Header Header Header Header

Pressemitteilungen der Stadt Bergen vom März 2011

Pressemitteilung Stadt Bergen 29.03.2011/28

Neuer Wochenmarkt in Bergen

Ab dem 1. April 2011 wird es freitags von 14 bis 18 Uhr einen zusätzlichen Wochenmarkt auf dem Marktplatz in Bergen geben. Die Händler bieten Obst, Gemüse, Käse, Fisch und Pflanzen der Saison an. Wie gewohnt wird auch mittwochs von 8 bis 12 Uhr der Obst- und Gemüsehändler weiterhin seine Waren anbieten.

Pressemitteilung Stadt Bergen 28.03.2011

Ein ganzes Jahr Kultur verschenken

Wer zu Ostern noch ein günstiges und außergewöhnliches Geschenk sucht, der kann ab sofort einen Geschenkgutschein für einen Bücherausweis in der Stadtbücherei in Bergen erwerben.

Der Beschenkte kann sich dann ein ganzes Jahr lang Krimis, Romane, Sachbücher, CDs, DVDs, Hörbücher, Zeitungen, Zeitschriften, Kinder- und Jugendliteratur und noch viele andere Medien kostenlos ausleihen. Es ist auch eine Nutzung des Internets möglich. Darüber hinaus finden regelmäßige Lesungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt. Es ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei. Nach einem Jahr läuft der Geschenkausweis automatisch ab oder er wird auf Wunsch verlängert. Für Erwachsene kostet der Ausweis 12 Euro, für Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Ersatzdienstleistende, Arbeitslose und Schwerbehinderte gibt es ihn schon für 4 Euro. Weitere Auskünfte erteilen die Mitarbeiterinnen in der Stadtbücherei Bergen, Schulstraße 10, 29303 Bergen, www.bergen-online.de.

Pressemitteilung Stadt Bergen 17.03.2011

Stadt Bergen bietet Jugendfreizeit in Polen an

Die Stadt Bergen führt gemeinsam mit ihrer Partnerstadt Srém in Polen vom 7. bis 13.08.2011 eine Jugendfreizeit für 13- bis 15-Jährige durch.

In Srém werden jeweils 15 Jugendliche aus Polen, Tschechien (Roznov) und Bergen zusammenkommen, um an gemeinsamen Aktivitäten teilzunehmen. Es werden Schwimmen, Paintball, Reiten, Grillen, Angeln, Bowling, Volleyball und vieles mehr angeboten. Dolmetscher für Deutsch und Englisch werden vor Ort zur Verfügung stehen. Die Kosten für die Freizeit betragen 135 Euro. Für die Reise ist ein gültiger Kinderausweis notwendig. Anmeldungen werden ab sofort bei der Stadt Bergen unter der Telefonnummer 05051/479-16 entgegengenommen.

Pressemitteilung Stadt Bergen 15.03.2011/24

Grundschüler begeistert von Orchestermusik

Am vergangenen Montag hat das Bundespolizei-Orchester Hannover in einer Sondervorstellung für die Kinder der Hinrich-Wolff-Grundschule im Stadthaus in Bergen gespielt. Das musikalische Programm war speziell auf die Altergruppe von Grundschülern abgestimmt.

Neben bekannten Filmmusiken wie Star Wars, Pipi Langstrumpf und Biene Maya spielten die Berufsmusiker auch Klassiker aus Jazz und Swing. Dabei wurden alle Instrumente des 45-köpfigen Orchesters genau erklärt. So erfuhren die Kinder warum das Saxophon zu den Holzblasinstrumenten zählt, obwohl es doch aus Metall ist. Oder dass die Flöte, das älteste Instrument der Welt ist und früher aus Knochen hergestellt wurde. Die Musiker erklärten die Musiktheorie verständlich und spannend, so dass die Schüler nach zwei Schulstunden begeistert wieder nach Hause gingen. Das Konzert kam auf Initiative von Alexandra von Hammerstein, Mutter von zwei Schülern, zustande und war für die 238 Kinder der Hinrich-Wolff-Schule kostenlos. Das Bundespolizei-Orchester Hannover unter der Leitung von Mathias Hofert bietet ein breites musikalisches Repertoire auf hohem Niveau.

Pressemitteilung Stadt Bergen 08.03.2011

Brigadegeneral Brüschke lobt Militärstandort Bergen

Vergangene Woche haben sich Bergens Bürgermeister, Rainer Prokop, der Bundestagsabgeordnete und CDU-Verteidigungsexperte, Hennig Otte, der stellvertretende Befehlshaber im Wehrbereichskommando 1 Küste, Brigadegeneral Wolfgang Brüschke, und der Kommandant des Truppenübungsplatzes, Oberst Gerd Ahrens, zu einem gemeinsamen Gedankenaustausch in Bergen getroffen.

