Header Header Header Header

Do, 27.09.2018 - 14:00 Uhr

Geführte Pilzwanderung

Fr, 28.09.2018 - 20:00 Uhr

10. Blues & Boogie Night Bergen

Sa, 29.09.2018 - 10:00 Uhr

Ausgerechnet Sülze - Eine Saline auf ...

So, 30.09.2018 - 11:00 Uhr

Ausgerechnet Sülze - Eine Saline auf ...



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Pressemitteilungen der Stadt Bergen vom Mai 2013

Pressemitteilung Stadt Bergen 28.05.2013/67

Erster Neubürgerempfang

Zum ersten Mal findet am 3. Juni 2013 um 18 Uhr im Standesamt in Bergen ein Neubürgerempfang statt. Neubürgern wird die Gelegenheit gegeben, sich über Vereine, Organisationen und die Infrastruktur (Schulen, Ärtze usw.) in Bergen zu informieren. Darüber hinaus erhalten sie ein kleines Willkommenspaket. Bürgermeister Rainer Prokop freut sich auf die Teilnahme von interessierten Neubürgern – auch Kinder sind willkommen.

„Mit dem Neubürgerempfang möchte die Stadt Bergen die Willkommenskultur ausbauen“, sagt Prokop, „und Neubürgern beim Start am neuen Wohnort zur Seite stehen.“ Deshalb werden Paten oder Lotsen gesucht, die Neubürgern beim Neustart in Bergen helfen möchten.

Interessierte Bürger können sich über dieses Thema während der Auftaktveranstaltung „Willkommenskultur in Bergen“ am 12. Juni 2013 um 19:30 Uhr im Stadthaus Bergen detaillierter informieren.

Anmeldungen für die Auftaktveranstaltung und kurzfristige Anmeldungen für den Neubürgerempfang werden entgegen genommen unter Tel. 05051-479-0 oder info@bergen-online.de.

Pressemitteilung Stadt Bergen 28.05.2013/66

Pfeile gegen Verkehrsverstöße

Pfeile gegen Verkehrsverstöße

Die Stadt Bergen hat kürzlich Straßenmarkierungen in Form von Abbiegepfeilen auf die Fahrbahn an der Ampelkreuzung im Deichend auftragen lassen. Laut Ordnungsamt seien die Markierungen notwendig geworden, weil sich zahlreiche Verkehrsteilnehmer häufig nicht an das Einfahrtverbot vom Deichend in die neu gestaltete Straße Am Friedensplatz hielten.

Die Straße Am Friedensplatz ist lediglich aus Fahrtrichtung Soltau für Anlieger freigegeben.

Pressemitteilung Stadt Bergen 28.05.2013/65

Ferienpässe sind abholbereit

Modellflugbau, Bogenschießen, ein Ausflug zum Heide Park oder ein Robin-Hood-Tag – das ist nur eine Auswahl der vielseitigen und attraktiven Angebote aus dem Ferienpass 2013, der von der Stadt Bergen und des Gemeindefreien Bezirks Lohheide zusammen herausgegeben wird. Gegen eine Gebühr von 3 Euro ist der neue Ferienpass vom 3.-7. Juni 2013 im Rathaus der Stadt Bergen (Deichend 3-7) sowie im Gemeindefreien Bezirk Lohheide (Kirchweg 8) erhältlich.

Zusätzlich kann der Ferienpass auch im Jugendzentrum „Aspik“ in Sülze (Dahlhof-Schule) vom 5.-7. Juni 2013 abgeholt werden.

Öffnungszeiten Rathaus Bergen:
Montag, Dienstag, Mittwoch 8:00 – 17:00, Donnerstag 8:00 – 18:00 und Freitag 8:00 – 12:30 Uhr.

Öffnungszeiten Gemeindefreier Bezirk Lohheide:
Montag 8:00 -16:00, Dienstag, Mittwoch 8:00 – 12:00, Donnerstag 8:00 – 17:00 und Freitag 8:00 – 12:00 Uhr.

Öffnungszeiten Aspik in Sülze:
Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 15:00 – 20:00 Uhr.

