Header Header Header Header

Pressemitteilungen der Stadt Bergen vom Februar 2011

Pressemitteilung Stadt Bergen 25.02.2011/019

Tag der Offenen Tür: Rathaus Bergen feiert 100-jähriges Bestehen

Am Freitag, dem 11.03.2011 findet von 11 bis 17 Uhr ein „Tag der Offenen Tür“ im Rathaus in Bergen statt.

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Rathauses lädt Bürgermeister, Rainer Prokop, alle Bürgerinnen und Bürger zu einem „bunten Programm“ ein. An diesem Tag können Besucher das Rathaus und das daneben liegende Standesamt ausgiebig erkunden. Auch haben sie die Möglichkeit, sich über die Geschichte des Rathauses und über die einzelnen Ämter im Rathaus zu informieren. Im ganzen Haus wird es Spiele und Aktivitäten für Kinder und Erwachsene geben wie eine Rathausrallye, Währungsspiele, Straßen- und Beleuchtungspläne, Preisrätsel, Glücksrad, Kinderschminken und vieles mehr.  Auf dem Marktplatz dreht sich ein Karussell und vor dem Rathaus präsentieren Feuerwehr und Bauhof ihre Fahrzeuge und bieten einige Mitmachaktionen für die Besucher an. Ab 13.30 Uhr wird durch die freundliche Unterstützung der Landfrauen eine Kaffeestube im Standesamt geöffnet sein.

Pressemitteilung Stadt Bergen 25.02.2011/18

Einladung zum nächsten Tagesmütter - Stammtisch in Offen

Neues Seminar zur Qualifizierung von Tagespflegepersonen beginnt im Mai 2011

Für alle qualifizierten Tagesmütter aus dem Bereich der Stadt Bergen sowie für all diejenigen, die sich über die Tätigkeit einer Tagesmutter/eines Tagesvaters informieren möchten, findet der nächste Stammtisch am Dienstag, dem 08. März 2011 in der Gaststätte Michaelishof in Offen ab 19.30 Uhr statt. Wir vom Familienbüro der Stadt Bergen möchten in diesem Rahmen wieder über verschiedene aktuelle Neuheiten zum Thema Tagesmütter berichten. In diesem Zusammenhang geben wir allen Interessierten nochmals eine wichtige Information weiter, die Sie in den letzten Tagen auch schon der hiesigen Presse entnehmen konnten: Die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) veranstaltet zusammen mit den Jugendämtern von Landkreis und Stadt Celle ab Mai ein erneutes Seminar zur Qualifizierung von Tagesmüttern und -vätern. Wer sich über den Verlauf und Inhalt dieses Seminars informieren möchte, kann dies auf einem Vorbereitungsabend am Freitag, 29. April von 15.00 bis 18.00 Uhr im neuen Kreistagssaal des Landkreises Celle tun. - Für den Bereich der Stadt Bergen besteht nach wie vor ein großer Bedarf an qualifizierten Tagespflegepersonen. Deshalb hat der Stadtrat bereits in 2009 beschlossen, dass die Stadt Bergen den künftig qualifizierten Tagesmüttern oder -vätern nach erfolgreichem Abschluss des Seminars und Erhalt des Zertifikates einen Zuschuss zu den entstandenen Gesamtkosten zahlen wird. Bei Interesse können Sie die Anmeldeformulare sowie weitere Informationen zu dem oben angebotenen Seminar (Termine der einzelnen Veranstaltungen, Kosten usw.)auch im Familienbüro der Stadt Bergen erfragen. Wir geben Ihre Anmeldungen gerne nach eingehender Beratung weiter. Weitere Auskünfte erteilen: Das Familienbüro des Landkreises Celle, Tel. 05141/9164355 oder das LEB-Bildungswerk, Tel. 05144/972067 sowie auch die Kindertagesbetreuung der Stadt Celle, Tel. 05141/12513. Für alle Ihre Fragen rund um den Bereich Familienbetreuung vor Ort schauen Sie bitte gern zu den Sprechzeiten in unserem Familienbüro der Stadt Bergen immer dienstags in der Zeit von 9.30 bis 12.00 Uhr oder mittwochs von 14.30 bis 17.00 Uhr bei Frau Ulrike Hentrich-Craemer vorbei. Telefonisch erreichen Sie uns außerdem unter der Rufnummer 05051/479-18."