Inhalt der Gespräche waren die aktuelle Bundeswehrreform und der geplante Abzug der Britischen Truppen aus Bergen. Prokop erläuterte den ranghohen Bundeswehrvertretern die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen auf die Stadt Bergen. Weiterhin stellte er die Vorzüge des Militärstandortes für die Bundeswehr und die NATO-Truppen dar. Der Brigadegeneral machte deutlich, dass er das hohe Potential des Standortes sehr schätzt, und dass der Truppenübungsplatz Bergen als „eher gestärkt als geschwächt“ aus der Bundeswehrreform herausgehen wird. Genaue Einzelheiten mochte Brüschke aber nicht nennen, erst im Sommer dieses Jahres sei mit konkreten Fakten zu rechnen. Hintergrund der Gespräche ist die bevorstehende Bundeswehrreform, die eine Verringerung der Bundeswehrtruppen von 250.000 auf maximal 185.000 Mann vorsieht und das Aussetzen der Wehrpflicht zum 1. Juli 2011. Außerdem plant die britische Regierung einen kompletten Abzug ihrer Truppen aus Deutschland bis zum Jahr 2020, in Bergen wohnen derzeit etwa 3000 Briten. Im Rahmen des Arbeitstreffens haben sich der Brigadegeneral Brüschke und Oberst Ahrens in das Goldene Buch der Stadt Bergen eingetragen.

Pressemitteilung Stadt Bergen 03.03.2011

Flaschenpfandspenden für den guten Zweck

Mit dem Slogan: „Pfandtastisch - spenden Sie Ihren Leergutbon und helfen Sie damit Bedürftigen!", unterstützt der Lebensmittelmarkt EDEKA bereits seit Sommer 2010 bedürftige Familien und insbesondere deren Kinder, die sich in ihrer Not an das Familienbüro der Stadt Bergen wenden.

Bereits im September und Dezember 2010 leitete der Edeka-Markt Bergen eine großzügige Spendenausschüttung an das Familienbüro weiter. Bisher hat die gesamte Aktion eine Summe von über 400 Euro erbracht. Die Mitarbeiter des städtischen Familienbüros in Bergen möchten an dieser Stelle dem E-Center Bergen sowie allen spendenbereiten Bürgern einmal ganz herzlich DANKE sagen. Auch künftig wird das auf diesem Wege gesammelte Spendengeld weiter an das Familienbüro der Stadt Bergen überreicht und soll in diesem Jahr über die Ferienpass-Aktion 2011 den bedürftigen Familien zu Gute kommen. Wie funktioniert die Flaschenpfandspende? Unter dem Motto "Jeder gibt was er kann" werden die Kunden bei der Rückgabe von Getränkeflaschen im E-Center Bergen über ein Plakat neben dem Rückgabeautomaten darum gebeten, ihre Pfandflaschenbons zu spenden. Eine eigens dafür und gut sichtbar angebrachte Box befindet sich neben dem Rückgabeautomaten. MACHEN SIE AUCH WEITERHIN MIT! DIE KINDER DANKEN ES IHNEN!

Für Fragen zur Spendenaktion oder für andere Fragen rund um die Familie steht Ihnen dienstags von 9.30 bis 12.00 Uhr oder mittwochs von 14.30 bis 17.00 Uhr Ulrike Hentrich-Craemer im Familienbüro der Stadt Bergen oder telefonisch unter der Rufnummer 05051/479-18 gern zur Verfügung.

Pressemitteilung Stadt Bergen 03.03.2011

Hatun Tuku liest aus ihrem Buch „Zwischen zwei Welten“

Am 30. März 2011 liest die kurdischstämmige Autorin, Hatun Tuku, im Standesamt in Bergen aus ihrer Autobiografie „Zwischen zwei Welten“ – Die Geschichte einer Jesidin in Deutschland.

Als 20-Jährige kam Hatun Tuku aus der Türkei nach Deutschland. Hier lebt sie 15 Jahre lang in einer kurdischen Parallelwelt, bevor sie beschließt ihren eigenen Weg zu gehen. Ihr Buch soll Frauen mit Migrationshintergrund Mut zum Leben - zwischen zwei Welten - geben. Die Geschichte von Hatun Tuku zeigt, wie sich in einer westlichen Gesellschaft ein selbstbestimmtes Leben führen lässt, ohne die eigenen kulturellen und religiösen Werte zu verleugnen oder aufzugeben. Im Anschluss an die Lesung findet eine Diskussion mit der Autorin statt. Es ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bergen und des Frauen- und Mütterzentrums Bergen e.V., sie findet im Standesamt Bergen, Deichend 3, 29303 Bergen um 19.30 Uhr statt, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.hatun-tuku.de oder bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bergen, Margret Rehwinkel.


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de