Header Header Header Header

Do, 26.10.2017 - 14:00 Uhr

Geführte Pilzwanderung und Pilzeessen

Do, 26.10.2017 - 19:30 Uhr

Nächstes Treffen für Tagesmütter und ...

Sa, 28.10.2017 - 20:00 Uhr

voxenstopp - A-Cappella vom ...

Sa, 28.10.2017 - 20:00 Uhr

voxenstopp - A-Cappella



Mehr Termine
Veranstaltung anmelden

Bergen

Ortsrat

Für die Ortschaft Bergen ist ein Ortsrat gewählt. Er besteht aus neun Mitgliedern. (Mitglieder des Rates der Stadt Bergen, die in einer Ortschaft wohnen und nicht gewählte Mitglieder Ihrer Ortschaft sind, gehören dem Ortsrat mit beratender Stimme an.)

Aus der Chronik

Bergen, als Kirchspiel im Jahr 1197 erstmals urkundlich erwähnt, entwickelte sich schon früh zum kirchlichen Mittelpunkt, Verwaltungs- und Gerichtszentrum. Zum einen durch die Kirche, zum anderen durch den Sitz der Gografen, später der Amtsvögte, war Bergen der Mittelpunkt eines großen Gebietes mit Tendenzen zu städtischem Gepräge.

Rückschläge gab es allerdings durch die großen Brände in den Jahren 1354, 1585 und 1796. Nach den Agrarreformen setzte Mitte des 19. Jahrhunderts ein erneuter Entwicklungsschub ein, ebenso durch den Bahnanschluß, den Bergen im Jahr 1902 mit der Kleinbahnlinie Bergen-Celle bekam, die 1910 nach Soltau verlängert wurde.

Im 20. Jahrhundert wurde das öffentliche und wirtschaftliche Gefüge Bergens entscheidend durch den 1935/36 eingerichteten benachbarten Truppenübungsplatz beeinflußt, nach dem II. Weltkrieg durch den NATO-Schießplatz Bergen-Hohne. Anstelle der Landwirtschaft wurden Handel und Gewerbe vorherrschend.

1957 wurde Bergen zur Stadt ernannt. Mit der kommunalen Neugliederung Anfang der 1970er Jahre vergrößerte sich das Gebiet der Stadt Bergen von 11 km˛ auf 163 km˛. Bergen wurde zur zentralen Ortschaft der Stadt Bergen mit Sitz der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen wie Stadthaus, Stadtbad, Stadtbücherei, Stadtarchiv, Kraftfahrzeugzulassungsstelle, Feuerwehrhaus Bergen. Andere Behörden wie Polizeikommissariat, Deutsche Post AG usw. haben ihren Sitz ebenfalls im Zentralort Bergen.

Sport- und Freizeitstätten

Hallenbad Bergen; Sporthalle am Heisterkamp (mit Sportplatz); Sportpark Bergen (Tennis, Squash, Vereinssport, Sauna, Restaurant); Kegelbahnen

Gesundheitswesen

Vier Arztpraxen für Allgemeinmedizin, ein Augenarzt, ein Frauenarzt, eine Praxis für innere Medizin, fünf Zahnarztpraxen, zwei Tierärzte, eine Massagepraxis, zwei Apotheken, Geschäftsstellen der AOK und der DAK, örtliches Unternehmen für Rettungsdienst und Krankentransport.

Soziale Einrichtungen

Sozialstation Bergen; Sozialdienst des Missions-Werkes der Gemeinde Gottes e.V.; Alten- und Pflegeheim des Herbergsvereins Bergen; Ambulante Krankenpflege; Frauen- und Mütterzentrum e.V.

Kultur, Erholung, Fremdenverkehr

In der Stadt Bergen finden sich vielfältige Möglichkeiten zum Bummeln, Einkaufen und Einkehren. Die guten Einkaufsmöglichkeiten, die Internationalität der Bergener Gastronomie und das überdurchschnittlich gute Bettenangebot stehen neben dem umfangreichen Freizeitangebot zur Verfügung.
Im Stadthaus, einem modernen und zugleich dem Denkmalschutz verpflichteten Um- und Ausbau des ehemaligen Amtsgerichtsgebäudes, finden Theater-, Film-, Konzert- und Vortragsveranstaltungen statt.

Ein Besuch des Heimatmuseums Römstedthaus, einem der ältesten Museen der Gegend, gibt einen umfassenden Einblick in ländliches Leben und Wirtschaften in vergangenen Zeiten, darüberhinaus besitzt das Museum eine umfangreiche archäologische Sammlung.

Bei einem Gang durch Bergen - im Jahr der 800jährigen Jubiläumsfeier der Ortschaft 1997 hat der Heimatverein Bergen an einigen Gebäuden im Stadtkern Tafeln mit der Historie der Häuser angebracht - werden Sie zu Gebäuden kommen, die die weit in die Vergangenheit zurückreichende Geschichte Bergens erkennen lassen, - und sie werden idyllische Ecken finden, wie z.B. am Bergener Mühlenteich.

Bergen ist nicht nur der Mittelpunkt für die zugehörigen 13 Ortschaften, sondern auch für Ausflugsziele. Kilometerweite zusammenhängende Waldgebiete im Süden Bergens, uralte Naturlandschaften mit Heide und Mooren im Norden laden zu ausgedehnten Spaziergängen, Wanderungen und Radtouren ein. Im Westen öffnet sich der "Naturpark Südheide".

Archäologische Ausflugziele in der Umgebung Bergens sind: das rekonstruierte Großsteingrab bei Dohnsen-Siddernhausen, das bronzezeitliche Grabhügelfeld bei Wohlde, die Großsteingräber "Sieben Steinhäuser"

Im Süden ist die Gedenkstätte Bergen-Belsen schnell zu erreichen. Sie ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Gedenkstätte Bergen-Belsen
29303 Lohheide
Tel.: 0 50 51 / 60 11


Links Kontakt Impressum

Stadt Bergen • Landkreis Celle • Deichend 3-7 • 29 303 Bergen • Fon 0 50 51 / 479 0 • Fax 0 50 51 / 479 36 • info@bergen-online.de