Pressemitteilung Stadt Bergen 23.02.2011/016

Neuer Brigadier hält Antrittsbesuch im Rathaus Bergen

Am 23.02.2011 hat Bergens Bürgermeister, Rainer Prokop, offiziell den neuen Brigadier der Britischen Streitkräfte in Bergen Hohne, Paul Nanson, begrüßt.

Dabei trug er sich in das Gästebuch der Stadt Bergen ein. Nanson übernahm im Januar 2011 das Kommando der 7th Armoured Brigade in Bergen Hohne und ist damit oberster Befehlshaber der Brigade. Neben zahlreichen Auslandseinsätzen unter anderem in Nordirland, Bosnien und Zimbabwe, war Nanson auch in Gütersloh und Herford stationiert. Nanson, der bereits seit 1986 beim Militär ist, wird voraussichtlich zwei Jahre in Bergen Hohne in seiner Funktion als Brigadier tätig sein.

Pressemitteilung Stadt Bergen 23.02.2011/015 

Arbeitkreis Dorferneuerung Bleckmar hat Arbeit begonnen

Kürzlich haben die Mitglieder des Arbeitskreises zur Dorferneuerung Bleckmar an einem Wochenendseminar beim Amtshof in Eicklingen teilgenommen. Das Informations- und Vorbereitungsseminar startete mit einer Selbsteinschätzung über die Ortschaft Bleckmar.

In Gruppenarbeiten wurden Visionen entwickelt und die Stärken und Schwächen herausgestellt. Alle Beiträge sollen nun in einen Prozess zur Erstellung eines Dorferneuerungsplanes einfließen. Zur Unterstützung des  Arbeitskreises nahmen zusätzlich Christina Wilke vom Amt für Landentwicklung in Verden, Georg Böttner vom Planungsbüro Plan: B in Hannover und Manfred Baltzer Bauamtsleiter der Stadt Bergen teil. Am Donnerstag, 03.03. 2011 findet in Bleckmar im Gruppenraum der Feuerwehr in der Alten Schule um 19 Uhr die 1. Sitzung des Arbeitskreises statt. Dazu sind interessierte Bürger herzlich eingeladen.

Pressemitteilung Stadt Bergen 16.02.2011/014

Kreatives Austoben für Erwachsene im Bergwerk

Stadtverwaltung: Viele Kinder kommen jeden Mittwoch ins Bergwerk zum Töpfern und bringen tolle Sachen mit nach Hause. Einige Eltern würden auch gerne solche Dinge aus Ton herstellen und haben uns, das Team der Jugendfreizeitstätte angesprochen ob wir einen Töpferkurs für Erwachsene organisieren könnten. Nun ist es soweit. Ein Wochenende „kreatives Austoben mit Ton“ findet am 5. und 6.3.2011 (Samstag, Sonntag) von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. Ein Folgetermin zum Anmalen und Glasieren wird während des Kurses abgesprochen. Leider sind die Teilnehmerplätze begrenzt, daher bitte schnell anmelden. Ein Kostenbeitrag von 20 € wird erhoben. Materialkosten werden zusätzlich berechnet. Anmeldungen ab sofort im Bergwerk Bergen, Ringstraße 7, 29303 Bergen, Tel.: 05051/5707.

Pressemitteilung Stadt Bergen 11.02.2011/013

Kühler Frühling und früher Winter lassen Gasverbrauch ansteigen – Stadtwerke Bergen ermitteln einen Mehrverbrauch von über 15 Prozent

Was viele Verbraucher und Gasanbieter bereits vermutet haben ist nun offiziell: Die kühlen Temperaturen im Frühjahr sowie im November und Dezember 2010 haben den Gasverbrauch deutlich erhöht.