Pressemitteilung Stadt Bergen 27.05.2013/64

Energieeffiziente Straßenbeleuchtung in Bergen

Energieeffiziente Straßenbeleuchtung

Entlang der Bundesstraße 3 und einigen Nebenstraßen werden zur Zeit insgesamt 181 Leuchten in der Ortschaft Bergen durch energieeffiziente LED-Leuchten ersetzt.
Bei den Leuchten an der B 3 sinkt der Energieverbrauch von 250 auf 50 Watt, während der Nachtstunden sogar nur 25 Watt pro Leuchte. In den Nebenstraßen verbrauchen die neuen Leuchten im Normalbetrieb 30 Watt, abgesenkt nur 15 Watt, anstatt wie vorher 125 oder 150 Watt pro Leuchte.
Die Kosten für die energieeffiziente LED-Straßenbeleuchtung belaufen sich auf insgesamt rund 100.000 Euro. Die „Kommunale Klimaschutzgesellschaft Landkreis Celle“ fördert 75 Prozent der Summe.

Pressemitteilung Stadt Bergen 27.05.2013/63

Maikühle Nacht der Chöre

Lange Nacht der Chöre

Trotz fast herbstlichen Wetters belebten die Stimmen der Männergesangvereine Eversen und Bergen sowie des gemischten Laudate-Chors aus Sülze den Friedensplatz rund um das Museum am Mittwoch, den 22. Mai in der „Lange Nacht der Chöre“.

Organisator Frank Bührmann, Stadt Bergen, war mit der Veranstaltung insgesamt zufrieden, obwohl die kühlen Temperaturen weniger Besucher zur „Langen Nacht der Chöre“ lockten als im Vorjahr. „Ein Lied haben die drei Chöre sogar gemeinsam gesungen“, so Bührmann, „ ‚Der alte Joop‘ war eine Premiere“. Und auch Bürgermeister Rainer Prokop freute sich über das neue „Friedensplatz-Gefühl“.

Pressemitteilung Stadt Bergen 27.05.2013/62

Tolle Preise für gesundheitsbewusste Mitarbeiter

Gewinner Gesundheitstag

„Wie viele Muskelpartien werden beim Nordic Walking im menschlichen Körper beansprucht?“ – Diese Preisfrage galt es beim kürzlich veranstalteten Gesundheitstag „Gesund und fit im Arbeitsalltag“ der Stadt Bergen zu beantworten. Die richtige Antwort lautet: „90 Prozent.“ Melanie Morris von der AOK Niedersachsen hat den besten fünf Mitarbeiterinnnen nun die Preise überreicht. Der erste Preis ist ein 100 €-Einkaufsgutschein bei einem Celler Sportgeschäft, worüber sich Gisela Kirchhoff freuen durfte. Einen 50 €-Gutschein erhielten Petra Roloff und Birgit Welllmann und jeweils ein Fitball ging an Ute Behrje und Ella Gortschakow.

Pressemitteilung Stadt Bergen 06.05.2013/61

Bergener treffen Bundeskanzlerin auf Rügen

Bergen Treffen 2013

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am vorigen Sonnabend im Rahmen des 10. nationalen Bergen-Treffens in Bergen auf Rügen zahlreiche Hände der rund 1.000 Gäste auf dem Festgelände geschüttelt. Die Gäste kamen aus insgesamt acht „Bergen“ aus ganz Deutschland – vom Chiemgau bis zur Ostsee und vom Saarland bis zur Oberlausitz. Das Treffen fand von Himmelfahrt bis zum vorigen Sonntag auf der Ostseeinsel statt.

Überraschungsgast Angela Merkel begrüßte die Besucher des Treffens auf dem Festplatz als „Wahlkreisabgeordnete“. Sie freue sich, dass hier so viele verschiedene Regionen aus Deutschland zusammenkämen und gemeinsam und vor allem friedlich feiern. Anschließend nahm sie im wahrsten Sinne des Wortes ein Bad in der Menschenmenge, schaute sich die Marktstände an und ging im Festzelt an jeden der zahlreichen Tische, um mit den Menschen zu sprechen.

An dem Marktstand von Bergen (Celle), an dem Spezialitäten und Schnäpse aus der Heide angeboten wurden, begrüßte sie die bewirtenden Damen persönlich und stieg in die Bude hinein. Und auch, als der Männergesangverein Eversen die Bundeskanzlerin mit einem Ständchen überraschte, reihte sie sich spontan in den Chor ein und sang beim Lüneburger-Heide-Lied mit.

Das Bergen-Treffen findet bereits seit 18 Jahren statt und wurde erstmalig im Jahr 1995 in Bergen (Celle) veranstaltet, wo auch die Idee für solch ein überregionales Treffen entstand.

