten. Am Donnerstag, 17. Oktober 2013 um 15:00 Uhr im Gasthaus Niedersachsen in Eversen für die Senioren der Ortschaften Altensalzkoth, Eversen, Diesten, Huxahl, Hassel und Sülze. Am Montag, 21. Oktober 2013 um 15:00 Uhr für Senioren der Ortschaft Bergen sowie am Dienstag, 22. Oktober 2013 um 15:00 Uhr für Senioren aus den Ortschaften Becklingen, Belsen, Bleckmar, Dohnsen, Hagen, Nindorf, Offen und Wardböhmen. Die beiden letztgenannten Veranstaltungen finden jeweils im Stadthaus Bergen statt.

Anmeldungen nimmt die Stadt Bergen telefonisch unter der Rufnummer 0 50 51 – 479 53 entgegen. Senioren, die einen Bus oder Fahrservice in Anspruch nehmen möchten, werden gebeten, ihren Wunsch bei Anmeldung mitzuteilen.

Pressemitteilung Stadt Bergen 07.10.2013

Wieder Wochenmarkt in Bergen

Schauen, Riechen, Schmecken, Klönen, Einkaufen – ab Mittwoch, den 9. Oktober geht es wieder los. Vormittags ab 08:00 Uhr findet ein Wochenmarkt in Bergen auf dem Marktplatz statt. Die Besucher können sich von jetzt an jeden Mittwochvormittag über ein großes Warensortiment freuen.

Wochenmarkt

Darunter: Backwaren, Tiroler Spezialitäten, Käse, Wurst, Gewürze und Honig, Obst und Gemüse, frisch vor Ort geräucherte Forellen und Aale sowie mediterrane Produkte wie Schafskäse oder Oliven. „Ich denke, dies könnte der Startschuss für einen florierenden Wochenmarkt in Bergens neu gestalteter Mitte werden“, sagt Frank Heins, Leiter des Ordnungsamts, der mit seinem Team und den neuen Marktbeschickern den Wochenmarkt wieder ins Leben gerufen hat.

Pressemitteilung Stadt Bergen 01.10.2013

Kita Neuer Weg mit "FELIX" ausgezeichnet

Der Name Felix bedeutet „der Glückliche“ (lateinisch) und da Singen bekanntlich viele glücklich macht, hat sich der Deutsche Chorverband dazu entschieden, sein Gütesiegel danach zu benennen.

Im September hat Mechthild Stephany vom Deutschen Chorverband der Kindertagesstätte Neuer Weg in Bergen einen „FELIX“ verliehen. „Die Auszeichnungskriterien, die mit dem täglichen Singen in der Tonhöhe der Kinder beginnen und eine vielfältige und altersgemäße Liedauswahl aus verschiedenen Kulturkreisen voraussetzen, werden in der Kita Neuer Weg voll erfüllt“, betonte Stephany, nachdem sie von Krippen- und Kindergartenkindern mit einem Liederpotpouri singend empfangen worden war.

Felix

Die Leiterin Edith Kappelmann freut sich über die erneute Auszeichnung: „Von der Krippe bis zur Einschulung werden hier die Lieder mit viel Freude und Elan, in den Gruppen, bei Ausflügen, Projekten oder gruppenübergreifenden Aktionen gesungen. Durch den Einsatz von vielfältigen Musik- und Rhythmusinstrumenten sowie Gitarrenbegleitung der Erzieherinnen werden besondere Impulse gesetzt.“

Singen beeinflusse zudem die Sprachentwicklung der Kinder positiv, wecke Emotionen und stärke die Persönlichkeit. „Besonders dann, wenn man die Freude an der Musik mit der Familie teilt, zum Beispiel bei einer Aufführung“, erläutert Kappelmann.

Pressemitteilung Stadt Bergen 01.10.2013

Kita Neuer Weg für "Tiger Kids"

Die Kindertagesstätte Neuer Weg in Bergen ist von der AOK im September als „Tiger Kids“-Kita im Rahmen der so genannten Tiger Kids-Olympiade ausgezeichnet worden.

Nach der Ehrung wurde der „Körperteile-Blues“ gesungen, dann erfolgte der Startschuss für die Spiele. Vielfältige „olympische“ Disziplinen wie Weitsprung, Rutsche-Autorennen, Werfen oder Volleyball haben die Kinder mit viel Freude auf dem naturnahen Außengelände erprobt.

„Das Projekt unterstützt das Ziel unserer pädagogischen Arbeit“, sagt Leiterin Edith Kappelmann, „nämlich abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung, Bewegung und Entspannung in den Alltag der Kinder zu bringen.“ Und so gab es extra ein Tigerkids-Buffet mit gesunden Nahrungsmitteln wie Rohkost, Obst und Vollkornprodukten – alles von den Eltern organisiert und bereitgestellt.

Tiger Kids Kita

Nahezu drei Jahre wird das Projekt von der AOK bereits begleitet. Das Kita-Team ist von Experten geschult worden, die auch weiterhin beratend zur Seite stehen. Laut der Leiterin lernten die Kinder schon früh den Unterschied zwischen gesunden und eher ungesunden Lebensmitteln kennen. Das Projekt bringe Mitarbeitern und Kindern viel Freude und Spaß und halte Groß und Klein fit. „Letztendlich sind es die wissbegierigen Kinder, die aktiv einen Lernprozess erleben und ihn auch bei ihren Eltern anstoßen“, erläutert Kappelmann.

Pressemitteilung Stadt Bergen 01.10.2013

Familien- und Servicebüro schließt vorübergehend

Das Familien-und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen bleibt vom 14. bis 18. Oktober 2013 geschlossen. Die erste Sprechstunde findet wieder am Montag, dem 21.Oktober 2013, von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr statt. Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten finden Sie auf der Homepage der Stadt Bergen unter www.bergen-online.de oder rufen Sie an unter 05051/479-29 oder -18.

Logo Familienbüro


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de