Ab Mitte Februar verschicken die Stadtwerke Bergen ihre Abrechnungen, und das bedeutet für viele Kunden, dass sie sich auf eine Nachzahlung einstellen müssen. „Durchschnittlich ist der Gasverbrauch um 15 bis 20 Prozent pro Haushalt gestiegen“, so Wilhelm Köhler, Geschäftsführer der Stadtwerke Bergen. Für ein durchschnittliches Einfamilienhaus bedeutet das eine Nachzahlung von etwa 150 bis 200 Euro. Positiv sei allerdings, hebt Köhler hervor, dass der Gaspreis bei dem Bergener Unternehmen seit September 2009 konstant geblieben sei. Heizölkunden  mussten neben dem erhöhten Bedarf auch noch deutliche Preissteigerungen in 2010 hinnehmen. Mit den Abrechnungen für das letzte Jahr werden den Gaskunden auch gleichzeitig die neuen Abschlagsraten für 2011 mitgeteilt. Diese orientieren sich am durchschnittlichen Verbrauch des vergangenen Jahres.

Pressemitteilung Stadt Bergen: 10.02.2011/12

Stadtverwaltung: Im Bergwerk gibt es neue Angebote

Für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahre gibt es eine Theatergruppe, die sich jeden Montag ab 16:00 Uhr trifft. Kinder und Jugendliche, die Spaß am Theaterspielen haben oder aber auch Bühnenbildner sein wollen, sind herzlich willkommen.

Grundlagen des Theaterspielens werden vermittelt. Wir haben eine eigene kleine Probebühne und würden gerne ein Stück einstudieren, leider fehlen uns die Leute, bitte meldet euch! Das Stück soll, wenn es fertig ist, in Bergen aufgeführt werden.

Crazy Racing Cars

Wir bauen Crazy Racing Cars, Holzrennwagen mit Elektromotoren. Es werden Kenntnisse der Holzbearbeitung und der Umgang mit Holzwerkzeugen vermittelt. Es wird gesägt, gehämmert, geschraubt, gelötet. Wir wollen Autorennen veranstalten und neue Modelle ausprobieren. Die Rennbahn bauen wir auch selber. Für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre. Wir treffen uns jeden Donnerstag ab 16:00 Uhr in der Werkstatt im Bergwerk, Ringstraße 7 in Bergen.

Schachgruppe

Wir spielen jeden Dienstag ab 17:30 Uhr Schach im Dorfhaus in Wohlde, Roxhüllenerweg 2. Wer Lust hat das Königliche Spiel kennen zu lernen oder wer schon spielt und seine Kenntnisse vertiefen möchte ist herzlich eingeladen vorbei zu schauen und mitzuspielen.

Kindertag

Jeden Mittwoch ist im Bergwerk Kindertag. Kinder im Alter von 6 -12 Jahren können Töpfern, Basteln, Tischtennis und Kicker spielen oder einfach nur ausgelassen toben. Der Kindertag beginnt um 15:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr. Informationen zu den Angeboten erteilt die offenen Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Bergen Tel.: 05051/5707

Pressemitteilung Stadt Bergen 09.02.2011/011

Bürgersprechstunde in Bergen gibt neue Impulse

Am 03.02.2011 haben sich Bergens Bürgermeister, Rainer Prokop, und Landrat, Klaus Wiswe, zu ihrer ersten gemeinsamen Bürgersprechstunde im Stadthaus von Bergen getroffen.

Alle Bürgerinnen und Bürger hatten die Möglichkeit  in Einzelgesprächen Fragen, Anregungen und Probleme mit dem Bürgermeister und dem Landrat zu diskutieren. In den Gesprächen wurden aktuelle Themen, die Bergen und den Landkreis gleichermaßen betreffen, erörtert. Die beiden Mandatsträger beurteilten die erste Bürgersprechstunde als erfolgreichen Einstieg für den direkten Austausch mit den Bewohnern vor Ort. Die gemeinsame Sprechstunde wird künftig in loser Reihenfolge fortgeführt, die Termine werden in den örtlichen Zeitungen und im Amtsblatt der Stadt Bergen bekannt gegeben. Darüber hinaus steht Bürgermeister, Rainer Prokop, seinen Bürgerinnen und Bürgern für persönliche Gespräche, nach Terminabsprache, weiterhin zur Verfügung.