Pressemitteilung Stadt Bergen 06.05.2013/60

Gewaltfrei lernen - Projekt an Hinrich-Wolff-Grundschule

Anti Gewalt

Alle Schüler, Lehrer, Ganztagskräfte sowie der Schulkindergarten, pädagogische Mitarbeiter und die Eltern von Schülern der Hinrich-Wolff-Schule haben an dem Projekt „Gewaltfrei Lernen“ des gleichnamigen Vereins teilgenommen. Coach Björn Rudolph unterrichtete jede der insgesamt zwölf Klassen in je drei Doppelstunden anhand von Partnerspielen oder Konfliktübungen zum Thema Gewalt, Mobbing, Ausgrenzung oder körperlichen Schikanen

„Wir fördern die Konflikt – und Kommunikationsfähigkeit der Schüler, indem wir den Kindern und Jugendlichen Stärke, Fairness und Werte vermitteln“, sagt Björn Rudolph. Fast spielerisch lernen die Kinder den „Bohrerblick“, ein starkes Auftreten und, wie sie sich mit lauter Stimme zur Wehr setzen können. „Stopp, ich will das nicht!“.

Den Lehrern brachte Rudolph Deeskalationsstrategien bei, zum Beispiel, wie sie sich bei einer Rangelei auf dem Schulhof verhalten sollten. Auch die Eltern wurden instruiert. „Während der Elternabende mussten auch die Eltern Übungen machen“, berichtet Schulleiter Karl-Heinz Brück. Auf die Frage, ob die Schulsituation ein Anti-Gewalt-Projekt erfordere, erwidert Brück: „Insgesamt sind wir abgesehen von alltäglichen kleineren Reibereien eine sehr harmonische Schule ohne auffälligere Aggressionen.“

Dennoch sei es wichtig, dass die Schüler, aber auch Lehrer und Eltern lernen, wie man sich in brenzligen Situationen verhalten sollte.

Offensichtlich hatte auch der Coach große Freude, mit den Schülern zu arbeiten und bescheinigt der Hinrich-Wolff-Schule in Bergen ein insgesamt positives Miteinander: „In sozialen Brennpunkten von Großstädten wie Berlin, wo ich meist tätig bin, sieht das etwas anders aus.“

Gewaltfrei Lernen ist ein Förderverein, der sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert. Mehr Infos unter: www.gewaltfreilernen.de

Pressemitteilung Stadt Bergen 06.05.2013/59

April-Lesungen gelungen

Lesungen im April 2013Gleich zwei Lesungen fanden im April in der Stadtbücherei Bergen statt. Die erste Lesung hielt am 18. April Christian Oehlschläger mit seinem Lektor Ulrich Hilgefort vor knapp 30 Besuchern. Gelesen wurde aus den Büchern „Wo Hirsch und Has“, „Heide, Harz und Hackebeil“ sowie „Der Waldvogel“. Insgesamt war es ein sehr gelungener und unterhaltsamer Abend“, sagt Antje Krüger, Leiterin der Stadtbücherei Bergen.

Am Montag, 22.04.13, kamen über 40 Kinder zu der Lesung mit der Kinderbuchautorin Usch Luhn, darunter zwei Klassen der Eugen-Naumann-Schule Bergen. Die Autorin las aus dem Buch "Maxie...und ein Fisch mit Fernweh" vor. Dies ist der erste Band ihrer "Maxie-Triologie". Usch Luhn habe die Kinder von der ersten Minute an begeistert, so Antje Krüger. 

Pressemitteilung Stadt Bergen 06.05.2013/58

Neues Verkehrsleitsystem in Bergen

Neues Verkehrsleitsystem in BergenOrtsfremde Fahrzeuge werden seit vorigen Donnerstag nicht mehr über Hagen nach Wietzendorf geleitet, sondern über Bleckmar. Die Stadt Bergen hat dafür in Zusammenarbeit mit dem Straßenbauamt Verden und der Straßenmeisterei Celle die Beschilderung erneuert. „Dadurch wird der überörtliche Verkehr besser geleitet“, erläutert Manfred Baltzer, Leiter des Bauamtes der Stadt Bergen.

Für Fahrzeuge, die aus Richtung Römstedtstraße kommen und nach Wietzendorf fahren, weist ein Schild nun nach links Richtung Bleckmar. Auf der B3 hinter Bleckmar können diese Fahrzeuge dann rechts einbiegen und von dort aus Wietzendorf erreichen.

Das bisherige überörtliche Verkehrsleitsystem von Bergen nach Wietzendorf durch die Innenstadt und die Straße Deichend ist nicht mehr beschildert.


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de