Pressemitteilung Stadt Bergen 08.02.2011/010 

Stadtwerke Bergen mit neuen Erdgas-Sprintern unterwegs

Die Stadtwerke Bergen besitzen seit Anfang Februar 2011 zwei neue Transportfahrzeuge, die mit einem Hybrid-Motor (Erdgas und Benzin) ausgestattet sind.

„Erdgasfahrzeuge sind eine ökonomische und ökologische Alternative zu herkömmlichen Benzin- und Dieselfahrzeugen“, so Wilhelm Köhler, Geschäftsführer der Stadtwerke Bergen.  „Der Preis für ein kg Erdgas ist zurzeit etwa 38% günstiger, als der Preis für einen Liter Diesel“, argumentiert Köhler weiter, „hinzu kommt, dass der Verbrauch fast nur halb so hoch ist wie bei einem mit Diesel oder Benzin betriebenen Automobil.“  Die Erdgastankstelle in Bergen besteht seit Ende 2009 und ist im Umkreis konkurrenzlos. Deshalb sei die Erdgastankstelle auch gut frequentiert, meint Tankstellenpächter Mark Stouten. Autofahrer aus Bergen, die sich für ein Erdgasfahrzeug entscheiden, bekommen von den Stadtwerken Bergen einen Tankgutschein über 400,- Euro geschenkt. Nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes fuhren 2009  rund 77.000 Erdgasfahrzeuge auf Deutschlands Straßen bei über 860 Erdgastankstellen. Im internationalen Vergleich liegt Deutschland damit im Mittelfeld, laut NGV-Group. Weltweit gibt es über 11 Millionen mit Erdgas betriebene Automobile, führend sind Pakistan, Iran und Argentinien.

Pressemitteilung Stadt Bergen 03.02.2011/9

Gesellen auf der Walz

Auf ihrer Wanderschaft haben zwölf Gesellen aus ganz Deutschland im Rathaus von Bergen Halt gemacht. Zuvor hatten sie in Celle, Adryan Otremba, abgeholt, der für die nächsten drei Jahre auf die Walz geht.

In dieser Zeit darf er sich seiner Heimatstadt nicht weniger als 50 Kilometer nähern. Unter den 12 Handwerkern sind zwei Frauen, das sei auch heutzutage noch eher die Ausnahme, so eine der beiden Gesellinnen. „Übernachtet wird während der Walz bei einem Meister, in Zunft- oder Jugendherbergen und auch Mal im Freien“, berichtet sie dem Bürgermeister weiter. Ausgestattet mit Cord-Kluft, Hut, Gepäck und einem Wanderstock „Stenz“ setzten die Wandergesellen ihre Reise  fort, nachdem sie einen Stempel und ein kleines Taschengeld von Bergens Bürgermeister, Rainer Prokop, erhalten hatten. Der wünschte den Gesellen noch: „Gutes Tippeln“.

Pressemitteilung Stadt Bergen 01.02.2011/8

Karl-Heinrich Rosenbrock feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Seit 25 Jahren ist Karl-Heinrich Rosenbrock bei der Stadt Bergen im Ordnungsamt tätig.

Der gelernte Kfz-Mechaniker sorgt für einen optimalen Zustand der Feuerwehrfahrzeuge und der Gerätschaften im Feuerwehrhaus. Bergens Bürgermeister, Rainer Prokop, und Ordnungsamtsleiter, Frank Heins, gratulierten ihrem langjährigen Mitarbeiter und dankten für seine gute Zusammenarbeit und kompetente Arbeitsweise.


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de